Bregenz

Letzte Aktualisierung:
Bregenz

Reisepreis:

ab 795,- € für Abonnenten im Doppelzimmer

10.08.2014 bis 13.08.2014


Beschreibung:

DAS MUSIKALISCHE HIGHLIGHT AUF DEM SCHÖNEN BODENSEE.

Was beginnt wie ein Märchen wird zum fantastischen Spiel zwischen Zauberposse und Freimaurer-Mystik. Auch im Sommer 2014 zeigen die Bregenzer Festspiele Wolfgang Amadeus Mozarts 1791 uraufgeführtes Werk «Die Zauberflöte». Freuen Sie sich – als Highlight Ihrer Musikreise – auf die beeindruckende Aufführung unter der Regie von Festspielintendant David Pountney mit einem Bühnenbild von Johan Engels. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm rundet diese besondere Reise ab. Fahren Sie mit dem «Wälderbähnle» durch die Region Bregenzerwald und lassen Sie sich von der schönen Insel Mainau mit ihrer Natur und den Architekturschätzen verzaubern.


Reiseverlauf:

1. TAG · ANREISE NACH FELDKIRCH

Sie fahren mit dem Bus ab Aachen, Düren oder Jülich vorbei an Koblenz, Mannheim, Karlsruhe, Stuttgart und Singen nach Feldkirch. Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, lassen Sie den Tag beim gemeinsamen Abendessen ausklingen.

2. TAG · BESUCH DER INSEL MAINAU

Nach dem Frühstück fahren Sie zunächst nach Romanshorn am südlichen Bodensee-Ufer. Mit dem Ausflugsschiff erreichen Sie über das «Schwäbische Meer» die Insel Mainau – mit einer Nord-Süd-Ausdehnung von 1.100 Metern, einer maximalen Breite von 610 Metern und einem Umfang von drei Kilometern die drittgrößte Insel im Bodensee. Freuen Sie sich – nachdem Sie von Bord gegangen sind – auf ein gemeinsames Mittagessen im Schlossrestaurant bevor Sie die schöne Insel während einer Führung entdecken. Mainau ist geprägt von Graf Lennart Bernadotte, welcher aus dem verwilderten Park ein Blumen- und Pflanzenparadies machte. Erste Besiedlungsspuren reichen bis in die Jungsteinzeit um 3.000 vor Christus zurück, heute leben geschätzte 185 Menschen auf der Insel. Ein Besuch von Mainau lohnt sich in jedem Fall – denn Sehenswertes gibt es dort wahrhaft in Fülle. Freuen Sie sich über die schöne Natur und erkunden Sie Park, Gärten und Botanik mit allen Sinnen. Und auch die architektonischen Highlights werden Sie kennenlernen. Staunen Sie über verschiedenen Bauwerke wie das Deutschordensschloss, die Schlosskirche St. Marien, das Torbogengebäude, den Gärtnerturm, den Schwedenturm und den Comturey-Keller. Schließlich fahren Sie mit dem Schiff von Mainau bis nach Meersburg und dann mit dem Bus zurück zu Ihrem Hotel.

3. TAG · AUSFLUG «BREGENZERWALD» (FAK.) UND AUFFÜHRUNG VON «DIE ZAUBERFLÖTE» AUF DER SEEBÜHNE (INKLUSIVE)

Stärken Sie sich am Frühstücksbuffet und planen Sie, wie Sie diesen Tag nach Ihren Vorstellungen gestalten möchten. Sie haben Gelegenheit, mit Ihrer Reiseleitung einen Ausflug in den Bregenzerwald zu unternehmen. Zunächst fahren Sie zur Marktgemeinde Bezau. Hier wartet der Sonderzug «Wälderbähnle» auf Sie. Die Gemeinde mit rund 2.000 Einwohnern ist Hauptort des Bregenzerwaldes, Endstation der ehemaligen «Bregenzerwaldbahn» und attraktiver Ausgangspunkt für die rund fünf Kilometer lange Zugfahrt im «Rhythmus der alten Zeit». Begleitet von der Kanisfluh – einem der markantesten Berge der Gegend – verlässt das «Wälderbähnle» Bezau und steuert auf die Grebenbachbrücke und die große Kastenbrücke über die Bregenzer Ach zu. In der Ebene durchschlängeln die schmalen Schienen einen Ortsteil von Reuthe bis die Haltestelle Reuthe Hof erreicht wird. Beim original erhaltenen Haltestellenhäuschen aus der Gründerzeit machen Sie einen ersten Halt. Betrachten Sie den schönen Blumenschmuck, der von einer Nachbarin gepflegt wird. Dann setzen Sie die Fahrt fort mit einer kurzen Walddurchfahrt, wo das Anwesen vom Vorsäß Stieglen in Sicht ist. Nach wenigen Minuten Fahrtzeit befi nden Sie sich nahe der Bregenzer Ach. Der Zufluss des Bodensees begleitet den Zug durch die Vorsäßsiedlung Hohlstein und zur Sporeneggbrücke – dem neuen Wahrzeichen der Museumsbahn. Die anschließende Steigung am Sporenegg – der historischen Grenze zwischen dem Hinterbregenzerwald und dem Mittelwald – fordert die Lokomotive. Erleben Sie, wie der Zug die Steigung gerade noch bezwingt. An der großen Stützmauer beim Sporenegg verabschieden Sie sich vom Blick auf die Ache und sehen dann die Gemeinde Schwarzenberg. Sie begeben sich in Richtung Bahnhof und erreichen diesen über eine Kreuzung mit der L200. Hier verlassen Sie das sicher bereits lieb gewonnene «Wälderbähnle» und besuchen die Pfarrkirche Schwarzenberg. Die Kirche wurde nach einem Dorfbrand 1755 komplett neu errichtet und zählt zu den schönsten Barockbauten Vorarlbergs. Im Inneren befi nden sich sehenswerte Gemälde der Künstler Joseph Johann Kauffmann und seiner Tochter Angelika. Mit dem Bus fahren Sie dann weiter zum Bödelepass und genießen die beeindruckende Rundumsicht über den Bodensee und das Rheintal. Nachmittags erreichen Sie wieder Ihr Hotel in Feldkirch (Preis inklusive Zugfahrt und Mittagessen: 95,- €). Nach dem Abendessen freuen Sie sich auf das besondere Highlight Ihrer Reise. Sie fahren zur Seebühne in Bregenz und erleben die Aufführung von Wolfgang Amadeus Mozarts «Die Zauberflöte». Was wie ein Märchen beginnt wird zum fantastischen Spiel zwischen Zauberposse und Freimaurer-Mystik. «Die Zauberflöte» verbindet eine Liebesgeschichte mit den großen Fragen der Aufklärung, stellt fidelen Vogelfänger-Charme neben königliche Rachsucht und bezaubert mit einer Musik zwischen munteren Melodien und verliebten Arien, zwischen halsbrecherischen Koloraturen und geheimnisvollen Chorälen. Prinz Tamino ist auf der Jagd und sieht sich plötzlich einer riesigen Schlange gegenüber. Anstatt das Untier zu bekämpfen, fällt er in Ohnmacht. Die Königin der Nacht lässt ihn durch ihre Damen retten – nur um ihn vor eine noch viel größere Aufgabe zu stellen. Ihre Tochter Pamina sei von Sarastro entführt worden – wenn Tamino sie befreie, werde er sie zur Frau bekommen. Als die Königin ihm ein Bild ihrer Tochter zeigt, verliebt sich Tamino augenblicklich und erklärt sich bereit, den Auftrag zu übernehmen. Begleitet vom Vogelfänger Papageno, von drei rätselhaften Damen und drei wissenden Knaben macht sich Tamino auf den Weg – ausgestattet mit Zauberinstrumenten, die wilde Bestien bezähmen und die Liebenden schließlich vor dem Verbrennen und Ertrinken bewahren. Die Aufführung dauert etwa 2 Stunden und 15 Minuten (durchgehend, keine Pause). Nach diesem Erlebnis kehren Sie gegen Mitternacht zum Hotel zurück.

4. TAG · RÜCKREISE ZUM AUSGANGSORT

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Bus vorbei an Singen, Stuttgart, Karlsruhe und Mannheim zu Ihrem Ausgangsort.


Weiter Informationen:

Ihr Hotel:

Ihr Hotel: Weisses Kreuz****

Sie wohnen im 4-Sterne-Hotel in Feldkirch. Freuen Sie sich auf den Gastgarten, die Sauna sowie einen kleinen Fitnessraum. Im Restaurant werden klassisch österreichische Gerichte serviert und die Bar lädt dazu ein, den Tag gemütlich ausklingen zu lassen. Die komfortablen Zimmer verfügen über Radio, Sat-TV, Safe, Telefon, WLAN-Zugang sowie ein Badezimmer mit Wanne oder Dusche, WC und Haartrockner.


Veranstalter:

Mondial Tours


Eingeschlossene Leistungen:

• Fahrt im komfortablen Reisebus ab Aachen, Düren oder Jülich und zurück laut Programm
• Begrüßungscocktail
• 3 Übernachtungen mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel «Weisses Kreuz» in Feldkirch (oder ähnlich)
• 2 Abendessen im Hotel
• Besuch der Insel Mainau, inklusive Schifffahrt und Mittagessen
• Nummerierte Eintrittskarte für die Opernaufführung «Die Zauberflöte» auf der Seebühne (gute Kategorie) im Wert von 118,- Euro
• Deutschsprechende Reiseleitung
• Reisebegleitung ab/bis Aachen

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert