Dossier Tihange
Welche Reaktoren sind aktuell am Netz?
Bei den Reaktoren mit einem Ausrufezeichen sind Risse im Reaktordruckbehälter vorhanden.
Aachen  23.09.2017 12:25 Uhr

Anträge für Jodtabletten in Region Aachen verdoppelt

14933163.jpg In der Region Aachen haben laut „Spiegel” inzwischen mehr als 75.000 besorgte Bürger vorsorglich Jodtabletten für den atomaren Ernstfall beantragt. Die Zahl habe sich seit vergangener Woche mehr als verdoppelt, berichtet das Nachrichtenmagazin. Mehr...
Aachen/Brüssel  22.09.2017 19:07 Uhr

Schockierende Unterlagen zu Tihange: Risse seit den 70er-Jahren bekannt

Tihange Symbolfoto: Rainer Jensen/dpa Die Risse in den belgischen Atommeilern Tihange 2 und Doel 3 wurden bereits in der Bauphase in den 70er Jahren entdeckt. Das zeigen Unterlagen des Betreibers Engie-Electrabel, die unserer Zeitung vorliegen. Die Dokumente, die die belgische Atomaufsichtsbehörde FANC auf Anfrage der Grünen herausgab, beweisen, dass 1976 „Indikationen“, die nicht dem Standard entsprechen, nachgewiesen wurden. Mehr...
2
Aachen/Brüssel  19.09.2017 19:41 Uhr

Tihange 2: Woher kommen die Risse?

Tihange Wissenschaftler der belgischen Universität Löwen haben erhebliche Zweifel an der Sicherheit der umstrittenen Atommeiler Tihange2 und Doel3. Betreiber Engie-Electrabel müsse neue Nachforschungen zur Ursache der Tausenden Haarrisse in den Reaktordruckbehältern anstellen, forderte einer der Autoren der Studie, René Boonen, im Gespräch mit unserer Zeitung. Mehr...
1
Lüttich  18.09.2017 10:49 Uhr

Tihange: Reaktor bleibt bis 30. November abgeschaltet

Tihange Symbol Symbolfoto: Rainer Jensen/dpa Der Atommeiler Tihange 1 bleibt voraussichtlich bis Ende November abgeschaltet. Das teilte der Betreiber des umstrittenen belgischen AKW, Engie-Electrabel, am Montag mit. Der Meiler war am vergangenen Dienstag manuell abgeschaltet worden, weil Ingenieure einen Defekt an einer Pumpe im nuklearen Bereich des Meilers festgestellt hatten. Mehr...
43 1
Lüttich  13.09.2017 17:36 Uhr

Neue Panne in Tihange: Reaktorblock 1 ungeplant abgeschaltet

Tihange Symbol Symbolfoto: Rainer Jensen/dpa Im umstrittenen belgischen Atomkraftwerk Tihange ist Meiler 1 am Dienstagabend manuell abgeschaltet worden, weil Ingenieure einen Defekt an einer Pumpe im nuklearen Bereich des Meilers festgestellt hatten. Eine Gefahr bestehe nicht, die Abschaltung sei zwar ungeplant gewesen, aber kontrolliert. Mehr...
13
Brüssel  12.09.2017 18:48 Uhr

Forscher empfehlen Schließung von Tihange und Doel

Tihange Symbol Symbolfoto: Rainer Jensen/dpa Die Sicherheitsbedenken hinsichtlich der belgischen Atomkraftwerksblöcke Tihange 2 bei Lüttich und Doel 3 bei Antwerpen reißen nicht ab. Nach einer neuen Studie, über die der öffentliche belgische Rundfunksender RTBF am Dienstag berichtete, empfehlen Wissenschaftler das Abschalten der Kraftwerksblöcke. Mehr...
Aachen/Düren/Heinsberg  22.08.2017 20:46 Uhr

Verteilung: Wie man Jodtabletten beantragen kann

15187302.jpg Am 1. September startet die Vorverteilung der Kaliumiodidtabletten an die Menschen in der Region. Die Tabletten sollen im Falle eines Reaktorunfalls im belgischen Kernkraftwerk Tihange Strahlenschäden an der Schilddrüse verhindern. Mehr...
5
Aachen/Brüssel  03.08.2017 19:07 Uhr

Tihange-Klage: Stellungnahme von Engie-Electrabel

14969337.jpg Bei der zweiten Klage der Städteregion Aachen gegen den Betrieb des umstrittenen belgischen Atommeilers Tihange 2 hat nun der Betreiber Engie-Electrabel eine Stellungnahme abgegeben. Es ist nur der nächste Akt in einem komplizierten Rechtsverfahren, das voraussichtlich nicht vor 2019 beendet sein wird. Mehr...
1
Aachen  31.07.2017 17:42 Uhr

Tihange: Grüne kritisieren Laschet

14834096.jpg Die Grünen kritisieren den Briefwechsel bezüglich der Brennelement-Exporte zu den umstrittenen belgischen Atomkraftwerken Tihange und Doel zwischen NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) und Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD). Mehr...
1
Eschweiler  21.07.2017 17:53 Uhr

Katastrophenschutz: 45.000 Jodtabletten für den Atomunfall

15016754.jpg Es bestehen viele Pläne im Rathaus, wie Feuerwehr, Rettungsorganisationen und Ordnungsamt vorzugehen haben, wenn es zu größeren Ereignissen kommt. Mit der Diskussion über das Kernkraftwerk Tihange kommt aktuell eine neue Situation auf die Mitarbeiter in der Stadtverwaltung zu. Mehr...
43
Berlin  13.07.2017 17:48 Uhr

Bund könnte Aktien des Tihange-Betreibers länger halten

14969337.jpg Die Bundesregierung wird ihre Anteile an dem Tihange-Betreiber Engie-Electrabel wohl nicht so schnell verkaufen. Die Grünen hatten das zuständige Bundesinnenministerium gefragt, ob es plane, die Aktien im Wert von 6,4 Millionen Euro zu veräußern. Das hatte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) vor zwei Wochen in einem Gespräch mit unserer Zeitung gefordert. Mehr...
Aachen  07.07.2017 10:38 Uhr

Jodtabletten werden ab Anfang September verteilt

Jodtabletten In Zusammenhang mit der Kritik am Kernkraftwerk Tihange beginnt die Vorverteilung der Jodtabletten in der Region am 1. September. Die kostenlose Vorverteilung soll über einen Zeitraum von drei Monaten erfolgen, Ende November wird die Aktion abgeschlossen sein. Mehr...
8
Tihange/Berlin  06.07.2017 18:10 Uhr

Grüne kritisieren: Fanc hält Daten zu Tihange 2 zurück

14925790.jpg Die Grünen kritisieren die belgische Atomaufsichtsbehörde Fanc, weil sie der Bundesregierung wichtige Daten zu Atomkraft-Störfällen bislang vorenthält. Die Kritik richtet sich aber nicht nur gegen Belgien, sondern auch gegen andere Nachbarstaaten Deutschlands wie Frankreich oder Tschechien. Mehr...
Tihange/Berlin  01.07.2017 08:00 Uhr

Tihange: Bund hält Anteile von AKW-Betreiber

14834096.jpg Die Bundesregierung hält Anteile am Betreiber der umstrittenen belgischen Kernreaktoren Tihange 2 und Doel 3. Zwei Fonds des Bundes halten Aktien von Engie-Electrabel über insgesamt 6,4 Millionen Euro. Das geht aus einer Anfrage der Grünen an das Bundesinnenministerium hervor, die unserer Zeitung vorliegt. Mehr...
10
Düsseldorf  30.06.2017 12:09 Uhr

Neuer NRW-Energieminister für Abschaltung von Tihange und Doel

Doel Auch die neue Landesregierung von Nordrhein-Westfalen will sich für die Abschaltung der umstrittenen belgischen Atomkraftwerke Tihange und Doel stark machen. Die schwarz-gelbe Regierung nehme die Sorgen der Menschen sehr ernst, sagte der neue Energieminister Andreas Pinkwart (FDP) kurz nach seiner Vereidigung am Freitag im Düsseldorfer Landtag. Mehr...
43
Aachen/Lüttich/Tihange/Visé  25.06.2017 20:19 Uhr

Impressionen vom Tag: Mit Bändern, Puppen und langen Armen

14863020.jpg Auf dem Aachener Markt ist gelb die dominierende Farbe. „Stop Tihange“-Schirme und -Bänder überall. Auch Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp (CDU) hält eine gelbe „Stop Tihange“-Fahne hoch, bevor er um 14.45 Uhr den Mann neben sich an der Hand nimmt. Heerlens Bürgermeister Ralf Krewinkel ist nach Aachen gekommen, um gegen den Betrieb des umstrittenen belgischen Meilers Tihange 2 zu demonstrieren. Mehr...
43 2
Aachen  25.06.2017 14:20 Uhr

#Menschenkette: Der Protest im Netz

20170625_000102a45249b993_20170625_141203.jpg Am Sonntag war es soweit: Ab 14 Uhr haben Zehntausende Menschen mit einer Menschenkette gegen die belgischen Atomkraftwerke Tihange und Doel protestiert. Auch die Reaktionen im Netz waren umfangreich, der Hashtag #Menschenkette schaffte es zwischenzeitlich sogar in die Twitter-Trends. Ein Überblick. Mehr...
3
Geilenkirchen  25.06.2017 15:22 Uhr

Auch Geilenkirchen protestiert gegen Atommeiler

14861030.jpg Ein wenig erinnerte die gestrige Teilnahme der Geilenkirchener an der Menschenkette gegen den weiteren Betrieb der belgischen Atomreaktoren in Tihange und Doel an die Anfangstage der Grünen. So wurde zum gemeinsam organisierten Protest gegen die Kernkraft vor der Haustür auch gemeinsam hingefahren. Mehr...
43
Aachen/Tihange  25.06.2017 15:52 Uhr

Menschenkette gelingt mit einigen Lücken

20170625_000102a45249b993_20170625_145455.jpg 50.000 Menschen haben am Sonntag gegen den Betrieb der umstrittenen belgischen Atommeiler Tihange 2 und Doel 3 demonstriert. Das gab Jörg Schellenberg vom Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie, das die Menschenkette von Aachen nach Tihange organisiert hatte, bekannt. Im Vorfeld hatten sich 33.000 Teilnehmer angemeldet. Mehr...
43 7
Nordkreis  25.06.2017 15:18 Uhr

Auch der Nordkreis macht mit bei der Menschenkette

14863041.jpg 46 Personen hatten sich der Lokalgruppe Dahlemer Straße angeschlossen, um an der Menschenkette gegen Tihange teilzunehmen. Per Reisebus machte sich der Tross auf, um den für Herzogenrath reservierten Kilometer vier zu besetzen. Mehr...

Die Homepage wurde aktualisiert