700 Erzieherinnen demonstrieren in Aachen

Von: mg
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Rund 700 Erzieherinnen und Erzieher, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter haben am Morgen in Aachen für bessere Arbeitsbedingungen demonstriert. Sie folgten dem Streikaufruf der Gewerkschaft Verdi.

Die Beschäftigten kämpfen für einen Tarifvertrag zur betrieblichen Gesundheitsförderung für den Sozial- und Erziehungsdienst. Viele Erzieherinnen können ihren Beruf nur noch selten bis zur Rente ausüben. Rücken- und Hörschäden zählten zu den häufigsten Erkrankungen.

Allein in Aachen sind 48 der 58 kommunalen Kindertagesstätten streikbedingt geschlossen. In Stolberg sind alle 19 städtischen Kitas zu, in Eschweiler zehn, in Düren ebenfalls alle zehn.

Eltern müssen auch für die nächsten Tage mit Arbeitsniederlegungen rechnen. Nach Verdi-Angaben soll auch am Montag und Dienstag gestreikt werden.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert