Aachen - 400 Kinder bei der Schneekönigin

Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft

400 Kinder bei der Schneekönigin

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
8974871.jpg
Aus den Einnahmen des Weihnachtsbasars, des Kinderkostümfestes und vielen Spenden ermöglichte der Verband „Frau und Kultur“ 400 Kindern den Besuch der „Schneekönigin im Theater Aachen. Foto: Nina Krüsmann

Aachen. Hier sitzen Kinder in der ersten Reihe: Leuchtende Augen sind gewiss, wenn das Theater Aachen Jahr für Jahr das Weihnachtsstück aufführt. Gespannt sitzen die Mädchen und Jungen im Saal und warten diesmal auf die Premiere der „Schneekönigin“.

Mit dabei sind bei der allerersten Vorstellung des Schauspiels nach dem Märchen von Hans Christian Andersen auch rund 400 Kinder aus Aachener Kindergärten und Grundschulen, die sonst nicht regelmäßig das Theater besuchen können.

Möglich macht dies die Aachener Gruppe des Verbandes „Frau und Kultur“, die aus den Einnahmen des jährlichen Weihnachtsbasars, des Kinderkostümfestes und mit vielen einzelnen Spenden bedürftige Kinder und Jugendliche sowie entsprechende Einrichtungen unterstützen.

Weihnachtsbasar

„Wir freuen uns, dass wir durch den Erlös von selbsthergestellten Weihnachtskarten, Konfitüre und Gebäck diejenigen Kinder in Aachen kulturell fördern können, für die ein Besuch im Theater sonst nicht erschwinglich wäre“, betont Hildegard Bechholds, die Vorsitzende von Frau und Kultur Aachen. Für ihren Basar am ersten Adventswochenende in der Aula Carolina rühren die engagierten Damen im Vorfeld kräftig die Werbetrommel und so herrscht zwischen den Ständen reges Treiben, und auch in der Cafeteria unterhält man sich angeregt.

Viele der Mitgliedsfrauen hatten mit den Mädchen und Jungen am Vortag gemeinsam die Geschichte der Schneekönigin in der Inszenierung von Elina Finkel und mit einem wunderschönen Bühnenbild von Gitti Scherer erlebt. Der Zauberspiegel des Weltenlaufs ist in tausend Teile zerborsten, ein Unglück für die Menschen, denn nun sieht „die schönste Landschaft wie gekochter Spinat aus“ und die Schneekönigin (gespielt von Anna Scholten) führt ihr eisiges Regiment. Die Freundschaftsrosen der Kinder Kay (Markus Weickert) und Gerda (Lara Beckmann) sind ihr dabei ein Dorn im Auge. Sie sendet einen Eissplitter, der Kay trifft und sein Herz in einen Eisklumpen verwandelt.

Wie die Kinder schließlich wieder unversehrt nach Hause finden, ist ein gleichermaßen poetisches wie auch humorvolles Abenteuer für Jung und Alt, das gerade Kindern viel an Lebensweisheit zu bieten hat. „Es gehört einfach unverzichtbar zum Märchenschatz dazu, und wir freuen uns, dass heute so viele Kinder daran teilhaben können und dadurch auch nachhaltig Freude am Theater und an der Beschäftigung mit der Kultur finden“, betont Bechholds.

Auch die Einnahmen des diesjährigen Weihnachtsbasars fließen wieder in Projekte für bedürftige Kinder und Jugendliche beziehungsweise Einrichtungen zum Wohl des Nachwuchses in Aachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert