Toskana

Star Wars Alden Ehrenreich Solo Freisteller Kino

Toskana

Letzte Aktualisierung:
Toskana
Foto: Fototeca ENIT Gino Cianci

Reisepreis:

 

ab 1.395,- € für Abonnenten im DZ

10.06.2015 - 16.06.2015

Beschreibung:

Sanfte, vom Abendrot kolorierte Hügel und sich durch Kornfelder windende Zypressenalleen sind Bilder, welche die Vorstellungen von der toskanischen Landschaft prägen. Zu diesen traumhaft romantischen Eindrücken paart sich eine Kultur gelebter Traditionen. Erleben Sie eine Reise in das faszinierende «Herzstück» Italiens und begegnen Sie unermesslichen Kunstschätzen sowie einem kulinarischen Reichtum, der weit mehr als den berühmten Chianti zu bieten hat. In der Toskana ist Geschichte lebendig und Sie werden diese in den schönsten Städten und Orten der Region hautnah erleben.


Reiseverlauf:
 

1. Tag: Anreise nach Montecatini Terme

Sie fahren mit dem Bus von Aachen, Düren oder Jülich zum Flughafen Düsseldorf und fliegen nach Florenz. Nach der Begrüßung durch die Reiseleitung werden Sie zum 4-Sterne-Hotel in Montecatini Terme gebracht. Nach der Zimmerbelegung stoßen Sie mit einem Welcome-Drink auf den Beginn Ihrer Reise an, während die Reiseleitung das Programm vorstellt. Anschließend genießen Sie das gemeinsame Abendessen im Hotel.

2. Tag: "San Gimignano und Volterra"

Am heutigen Tag widmen Sie sich zwei sehenswerten toskanischen Städten. Zunächst fahren Sie nach San Gimignano an der alten Frankenstraße, dem Pilgerweg von Frankreich nach Rom. Die Kleinstadt war im Mittelalter eine stolze unabhängige Gemeinde. Man lebte gut vom Handel – aber vor allem wurde das
wertvolle Gewürz und Färbemittel Safran kultiviert, das man damals in Gold aufwog. Der einstige Wohlstand der Stadt spiegelt sich besonders in den auffälligen Geschlechtertürmen wider. Im 13. Jahrhundert wetteiferten die wohlhabenden Familien um den höchsten dieser Wohntürme – so entstand im Laufe der Zeit die charakteristische Silhouette San Gimignanos, die heute auch als mittelalterliches Gegenstück der Skyline von Manhattan verstanden wird. Über schöne Straßen durch eindrucksvolle Landschaft führt die Route dann nachmittags nach Volterra. Der Name der etruskischen Stadt wurde in der Renaissance gern als «fliegendes Land» interpretiert. Zwar könnte dies auf mehrere Städte zutreffen – doch Volterra scheint mit seinen massiven Mauern wahrhaft über der Landschaft zu schweben. Neben Zeugnissen aus etruskischer und römischer Herrschaft war besonders die kunsthandwerkliche Alabasterverarbeitung von Bedeutung. Beim Abendessen im Hotel lassen Sie den Tag ausklingen.

3. Tag: "Großartiges Siena" (fakultativ)

Nach langem Dornröschenschlaf wurde Siena im 19. Jahrhundert wieder entdeckt und besticht heute durch ein Zentrum, dessen restaurierte Fassaden fast ausschließlich auf das 13. und 14. Jahrhundert zurückgehen. Heute haben Sie Gelegenheit, die Stadt zu besuchen. Auf dem höchsten Hügel Sienas befi ndet sich der großartige Dom – der bedeutendste gotische Kirchenbau der Region. Die opulente Fassade zeugt vom Können der Bildhauer um Giovanni Pisano. Auch die grandiose Kanzel im Inneren der Kirche wurde von diesem berühmten Architekten und Bildhauer geschaffen. Der Boden der Kirche ist mit Intarsienarbeiten von ausgesprochener Schönheit verziert. Dass der Dom eigentlich noch viel größer und mächtiger werden sollte, ist an den Grundmauern und Seitenwänden der begonnenen Erweiterung zu erkennen. Diese umfassen den heutigen Domplatz und fanden als Fassaden verschiedener Bauten eine neue Verwendung. Die Mauern zeugen noch heute vom mittelalterlichen Größenwahn Sienas, dem die Pest 1348 ein jähes Ende setzte. Freuen Sie sich auch auf die muschelförmige Piazza del Campo. Der Platz, der zu den schönsten der Welt gehört, ist gerahmt von anmutigen Backsteinfassaden. Der Nachmittag steht Ihnen dann in Siena zur freien Verfügung – Sie sollten es keinesfalls versäumen, im toskanischen Ambiente auf der Piazza einen Cappuccino oder Campari zu genießen. Nach Ihrer Rückkehr ins Hotel erwartet Sie das gemeinsame Abendessen.

4. Tag: Ausflug "Lebendiges Florenz"

Die Entwicklung der Stadt Florenz ist eng verwoben mit der Familie Medici. Ihrem Kunstverständnis und Mäzenatentum ist es zu verdanken, dass die Stadt zu einem kulturellen Mittelpunkt Europas wurde. Zahlreiche Dichter, Maler, Bildhauer und Architekten hinterließen in «der Wiege der Renaissance» ihre Zeugnisse
und schufen ein Gesamtkunstwerk von einmaliger Schönheit. Michelangelos berühmter David, die mächtige Domkuppel von Brunelleschi, stolze Renaissancepaläste, aber auch mittelalterliche Straßenzüge und kleine Kirchen prägen das Bild der Stadt. Am Vormittag lernen Sie bei einer Führung die schönsten und interessantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt kennen. Freuen Sie sich unter anderem auf den Palazzo Pitti mit seiner weltbekannten Galleria Palatina. Die Gemäldesammlung der Medici beherbergt Werke von Leonardo da Vinci, Michelangelo, Raffael, Rubens und van Gogh. Nach der Mittagspause (fakultativ) setzen Sie die Besichtigung im Stadtzentrum fort. Hier begegnen Sie der Piazza della Signoria und der berühmten Kathedrale Santa Maria del Fiore. Gegen Abend kehren Sie zum Hotel zurück, wo Sie das Abendessen einnehmen.

5. Tag: Nationalpark "Cinque Terre" (fakultativ)

Der Nationalpark Cinque Terre besteht aus einem zwölf Kilometer langen Küstenstreifen und den fünf malerischen Ortschaften Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore. Auch wenn diese kleinen Dörfer bei Touristen immer beliebter werden, konnten sie sich große Teile ihrer Ursprünglichkeit
bewahren. Wenn Sie den Nationalpark besuchen möchten, fahren Sie zunächst mit dem Bus nach Manarola, dem wohl ältesten Ort der Cinque Terre. Nach einem kurzen Aufenthalt fahren Sie mit dem Zug nach Monterosso al Mare. Das Fischerdorf besteht aus dem neuen Viertel Fegina und einer kleinen Altstadt, wo Zeit für eine Mittagspause bleibt (fakultativ). Da man Cinque Terre am eindrucksvollsten vom Meer aus erleben
kann, fahren Sie dann mit einem Boot entlang der Küste vorbei an Portovenere bis nach La Spezia. Am Spätnachmittag kehren Sie zum Hotel zurück, wo Ihnen das Abendessen serviert wird.

6. Tag: Ausflug "Pisa, Lucca und die Weine der Toskana"

Am letzten Tag Ihrer Reise erwartet Sie nochmals ein besonderer Ausflug. Nach dem Frühstück machen Sie sich zunächst auf den Weg nach Pisa – einer Stadt, die mehr als den «Schiefen Turm» zu bieten hat. Das gesamte Ensemble um den romanischen Dom Santa Maria Assunta mit dem Baptisterium, der Friedhofsanlage Camposanto Monumentale und dem «Schiefen Turm» besteht aus faszinierenden Bauwerken – die jedes für sich ein wahres Meisterwerk italienischer Bildhauerkunst darstellen. Wie aus einem architektonischen Wörterbuch kann man an den Fassaden die Entwicklung der Architektur und des Handwerks der Bildhauer ablesen – vom schlicht gestreiften Mauerwerk des Doms bis hin zu den filigranen Skulpturen des Baptisteriums. Vollkommen zu Unrecht findet der «Schiefe Turm» nur seiner außergewöhnlichen Neigung wegen Beachtung – denn er ist nicht nur der schiefste unter den italienischen Glockentürmen, sondern auch der schönste. Nach der fakultativen Mittagspause fahren Sie nach Lucca, um beim Spaziergang die Sehenswürdigkeiten in Augenschein zu nehmen. Der kleine Stadtstaat besitzt eine mächtige und vollständig intakte Stadtmauer, die im Laufe der Jahrhunderte Züge einer wehrhaften Festungsanlage annahm. Innerhalb des Mauerrings haben Baumeister Juwelen aller Epochen und Stile hinterlassen. Besonders auffällig ist die ovale Form der Piazza del Mercato. Die rahmenden Häuser wurden auf den Resten eines römischen Amphitheaters erbaut. Im Anschluss fahren Sie zu einem nahegelegenen Weingut, wo Sie beim Abendessen mit toskanischen Spezialitäten und Musik, einige der besten Weine des Winzers verkosten.

7. Tag: Rückreise zum Ausgangsort

Je nach Abflugzeit werden Sie zum Flughafen Florenz gebracht und treten den Rückfl ug nach Düsseldorf an. Hier erwartet Sie bereits der Bus mit dem Sie zurück zum Ausgangsort fahren.


Veranstalter:

Mondial Tours MT SA, CH-Locarno

 


Eingeschlossene Leistungen:

 

• Bustransfer ab Aachen, Düren und Jülich zum Flughafen Düsseldorf und zurück

• Direktflug mit airberlin nach Florenz und zurück

• Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Sicherheitsgebühren


• Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen


• 6 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im 4*-Hotel «Ercolini e Savi» in Montecatini Terme


• Kurtaxe Montecatini Terme


• Welcome-Drink am Ankunftstag


• 5 Abendessen im Hotel


• Ausflug «San Gimignano und Volterra»


• Ausflug «Lebendiges Florenz»


• Ausflug «Pisa, Lucca und die Weine der Toskana», inklusive Abendessen mit Musik und Weinprobe


• Qualifizierte, deutschsprechende Reiseleitung


• Reisebegleitung ab/bis Aachen


• Ausführliche Reiseunterlagen

 


Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert