1200 Mäddchere lassen es sich richtig gut gehen

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
7246481.jpg
Mäddchere-Sitzung der Stadtwache Oecher Börjerwehr im Eurogress: Das kurzweilige Programm sorgte für beste Unterhaltung der ausgelassenen Närrinnen. Foto: Heike Lachmann

Aachen. So viele pratschjecke Mädchen sah man an Weiberfastnacht selten auf einem Fleck: An die 1200 Fraulü feierten am Donnerstagnachmittag bei der Mäddchere-Sitzung der Stadtwache Öcher Börjerwehr.

Mächtig in Schale geschmissen hatten sich die Damen und wurden gleich zu Beginn vom strahlenden Märchenprinzen Paul II. begrüßt. Das hochkarätige Programm bot den Prinzessinnen, Clowns und schwarz-gelben Bienen nach dem Rathaussturm und der Krawattenjagd am Vormittag kurzweilige Unterhaltung. Unter dem Motto „Vür wäsche dr Kejser Karl wier blank“ bot die Börjerwehr ihr eigenes Programm dar, bevor im Anschluss fliegende Mariechen über die Bühne wirbelten und akrobatische Höchstleistungen vollbrachten.

Auch Redner kommen bei den Mäddchere gut an. Der unangefochtene Höhepunkt für die Öcher Damenwelt ist an Altweiberkarneval natürlich Seine Tollität Prinz Bernd I., der mit seinem großen Gefolge in den Europasaal einmarschierte. Seine Sessionshymne „Schwarz und Gelb“ passt fantastisch zur Börjerwehr, die seit jeher die Stadtfarben hochhält.

Das vom neuen Börjerwehr-Kommandanten Michael Hommelsheim und Börjerwehr-Waschweib Sabine Verheyen präsentierte Programm war die beste Alternative für alle Närrinnen, die in tollem Ambiente und vor allem trockenen Hauptes Fastelovvend feiern wollten. Nach dem Straßenkarneval in Burtscheid oder den Stadtteilen kommen Jung und Alt ins Euro­gress, viele in kleinen Freudinnen-Gruppen und mit fantasievollen Kostümen. Nach dem stimmungsvollen Treiben open-air überträgt sich die gute Laune schnell in den dicht besetzten Saal. Damit alle Närrinnen ohne Sorgen um den Nachwuchs feiern können, gab es wie immer eine professionelle Kinderbetreuung. Und bei der Abholparty war dann auch der Liebste wieder zugelassen, um fröhlich mitzufeiern und zu tanzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert