Radarfallen Blitzen Freisteller

Lieferschwierigkeiten: Starke Verzögerung bei Sanierung des Rathausplatzes

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
15106729.jpg
Die neuen Pflastersteine sind zwar schon da, aber die Formteile fehlen noch. Deshalb gibt es eine mindestens vierwöchige Zwangspause bei der Sanierung des Rathausplatzes in Simmerath. Foto: P. Stollenwerk

Simmerath. Die Sanierung des Rathausplatzes in Simmerath läuft nicht planmäßig. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass es eine mehrwöchige Verzögerung beim Fertigstellungstermin geben wird. Als Folge des Aufschubes wird auch der Simmerather Herbstmarkt beeinträchtigt. Als Grund für die Verzögerung nannte Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns auf Nachfrage Lieferengpässe bei bestimmten Formteilen, die individuell angefertigt werden müssen.

Der Zeitplan für die Sanierung des Platzes innerhalb von nur vier Monaten war ohnehin sehr sportlich angesetzt, und hätte nur funktioniert, wenn alles reibungslos verlaufen wäre, was aber erfahrungsgemäß bei einer größeren Baumaßnahme selten der Fall ist.

Kleiner Rathausplatz fast fertig

Michael Bongard vom Tiefbauamt der Gemeinde Simmerath hatte bereits vor drei Wochen gesagt, dass die beauftragte Firma volle Auftragsbücher habe und infolgedessen bereits Lieferengpässe angekündigt habe. Geplant war ursprünglich, dass der Rathausplatz bis zum 15. Oktober pünktlich zum Herbstmarkt so weit fertiggestellt sein sollte, dass das Marktgeschehen nicht behindert wird.

Karl-Heinz Hermanns geht davon aus, dass die Baustelle nun vier bis fünf Wochen ruhen wird. Da das Material für die Herrichtung des kleinen Rathausplatzes an der Kammerbruchstraße, dem ersten Bauabschnitt, komplett vorhanden ist, können hier die Arbeiten fortgesetzt werden. Bis zum Ende der Woche soll dieser Bereich bereits fertiggestellt sein. Danach gibt es eine längere Pause.

Als problematisch hat sich die Lieferung von L-Steinen und Blockstufen erwiesen. Dabei handelt es sich um Einzelanfertigungen außerhalb der Norm, die eine längere Produktionszeit erfordern. Diese Formteile sollen entlang der Geschäfte in Richtung Rathaus verlegt werden. Dieses Material wurde bei einem Betonfertigungswerk nahe München bestellt. Das Unternehmen ist auf individuelle Anfertigungen spezialisiert. Da im Moment wegen der positiven Konjunktur das Baugewerbe boomt, haben viele Firmen Lieferengpässe. Das für den Simmerather Rathausplatz notwendige Material kann erst Anfang Oktober geliefert werden. Dennoch hofft Bürgermeister Hermanns, dass die gesamte Maßnahme bis Ende 2017 abgeschlossen werden kann. Das bereits angelieferte Pflaster kann nicht vorab verlegt werden, da laut der bauausführenden Firma Backes eine Anpassung an die Formteile erforderlich sei, um die Arbeiten korrekt ausführen zu können. Die anliegenden Geschäfte sind bereits informiert worden.

Wegen der Verzögerung ist zum Herbstmarkt die Fläche vor dem Rathaus nur eingeschränkt nutzbar. Wie viele Marktbeschicker davon betroffen sind, kann nicht gesagt werden, da es derzeit Überlegungen gibt, eventuell zusätzliche Marktflächen in andere Bereiche zu verlagern.

Die eventuell betroffenen Marktbeschicker seien, so der Bürgermeister, auch bereits im Vorfeld darauf hingewiesen worden, dass es wegen der Baustelle eventuell zu Unplanmäßigkeiten kommen könnte. Karl-Heinz Hermanns bezeichnet die Verzögerung als ärgerlich, aber nicht als dramatisch: „Für die Situation kann letztlich niemand verantwortlich gemacht werden.“ Wichtig sei, dass sich die erzwungene Baupause nicht auf den Kostenrahmen auswirken werde.

Am 23. Mai hatte der Gemeinderat die Auftragsvergabe beschlossen, die einen Tag später der Firma Backes erteilt wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (12)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert