bullyparade kino freisteller bully herbig tramitz kavanian

Aachener Bauvorhaben, die nie verwirklicht wurden

Von: dd
Letzte Aktualisierung:
Bauvorhaben
Mehrfach in der Woche kümmern sich Bettina März, Horst Barhainski, Dieter Bischoff und Brigitte Dietrich (v.l.) mit vielen anderen Helfern um die Sammlung Crous.  Foto: Ralf Roeger

Aachen. Ungebautes Aachen - die unsichtbare Stadt, heißt das neueste Werk der AKV-Sammlung Crous. Das Buch berichtet über die Bauvorhaben der vergangenen 300 Jahre, die nie verwirklicht wurden und darüber, wie sich die Stadt verändert hätte, wären sie dennoch gebaut worden.

Einer der herausragenden Artikel ist über die nie errichteten Thermen im Ferberpark zu lesen, das Projekt verschwand von der Bildfläche. Jürgen Linden, der ehemalige Oberbürgermeister der Stadt, schrieb einen Artikel über das sogenannte Bauhaus, einem Millionenprojekt, das per Volksabstimmung mit großer Mehrheit abgelehnt wurde.

Über die nicht zustande gekommenen Projekte wird in der Sparkasse am Elisenbrunnen (Kassenhalle) ab Mittwoch, 18. September bis Freitag, 11. Oktober (zu den allgemeinen Öffnungszeiten) eine Ausstellung gezeigt, wo unter anderem den Plänen entnommen werden kann, wie das Geplante ausgesehen hätte. Das Buch wird bis zum 17. September in der Mayerschen Buchhandlung zum Subksripsitionspreis von 25 Euro verkauft, ab dem 18. September kostet es 29,99 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert