14-Jähriger bricht ins Eis ein und wird gerettet

Von: mg
Letzte Aktualisierung:
eis_bu
Beim Versuch, die zugefrorene Wasserfläche in Richterich zu überqueren, brach ein 14-Jähriger durchs Eis. Eine beherzte Passantin zog den Jungen ans Ufer. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Ein 14-jähriger Junge ist am Rosenmontag auf einem Weiher in Richterich ins Eis eingebrochen. Der Junge wurde von einer mutigen Passantin gerettet.

Die Frau wagte sich selbst auf den Weiher hinaus und zog das Kind aus dem eisigen Wasser. „Das war schon eine mutige Sache”, kommentierte Erwin Lausberg, Einsatzleiter der Feuerwehr. Als der Löschzug an der Unglücksstelle eintraf, befanden sich Opfer und Retterin bereits wieder auf sicherem Boden.

Nach Erkenntnissen der Feuerwehr hatte der Junge kurz vor 17 Uhr versucht, den Weiher im Bereich Kaletzbenden, unweit des Sportplatzes, zu überqueren. Etwa 14 Meter vom Ufer entfernt brach der 14-Jährige im Eis ein.

Eine Passantin, die mit ihrem Mann unterwegs war und das Unglück beobachtete, alarmierte die Rettungskräfte und wagte sich dann selbst aufs Eis. Der Frau gelang es, den Jungen aus dem eisigen Wasser ans sichere Ufer zu bringen.

Als die Feuerwehr eintraf, war bereits ein weiterer Passant mit dem unterkühlten Jungen auf dem Weg nach Hause.

Eine Rettungswagenbesatzung fuhr hinterher, um sicherzustellen, dass der Junge das unfreiwillige Bad einigermaßen überstanden hatte. Auch der Rettungshubschrauber war vorsorglich alarmiert worden.

Die mutige Retterin durfte sich zunächst im Löschfahrzeug aufwärmen und wurde von den Wehrleuten nach Hause gefahren.

Für den 14-Jährigen hätte der Ausflug aufs Eis böse ausgehen können, bilanziert der Einsatzleiter der Feuerwehr. Er mahnt: „Auf keinen Fall aufs Eis! Die Gefahr, einzubrechen, ist viel zu groß!”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert