Aachen - Aachener Engel-Lauf: Auch die kleinen Starter rennen wie die Profis

CHIO-Header

Aachener Engel-Lauf: Auch die kleinen Starter rennen wie die Profis

Von: Katrin Otrzonsek
Letzte Aktualisierung:
Und los gehts: Beim Kinderlau
Und los gehts: Beim Kinderlauf über 1,9 Kilometer gaben die jungen Athleten alles. Für die Allerjüngsten gab es einen Bambinilauf über 850 Meter. Foto: Heike Lachmann

Aachen. „Wir haben keine Startpistole, wir zählen einfach runter: zehn, neun, acht,...” Mit diesen Worten eröffnete Peter Borsdorff, Initiator von Running for Kids, am Sonntag den Aachener Engel-Lauf.

Schon zum dritten Mal fand der Lauf nun statt, Borsdorff war immer dabei. Letztes Jahr ist er noch mitgerannt, dieses Mal sorgte er als Kommentator am Mikrofon für Unterhaltung und Ordnung. Denn dieses Jahr wurden gleich vier Läufe abgewickelt. Neben dem Hauptlauf über zehn Kilometer für Erwachsene und der selben Strecke für Walker gab es erstmals einen Kidsrun über 1,9 Kilometer und einen 850 Meter Bambinilauf für unter Sechsjährige. Alle Strecken führten durch den frühlingsgrünen Brander Wald.

Kurz vor elf Uhr ertönten über die Lautsprecher am Sportplatz des FC Germania Freund noch die letzten Informationen zu Überholmanövern und Startpositionen und dann liefen die knapp 750 Teilnehmer des Hauptlaufs los. Es folgten die Walker und um die Mittagszeit die Kids im Alter von sieben bis 13 Jahren sowie die Bambini.

„Der Lauf wird komplett über die Sponsoren finanziert”, erklärt Martin Lücker, Vorsitzender des Vereins Aachener Engel, „es ist ja alles für den guten Zweck”. Den Verein gründete Lücker im Jahr 2005. Ursprünglich sollte die Hilfe an Krebs erkrankten Patienten zukommen, inzwischen unterstützt der Verein auch Kinder und Senioren in Not, Opfer von Gewalt und Missbrauch sowie Jugendliche.

Der Erlös des Laufs soll diesmal in die Jugendförderung der Aachener Engel fließen. Diese unterstützt Jugendliche, die auf die schiefe Bahn geraten sind, und bietet ihnen sportlichen Aktivitäten wie Laufen oder Boxen. Lücker lief selbst ist auch mit und schaffte die zehn Kilometer in rund 55 Minuten. „Es ist schön zu sehen, dass die Menschen Spaß an dem Lauf haben”, erzählt der Vorsitzende, „Und viele Freizeitläufer haben es diesmal aufs Treppchen geschafft”.

Den ersten Platz bei den Frauen erlangte Barbara Hillebrand vom Team der Aachener Engel mit 43:23 Minuten, knapp gefolgt von Mareike Hübner (43:27 Minuten) und Annika Richmann (44:50 Minuten). Den Sieg bei den Männern holte Asad Zaki mit sagenhaften 35:22 Minuten. Den zweiten und dritten Platz holten die Aachener Engel Christian Decker (35:55 Minuten) und Mussa Hudrog (36:09 Minuten).

Bei den Mannschaften machte bei den Frauen das Team Aachener Engel das Rennen, bestehend aus Hillebrand, Mayer und Schönbein, es folgte das Team MedAix (Peters, Wertz, Mühlenhof) und das Team der SG Sparkasse (Linnartz, Froitzheim, Cosler). Die beiden Herrenmannschaften der Aachener Engel belegten den ersten (Decker, Hudrog, Keuchen, Großnick) und zweiten (Sieja, Samann, Schaaf, Przibylla) Platz, der dritte Platz der Männermannschaften ging an MedAix (Arlt, Von der Steinen, Gueth, Noll).

Als Belohnung gab es Gutscheine, Urkunden, Medaillen und Pokale. „Die Urkunden werden für alle Teilnehmer in den nächsten Tagen online gestellt, dann kann sich jeder seine Urkunde ausdrucken”, verspricht Lücker und verweist auf die Homepage des Vereins www.aachener-engel.com. „Und nächstes Jahr wird es auch einen Fünf-Kilometer-Lauf geben”, plant Lücker, „Viele waren nämlich von den zehn Kilometern abgeschreckt.”

„Ich finde, wir haben das super hinbekommen mit der Organisation”, lobt Lücker seinen Verein. Die Aachener Engel zählen inzwischen rund 800 Mitglieder.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert