Peru

Letzte Aktualisierung:
Peru

Reisepreis:

3.079,- € für Abonnenten

03.10.2014 bis 16.10.2014


Beschreibung:

Koloniales Erbe in der Hauptstadt Lima, das Inkazentrum Cuzco und ein von schneebedeckten Gipfeln umrahmtes Andenmeer. Bekanntschaft mit den größten Raubvögeln der Welt, den Kondoren, machen Sie mit etwas Glück am Colca-Canyon. Und dann ist da noch Machu Picchu, rätselhafte Inkastadt im Urwald. Die Ruinen hüllen sich gerne in Nebelschwaden - als ob sie ihr Geheimnis immer noch nicht preisgeben wollen.


Reiseverlauf:

1. Tag: Flug nach Peru
Mittags Bustransfer von Aachen, Jülich und Düren zum Flughafen. Abends Flug von Düsseldorf nach Madrid und kurz nach Mitternacht Weiterflug mit LAN nonstop nach Peru (Flugdauer ca. 12 Std.).

2. Tag: Die Hauptstadt Lima
Morgens (Ortszeit) Ankunft in Lima. Begrüßung am Flughafen und direkter Transfer zum Hotel. Am Nachmittag starten Sie mit Ihrem Scout zur Sightseeingtour: überall Fassaden aus der Zeit des spanischen Kolonialbarock und rechtwinklig angelegte calles und avenidas; denn: „Mit einem Stock hat der Konquistador Pizarro den Grundriss der Stadt skizziert“. Sie spazieren zur Plaza de Armas und werfen in der Kathedrale einen Blick auf den Glassarg mit Pizarros Mumie. Noch gruseliger wird's in den Katakomben des Klosters San Francisco. Anschließend Abstecher zu den Ruinen von Pachacamac. Gemütlicher Ausklang beim Willkommensabendessen.

3. Tag: Welt der Vulkane
Vormittags Flug mit LAN von Lima nach Arequipa. Gleich nach Ankunft Ausflug in die gebirgige Umgebung mit herrlichen Ausblicken auf die „weiße“ Stadt, die mächtige Vulkane umrahmen.

4. Tag: Die weiße Stadt
Stadtrundgang am Morgen: Überall Fassaden aus weißem Tuffstein, den einst ein Vulkan ausspuckte. Sie besuchen die Kathedrale, die Jesuitenkirche La Compania und Santa Catalina. Wie eine Stadt in der Stadt breitet sich das Kloster mitten in Arequipa aus - die einst 150 Nonnen lebten hier wie in einem First-Class-Hotel.

5. Tag: Lamas, Alpakas, Vicunas
Begehrte Fotomodelle unterwegs zum Colca Canyon, der mit knapp 3000 Meter Tiefe dem Grand Canyon durchaus ebenbürtig ist: Lamas, Alpakas und Vicunas zicken vor der Kamera kein bisschen. Sie überqueren den Pachapampa-Pass in atemberaubenden 4910 Meter Höhe. Über einen Serpentinenparcours geht's dann hinab zum Örtchen Chivay (3600 m).

6. Tag: König der Anden

Schnell raus aus den Federn, denn nur morgens gibt der Kondor dem Fußvolk Audienz. Am Abgrund des Aussichtspunktes gebanntes Schweigen - mit etwas Glück sehen Sie den größten Raubvogel der Welt kreisen. Auf Ihrer Überlandfahrt passieren Sie den Lagunillasee - seine Ufer säumen Hunderte Flamingos. Abends Ankunft in Puno (3855 m) am Ufer des Titicacasees.

7. Tag: Entdeckertag
Freizeit in Puno. Oder Sie machen einen Bootsausflug (gegen Mehrpreis, Ausflugspaket) auf dem „Andenmeer“ zu den schwimmenden Dörfern der Uros. Über 40 dieser Inseln treiben, verankert wie Boote, auf dem Wasser.

8. Tag: Majestätische Anden
Über Serpentinen schraubt sich der Bus über den 4313 Meter hohen La-Raya-Pass. Durch den Altiplano geht es weiter nach Raqchi mit den Resten des Viracocha-Tempels. Einen weiteren Stopp machen Sie an der Kolonialkirche von Andahuaylillas, bevor Sie Cuzco (3310 m) erreichen.

9. Tag: Inkazentrum Cuzco
Cuzco hielten die Inkas für den Nabel der Welt. Von hier führten die königlichen Straßen in alle Himmelsrichtungen durch das Herrschaftsgebiet. Die einstmals goldstrotzende Hauptstadt des Inkareichs gleicht heute einem Open-Air-Museum: Inkamauer, Sonnentempel Koricancha, Plaza de Armas und die Kathedrale. Krönender Abschluss der halbtägigen Sightseeingtour: der Spaziergang hinauf zur Festung Sacsayhuaman - massive Felsmauern, genialer Ausblick!

10. Tag: Rätsel Machu Picchu
Langsam zuckelt die Gebirgsbahn durchs Urubambatal zum Huayna Picchu. Hier liegt die vergessene Stadt der Inkas: Machu Picchu, bis heute nur mit dem Zug oder über den Inka-Trail zu Fuß erreichbar. Über Jahrhunderte war sie vom Dschungel überwuchert, vergessen und wurde erst 1911 wiederentdeckt. Mittagessen unterwegs.

11. Tag: Entdeckertag
Freizeit in Cuzco oder Ausflug (gegen Mehrpreis, Ausflugspaket, Mittagessen inklusive) zum Markt nach Pisak. Ponchos und Püppchen bieten die Frauen hier ebenso an wie Obst und Gemüse. Im Heiligen Tal werden noch die alten Bräuche gelebt und bei einer Schamanenzeremonie der „Pachamama“ gedankt. Anschließend heißt es mithelfen, wenn Sie bei Ihrer Gastfamilie das Mittagessen kochen. Frisch gestärkt erklimmen Sie dann die steilen Stufen zu den Ruinen der Inkafestung Ollantaytambo.

12. Tag: Zurück nach Lima
Vormittags bummeln Sie in Cuzco durch das Künstlerviertel San Blas und blicken Töpfern in einer Keramikwerkstatt über die Schulter. In der Escuela Cusquena sehen Sie Werke, die europäisch anmuten, aber mit indianischen Motiven gemischt sind: Da wird schon mal auf einem Abendmahl-Gemälde Meerschweinchen gegessen! Mittags Rückflug mit LAN von Cuzco nach Lima. Gemeinsames Farewell-Dinner am Abend.

13. Tag: Rückflug
Tagsüber Freizeit in Lima (die Hotelzimmer stehen bis zur Mittagszeit zur Verfügung). Vielleicht hat das Goldmuseum geöffnet: Hier erwartet Sie Hochkarätiges aus der Inka- und Vor-Inka-Zeit! Abends Rückflug mit LAN nonstop von Lima nach Madrid (Flugdauer ca. 10,5 Std.).

14. Tag: Ankunft in Deutschland
Am frühen Nachmittag landen Sie in Madrid und fliegen weiter mit LAN nach Düsseldorf. Anschließend gemeinsamer Bustransfer zurück in die Ausgangsorte.


Veranstalter:

Marco Polo Reisen GmbH


Eingeschlossene Leistungen:

· Bustransfer von Aachen, Jülich und Düren zum Flughafen Düsseldorf und zurück
· Linienflug mit LAN von Frankfurt nach Lima und zurück in der Economy-Class
· Innerperuanische Flüge mit LAN von Lima nach Arequipa und von Cuzco nach Lima in der Economy-Class
· 11 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet in guten landestypischen Mittelklassehotels
· Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
· Transfers, Ausflüge und Rundreise in landesüblichen, teilweise klimatisierten Bussen
· Deutsch sprechende Marco Polo-Reiseleitungen in Peru
· Reisebegleitung ab/bis Aachen
· Zimmer bereits bei Ankunft im Hotel am 2. Tag
· Bahnfahrt nach Machu Picchu
· Pisco Sour-Willkommensgetränk
· Begrüßungs- und Abschiedsabendessen in Lima
· Box-Lunch am 6. Reisetag
· Mittagessen in Aguas Calientes
· Eintrittsgelder (ca. 101 €)
· Flughafensteuern, Lande- und Sicherheitsgebühren
· Reiseunterlagen mit einem Reiseführer pro Buchung


Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert