Aachener Schauspieler solidarisch mit Wuppertal

Von: smb
Letzte Aktualisierung:

Aachen/Wuppertal. Unter dem Motto „Theater macht reich!” protestieren in Wuppertal seit Freitag Bürger und Schauspieler sowie Mitarbeiter der Bühnen gegen drohende Sparpläne in Kultureinrichtungen der Stadt und eine mögliche Schließung des dortigen Schauspielhauses.

Die Aachener Theatermitarbeite unterstützen ihre Wuppertaler Kollegen und sind am Freitagabend zur Protestaktion gefahren. „Es ist uns sehr wichtig, uns solidarisch mit den Wuppertalern zu zeigen”, betont Sprecherin Ursula Schelhaas.

Unter anderem machten Aachener Schauspieler beim 24-stündigen Theater- und Musikmarathon mit. Am späten Abend zeigten sie Szenen aus „Mandy und die Wirtschaftswaisen”. Am Samstagabend wird Intendant Michael Schmitz-Aufterbeck, der auch der Sprecher der ständigen Konferenz der Theaterintendanten in NRW ist, bei einer Podiumsdiskussion zur Bedeutung von Theatern teilnehmen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert