15 bis 20 Tonnen Eternit abgekippt

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Zwei Lkw-Ladungen asbesthaltiger Eternitplatten sind illegal auf einem Feldweg in der Nähe der Hofanlage Senserbachweg abgekippt worden.

Die Polizei sucht nun nach dem Umweltsünder und bittet die Bevölkerung um Unterstützung.

Bei der Stadt Aachen, Fachbereich Umwelt, war die Nachricht von der unsachgemäßen Ablagerung des asbesthaltigen Welleternits eingegangen.

Bei einer Ortsbesichtigung wurde festgestellt, dass im Bereich des verlassenen Hofes (Senserbachweg 14) etwa 15-20 Kubikmeter zerschlagene Welleternitplatten (Dachplatten) auf einem Haufen abgelagert wurden.

Aufgrund des offensichtlichen Alters und der faserigen Konsistenz der Platten ist von asbesthaltigem Material auszugehen. Die gelagerte Menge wird auf 15-20 Tonnen geschätzt.

Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass es Ende April diesen Jahres zu der Ablagerung der Platten gekommen sein dürfte.

Die Polizei bittet unter der Rufnummer 9577-32334 oder 9577-34210 um Mitteilung möglicher Hinweise und verdächtiger Wahrnehmungen.

Ebenfalls von Interesse ist, wo in den letzten Wochen größere Umbau- oder Sanierungsmaßnahmen von Eternitflächen vorgenommen wurden. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen eines Umweltdeliktes eingeleitet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert