Blumenriviera - Italiens Sonnenküste

Letzte Aktualisierung:
Blumenriviera

Reisepreis:

645,- € für Abonnenten im DZ

24.03.2014 bis 29.03.2014


Beschreibung:

Die Riviera ist geradezu ein Pseudonym für die drittkleinste Region Italiens und ein vielversprechendes dazu. Nirgendwo anders im Mittelmeerraum vollzieht sich der Zusammenprall von Bergen und Meer so kompromisslos wie hier. Ligurien lebt von diesem Reiz, dem milden Klima, welches eine der artenreichsten Zonen der Region geschaffen hat und der einzigartigen Terrassenlandschaft, fast einem Geniestreich gleichkommend. Erleben Sie quirlige Städte, wie San Remo mit seinem legendären Casino, tauchen Sie ein in die mondäne Welt vom Monaco und Monte Carlo und bummeln Sie entlang der Uferpromenade von Nizza. Lernen Sie die Kolumbus- und Hauptstadt der Region Genua mit ihrem harmonischen Architekturenensemble und einer faszinierenden Altstadt kennen und erkunden Sie das mittelalterliche Albenga an der Palmenriviera.


Reiseverlauf:

1.Tag Anreise

Gemeinsam starten wir ab Düren, Aachen und Jülich. Die Reise führt durch die malerische Landschaft der Schweiz mit ihrem fantastischen Alpenpanorama und den herrlichen Seen wie dem Vierwaldstätter See und der Luganer Seen im Tessin. Bei Como passieren wir die Grenze nach Italien, wir lassen die Berge hinter uns, erreichen bei Mailand die Poebene und sind schon bald im Gebiet des piemontesischen und ligurischen Apenin. Bei Genua beginnt der schmale Küstensaum und mit Blicken auf die glitzernde Meerresoberfläche dauert es nicht mehr lang bis nach Alassio – ihrem Standort für die nächsten Tage. Alassio gehört mit zu den renommierten Orten der Riviera, die zum Inbegriff von Urlaub in Italien geworden sind. Endlose Bummelgassen, auffallend dicht stehende Orangen- und Zitronenbäume, der vielleicht schönste Sandstrand entlang der Küste und viele Cafe´s und Bars laden zum Verweilen ein.

2.Tag Nizza und das Fürstentum Monaco

Über die Küstenautobahn fahren wir an die Cote d´Azur nach Nizza, traumhaft gelegen und ungemein kontrastreich mit pompösen Palästen und Promenaden . Hier unternehmen wir einen Rundgang durch die Altstadt, zum Fisch- und zum Blumenmarkt. Auf der „Moyenne Corniche“, der mittleren Panoramaküstenstrasse, gelangen wir in das Fürstentum Monaco, wo Luxus, Eleganz und die High Society zu Haue sind. Auf dem Schlossberg sehen wir die Kathedrale, den Palast der Grimaldis und natürlich auch die auf dichtestem Raum stehenden Wolkenkratzer. Entlang der Rennstrecke geht es nach Monte Carlo mit seinem Casino und dem berühmten Hotel de Paris. Aufenthalt und Rückfahrt ins Hotel.

3.Tag Genua

Der heutige Tag wird der Besichtigung von Genua, der Metropole Liguriens, gewidmet. Kalifenhaft reich waren einst die Genueser Bankiers und Kaufleute, prunkvoll ihr Lebensstil, wozu natürlich zunächst stilvolle Wohnbauten gehörten. Entlang der Via Garibaldi stehen sie in Reih und Glied, jetzt wieder im neuen Glanz erstrahlend. Anstoß für den ungeheuren Bauboom der 16.Jh. gab Andrea Doria, dessen Familie in der Altstadt ein ganzes Viertel gehörte. Unweit davon erhebt sich der Dogenpalast und die Kathedrale der Hafenmetropole, deren Baubeginn auf das 12.Jh. zurück zu führen ist. Der antike Hafen wurde unter der Leitung des Stararchitekten Renzo Piano neu gestaltet. Hier befinden sich heute das Meer- wasseraquarium, der Bigo, verschiedene Museen und Restaurants. Lernen Sie die europäische Kulturhauptstadt des Jahres 2004 bei einem Stadtrundgang kennen oder betrachten die Stadt doch einmal von oben, wenn Sie mit dem Panoramaaufzug zum Belvedere di Castelletto fahren (nicht inkludiert).

4.Tag San Remo und Dolceacqua

Entlang der Küstenstrasse führt unser Weg nach San Remo. Bekannt durch sein Casino und das Schlagerfestival, war die Stadt einst die Lebedame der Belle Epoque mit noblen Villen und Hotels. Der alte Glanz ist zwar verblasst, aber Neuem gewichen. La Pigna ist der älteste Teil von San Remo, spazieren Sie durch überwölbte Gassen, gesäumt von schmalen, hohen Häusern in labyrinthartiger Enge. Nach dem Rundgang und Aufenthalt fahren wir durch den Palmenort Bordighera in das Hinterland nach Dolceacqua. Umgeben von üppigen Wein- und Oliventrassen dehnt sich der mittelalterliche Ort schwungvoll an einer Flussbiegung aus. Hier gibt es den berühmten Rossese di Dolceacqua, ein leichter fruchtiger Rotwein, Weitere Wahrzeichen des Ortes sind die steinerne Spitzbogenbrücke und das Castello Doria.

5.Tag Albenga

Das geschichtsträchtige Albenga an der Palmenriviera besitzt eine der schönsten Altstädte an der Küste Liguriens. Tauchen Sie ein in ein von schützenden Mauer umschlossenes Gassengewirr. Einzig artig in der Region ist hier die Zahl der schlanken Geschlechtertürme, die die Stadt überragen. Zusammen mit den Kirchtürmen bilden sie die markante Silhouette Albengas. Nachmittags haben Sie Zeit zur freien Verfügung.

6.Tag Rückreise

Nach dem Frühstück beginnt die Rückreise zu den Ausgangsorten.


Veranstalter:

Univers Reisen GmbH


Weitere Informationen:

Das familiär geführte Hotel „dei Fiori“ ist komplett renoviert und ganzjährig geöffnet. Das Hotel liegt mitten im Zentrum von Alassio und nur 50 Meter vom Strand entfernt . Die Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Direktwahltelefon, Radio, Minibar, Safe und SAT-TV ausgestattet. Zum Hotel gehören eine Bar, ein Fernsehsaal mit Großbildschirm, ein Restaurant, eine Sonnenterrasse und ein Privatstrand.


Eingeschlossene Leistungen:

• Fahrt im First-Class Reisebus ab/bis Düren, Aachen und Jülich
• 5 Übernachtungen im Hotel dei Fiori*** in Alassio (Zimmer mit Dusche/WC oder Bad/WC, Telefon, TV)
• 5x Halbpension bestehend aus Frühstück und 3-Gang Abendessen im Hotel
• Ausflug nach: Nizza, Monaco, Genua, San Remo, Dolceacqua und Albenga
• sachkundige Reiseleitung ab/bis Aachen

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert