Namibia

Letzte Aktualisierung:

Reisepreis:

ab 3.795,- € für Abonnenten im Doppelzimmer

17.10.2014 bis 31.10.2014


Beschreibung:

SAGENHAFTE LANDSCHAFTEN UND FASZINIERENDE WILDNIS.

Das afrikanische Land Namibia verdankt seinen Namen der Namib – der ältesten Wüste der Welt. Sich ständig bewegende Dünen, flache Savannen, Trockenflussbetten, das hohe zentrale Plateau und die flache Etosha-Pfanne in einem der weltweit prächtigsten Wildparks – Namibias Landschaften sind besonders schön und vielseitig. Und auch die Bevölkerung ist vielseitig – trotz der im Verhältnis zur Fläche geringen Einwohnerzahl leben im Land dreizehn verschiedene ethnische Gruppen. Ein Viertel der Menschen ist in den Städten wie in der Haupstadt Windhoek zu Hause. Erkunden Sie spannende Städte und Orte, entdecken Sie die afrikanische Wildnis und lassen Sie sich von den faszinierenden Landschaften verzaubern.


Reiseverlauf:

1. TAG · ANREISE NACH NAMIBIA

Sie fahren mit dem Bus ab Aachen, Düren oder Jülich zum Flughafen Frankfurt und fliegen mit Air Namibia nach Windhoek.

2. TAG · ANKUNFT UND RUNDFAHRT WINDHOEK

In Namibia werden Sie von der Reiseleitung begrüßt und fahren zum Hotel in Windhoek. Nachdem Sie mit einem Welcome-Drink angestoßen haben, unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt. Freuen Sie sich auf die Christuskirche, das Reiterdenkmal, die Alte Feste, die Gartenanlagen des Tintenpalastes, die Independence Avenue und mehr. Am Abend genießen Sie ein typisches Essen in Joe’s Beerhouse – eines der kultigsten Restaurants Windhoeks.

3. TAG · FAHRT IN DEN SÜDEN

Morgens fahren Sie Richtung Süden nach Rehoboth – Heimat des Mischlingsvolkes der Baster. Über den Remhoogte-Pass gelangen Sie in die Namibwüste zu Ihrer Lodge. Nach dem Mittagessen steht der restliche Tag zur freien Verfügung. Außerdem haben Sie Gelegenheit, an einer Naturrundfahrt mit «Sundowner» zu den Versteinerten Dünen teilzunehmen (vor Ort buchbar).

4. TAG · SOSSUSVLEI UND SESRIEM-CANYON

Am frühen Morgen brechen Sie zum Namib-Naukluft-Park auf. Die letzten fünf Kilometer in die Dünen des Sossusvlei – eine von Dünen umschlossene Salz-Ton-Pfanne – legen Sie im offenen Allradfahrzeug zurück. Freuen Sie sich auf die höchsten Dünen der Welt mit ihrem in der Sonne leuchtenden Sand. Mit etwas Glück können Sie Oryx-Antilopen, Springböcke und Strauße beobachten. Im Anschluss besuchen Sie den Sesriem-Canyon kurz vor dem Eingang zum Namib-Naukluft-Park auf dem Weg zum Sossusvlei. Zum Mittagessen kehren Sie zur Lodge zurück, wo Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung steht.

5. TAG · FAHRT NACH SWAKOPMUND

Nach dem Frühstück fahren Sie über den Ghaub-Pass und den Kuiseb-Canyon in den Namib-Naukluft-Park zur Mondlandschaft am Swakop-Flußtal. In dem vor Millionen von Jahren entstandenen Gebiet befi ndet sich die fossile Pfl anze Weltwitschia Mirabilis. Unterwegs genießen Sie ein Lunchpaket. Ziel des Tages ist Swakopmund zwischen Küste und Namib-Wüste. Kulturell und architektonisch geprägt ist die Stadt durch die deutsche Kolonie. Erkunden Sie Swakopmund bei einem Rundgang – viele Kolonialbauten, Cafés und kleine Geschäfte befi nden sich hier.

6. TAG · WALVIS BAY MIT BOOTSFAHRT

Entlang der Küstenstraße fahren Sie nach Walvis Bay. Die Lagunen sind das größte geschützte Flachwassergebiet der Westküste. Sie unternehmen eine rund dreistündige Bootsfahrt in der Lagune. Freuen Sie sich auf verschiedene Vögel wie Flamingos sowie Delfi ne und Robben. Zum Imbiss mit Snacks, Austern und Sekt ankert der Kapitän. Nachdem Sie Walvis Bay bei einer Rundfahrt kennengelernt haben, begeben Sie sich wieder nach Swakopmund, wo Sie eine Stadtbesichtigung erwartet. Am Abend genießen Sie im Kücki‘s Pub Ihr Essen in rustikalem Ambiente.

7. TAG · «LIVING DESERT TOUR» (FAKULTATIV)

Nutzen Sie den Tag nach Ihren eigenen Vorstellungen in Swakopmund. Wenn Sie möchten, brechen Sie morgens zur Wüsten-Tour in Allradfahrzeugen auf – ein einmaliges Erlebnis, bei dem Sie die eindrucksvolle Schönheit und das Leben der Namibwüste kennenlernen. Der Dünengürtel an der Küste beherbergt eine faszinierende Vielfalt kleiner Tiere. Bewundern Sie die Spinne «Tanzende Weiße Dame» und den durchsichtigen Wüstengecko. Folgen Sie auf Ihrer rund fünfstündigen Tour den Spuren der beinlosen Echse, beobachten Sie Wüsten-Eidechsen und -Chamäleons sowie unzählige andere Wesen. Am frühen Nachmittag kehren Sie ins Hotel zurück (Preis: 75,- 1). Abends erwartet Sie ein «Desert Dinner» im Swakop-Canyon. Freuen Sie sich auf ein Menü in wundervoller Atmosphäre mit Fackeln und von Kerzen erleuchteten Felsen unter freiem Sternenhimmel.

8. TAG · FAHRT INS DAMARALAND

Über Hentiesbay, Uis und Khorixas fahren Sie zur Lodge im Damaraland. Unterwegs stärken Sie sich mit Ihrem Lunchpaket. Damaraland war bis vor kurzem eine abgeschiedene Region, in der sich das Leben der Menschen über Jahrhunderte kaum veränderte. Das Gebiet zeichnet sich durch starke Kontraste aus, hohe Gebirge, Grasland und Steppe sind hier zu fi nden.

9. TAG · NATUR UND KULTUR DAMARALANDS

Heute besuchen Sie das «Lebende Museum der Damara». Im bisher ersten und einzigen traditionellen Damara-Projekt in Namibia erleben Sie die faszinierende, jahrhundertalte Kultur der Damara hautnah. Nach dem Mittagessen in Form eines Lunchpaketes unternehmen Sie einen Ausfl ug zum Weltkulturerbe Twyfelfontein. Mit über 2.500 Felsgravuren und einigen Felsmalereien ist Twyfelfontein der reichste und bedeutendste Fundort Namibias. Anschließend besichtigen Sie die vor etwa 120 Millionen Jahren entstandenen Basaltsäulen «Orgelpfeifen».

10. TAG · FAHRT ZUM ETOSHA-NATIONALPARK

Frühstücken Sie gemütlich bevor Sie über Outjo zur Etosha Safari Lodge kurz vor dem Eingang des Etosha-Nationalparks fahren. Auf dem Weg sehen Sie den «Verbrannten Berg». Vor etwa 200 Millionen Jahren lag hier ein eher unscheinbarer Hügel aus Karoo-Schiefer und Sandstein. Das Eindringen von Dolorit Lavamassen verursachte die rötlichen, violetten und rosanen Farbveränderungen des Gesteins. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Lodge können Sie sich auf erste Wildbeobachtungen im Nationalpark freuen.

11. TAG · ETOSHA-NATIONALPARK

Der Etosha-Nationalpark ist das zweitgrößte Naturschutzgebiet Afrikas und das bedeutendste Naturschutzgebiet Namibias. In seinem Inneren befi ndet sich die namensgebende Etosha-Pfanne. Das Gebiet wurde 1907 von Friedrich von Lindequist unter Naturschutz gestellt, nachdem das bedenkenlose Handeln von Wilderern und Großwildjägern fast zur Ausrottung vieler Tiere geführt hatte. So konnte sich der Wildbestand allmählich regenerieren und Antilopen- und Elefantenherden siedelten sich wieder an. Der östliche Teil des Parks kann frei besucht werden, der westliche Teil des ist nur mit einem registrierten Reiseführer zugänglich. Freuen Sie sich auf eine der größten Attraktionen Namibias. Für die Stärkung unterwegs sorgt ein Lunchpaket. Außerdem haben Sie Gelegenheit an einer halbtägigen Pirschfahrt im offenen Geländewagen teilzunehmen (vor Ort buchbar.)

12. TAG · OTJIKOTOSEE UND TSUMEB

Nach dem Frühstück fahren Sie durch das Anderssons-Tor in den Etosha-Nationalpark und durchqueren ihn Richtung Osten. Unterwegs stärken Sie sich mit dem Lunchpaket. Am Lindequist-Tor im Osten befi ndet sich das alte Fort Namutoni – hier machen Sie Halt. Vor Tsumeb erreichen Sie dann den runden Otjikotosee – neben dem Guinas-See der einzige natürliche See Namibias. Die Seen entstanden durch den Einsturz unterirdischer Karsthohlräume. In Tsumeb besuchen Sie das Museum, in dem auch deutsche Waffen aus dem Ersten Weltkrieg ausgestellt sind.

13. TAG · FAHRT RICHTUNG WINDHOEK

Über Otavi, Otjiwarongo und Okahandja fahren Sie heute zur Okapuka Ranch unweit von Windhoek. Das Mittagessen nehmen Sie unterwegs in Form eines Lunchpaketes ein. Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie die Ranch.

14. TAG · RÜCKFLUG NACH FRANKFURT

Sie werden zum Flughafen gebracht und treten den Rückflug an.

15. TAG · ANKUNFT AM AUSGANGSORT

Nach der Landung in Frankfurt fahren Sie zu Ihrem Ausgangsort.


Weiter Informationen:

Ihre 2- bis 4-Sterne-Hotels und -Lodges:

Während der Reise verbringen Sie eine Nacht im 4-Sterne Safari Court Hotel Windhoek, zwei Nächte in der
3-Sterne Namib Desert Lodge, drei Nächte im 3-Sterne Hansa Hotel Swakopmund, zwei Nächte in der 3-Sterne Mopalane Lodge Damarland, zwei Nächte in der Etsoha Safari Lodge, eine Nacht im 2-Sterne Makalani Hotel Tsumeb sowie eine Nacht auf der 4-Sterne Okapuka Ranch nahe Windhoek (oder ähnliche Unterbringung).


Veranstalter:

Mondial Tours


Eingeschlossene Leistungen:

• Bustransfer ab Aachen, Düren oder Jülich zum Flughafen Frankfurt und zurück
• Flug mit Air Namibia von Frankfurt nach Windhoek und zurück (Direktverbindungen)
• Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Sicherheitsgebühren
• Transfer Flughafen – Hotel – Flughafen
• 12 Übernachtungen in 2- bis 4-Sterne-Hotels/Lodges
• Welcome-Drink am zweiten Tag der Reise
• Frühstück an 12 Tagen, 9 Mittagessen oder Lunchpakete sowie 11 Abendessen
• Desert Dinner im Swakop-Canyon am siebten Tag
• Alle Ausfl üge und Besichtigungen inklusive der anfallenden Eintrittsgelder laut Programm
• Alle Fahrten im klimatisierten landestypischen Reisebus nach namibischen Standards laut Programm
• Bootsfahrt in der Lagune von Walvis Bay mit Snacks und Drinks
• Besuch des Etosha-Nationalparks
• Gepäckträgergebühren
• Deutschsprechender Fahrer und Reiseleiter («driverguide») auf der gesamten Reise in Namibia
• Reiseführer
• Reisebegleitung ab/bis Aachen

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert