Weltmeisterschaft Weltmeister WM Pokal Russland Fifa DFB Nationalmannschaft
Dossier Tihange
Welche Reaktoren sind aktuell am Netz?
Bei den Reaktoren mit einem Ausrufezeichen sind Risse im Reaktordruckbehälter vorhanden.
Brüssel/Berlin  15.06.2018 16:38 Uhr

Tihange 2 und Doel 3: Weitere Untersuchungen nötig

Tihange Symbol Symbolfoto: Rainer Jensen/dpa Belgische und deutsche Kernenergie-Experten sprechen sich für weitergehende Untersuchungen der umstrittenen belgischen Meiler Tihange 2 und Doel 3 aus. Beim zweiten Treffen der Deutsch-Belgischen Nuklearkommission sprachen die Teilnehmer laut Bundesumweltministerium außerdem über weitere Kriterien und Verfahren für den Umgang mit meldepflichtigen Ereignissen in Atomkraftwerken. Mehr...
Städteregion  14.06.2018 16:07 Uhr

Informationsmangel in Sachen Tihange sorgt für Ärger in der Städteregion

17011066.jpg Stell dir vor, es gibt einen Störfall, und die Behörden erfahren davon aus der Zeitung. Das kann nicht passieren? Doch, das kann sehr wohl passieren. Und das ärgert die Verantwortlichen der Städteregion offenbar maßlos. Im Ausschuss für Rettungswesen haben Verwaltung und Fraktionen ihrem kollektiven Unmut jetzt Ausdruck verliehen. Mehr...
Region/Berlin  13.06.2018 07:47 Uhr

„Fiasko”: Deutsch-belgische Nuklearkommission tagt

Belgisches Atomkraftwerk Tihange Rund ein Jahr nach dem ersten Treffen der deutsch-belgischen Nuklearkommission werfen die Grünen der Bundesregierung Unkenntnis und Tatenlosigkeit vor. Dauerstreitpunkt zwischen den beiden Ländern sind die grenznahen belgischen Atomkraftwerke Tihange 2 und Doel 3, die wegen feiner Risse in den Reaktordruckbehältern immer wieder Schlagzeilen machen. Mehr...
Brüssel  10.06.2018 14:44 Uhr

Belgisches AKW Doel nach technischen Problemen komplett vom Netz

Symbol Doel Atomkraftwerk Foto Oliver Berg dpa Wegen eines technischen Problems ist der belgische Atomkreaktor Doel 4 vorübergehend vom Netz genommen worden. Das sagte die Betreiberfirma Engie Electrabel der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Es handle sich um einen Fehler im Turbinenbetriebssystem, sagte Sprecherin Anne-Sophie Hugé. Der nukleare Teil des Reaktors sei nicht betroffen. Doel 4 solle voraussichtlich am Montagabend wieder laufen. Mehr...
Aachen/Berlin  25.05.2018 19:00 Uhr

Svenja Schulze fordert nun doch, dass die Pannenmeiler abgeschaltet werden

Symbol Tihange Atomkraftwerk AKW Kernkraftwerk Atomenergie Atomkraft Foto: Andreas Steindl Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) fordert nun doch, dass die umstrittenen belgischen Atommeiler Tihange 2 und Doel 3 vom Netz genommen werden. „Die Ministerin vertritt die Position, dass die belgischen Reaktoren bis zum belastbaren Nachweis der Sicherheit vom Netz genommen werden sollten“, sagte eine Sprecherin am Freitag auf Anfrage unserer Zeitung. Mehr...
Tihange/Berlin  23.05.2018 20:20 Uhr

Tihange: Schulze glaubt an Atomausstieg 2025

Svenja Schulze Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) setzt fest auf den Atomausstieg Belgiens im Jahr 2025. „Wir nehmen die Belgier beim Wort, dass an den Abschaltterminen nicht mehr gerüttelt wird“, sagte Schulze auf Anfrage unserer Zeitung. Mehr...
Aachen  10.05.2018 19:32 Uhr

Tihange-Gegner schlagen mächtig Krach auf dem Markt

16797369.jpg Der Karlspreisträger 2018 sollte sein „gelbes Wunder“ erleben, und das sei gelungen. Jörg Schellenberg, Wortführer des Aachener Aktionsbündnisses gegen Atomkraft, zeigte sich am Donnerstagnachmittag hochzufrieden mit dem Protest gegen Emmanuel Macron und dessen Energiepolitik. Mehr...
123
Aachen/Düsseldorf  08.05.2018 18:29 Uhr

Aachens OB wird beim Karlspreis auch das Thema Tihange ansprechen

Tihange Symbol Symbolfoto: Rainer Jensen/dpa Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp (CDU) wird bei der Karlspreisverleihung auch das Thema Tihange ansprechen. Angesichts der Tatsache, dass sich Aachen und die Region schon lange wegen des umstrittenen Meilers Tihange 2 sorgen, sei das selbstverständlich, sagte Stadtsprecher Bernd Büttgens unserer Zeitung am Dienstag. Mehr...
Aachen/Brüssel  30.04.2018 18:15 Uhr

Meiler Doel 1: Wasser könnte radioaktiv sein

Symbol Doel Atomkraftwerk Foto Oliver Berg dpa Das Wasser, das aus dem belgischen Atommeiler Doel 1 bei Antwerpen austritt könnte radioaktiv sein. Das räumte Anne-Sophie Hugé, Sprecherin des Betreibers Engie-Electrabel am Montag gegenüber unserer Zeitung ein. Tags zuvor hatte sie noch von „normalem Wasser“ gesprochen. Mehr...
Antwerpen/Aachen  28.04.2018 20:42 Uhr

Reaktor Doel 1 nach Leck im Nuklearbereich heruntergefahren

Doel Atomkraftwerk Neuer Störfall in einem der beiden belgischen Kernkraftwerkstandorte: In Doel 1, gelegen an der Schelde bei Antwerpen, ist ein Leck an einer Wasserleitung im nuklearen Bereich entdeckt worden. Der Block 1 der Anlage mit einer Leistung von 433 Megawatt ist deshalb seit Montag stillgelegt worden. Mehr...
Aachen/Tihange/Brüssel  27.04.2018 17:13 Uhr

Auch Belgien protestiert gegen Tihange

16723492.jpg Die Anti-Tihange-Demonstrationen aus unserer Region zeigen ihren Effekt. Inzwischen befürworten auch immer mehr Belgier eine Abschaltung der umstrittenen Meiler Tihange 2 und Doel 3. Drei Kommunen haben eine Abschaltung in ihren Kommunalparlamenten gefordert. Mehr...
Aachen/Berlin  19.04.2018 12:32 Uhr

SPD-Abgeordnete machen Druck wegen Engie-Aktien

Symbol Tihange Atomkraftwerk AKW Kernkraftwerk Atomenergie Atomkraft Foto: Andreas Steindl Die SPD-Bundestagsabgeordneten aus unserer Region, Ulla Schmidt (Aachen), Dietmar Nietan (Düren) und Claudia Moll (Kreis Aachen), fordern die sofortige Beendigung der staatlichen Beteiligungen des Bundes an Engie-Electrabel. Mehr...
Berlin/Aachen  18.04.2018 19:30 Uhr

Tihange 2 spült viel Geld in die deutsche Kasse

16639765.jpg Der Bund verdient kräftig an den umstrittenen belgischen Meilern Tihange 2 und Doel 3. Berlin hält Anteile am Betreiber im Wert von inzwischen 21,5 Millionen Euro. Nach Recherchen unserer Zeitung hat sich der Wert damit im Vergleich zum vergangenen Jahr mehr als verdreifacht. Dass der Bund an den Anteilen festhält stößt bei den Grünen auf Widerstand. Mehr...
Aachen  17.04.2018 16:27 Uhr

Mit Aktionsbündnis Anzeige gegen Tihange erstatten

Tihange Symbol Symbolfoto: Rainer Jensen/dpa Das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie macht erneut gegen die umstrittenen belgischen Meiler Tihage 2 und Doel 3 mobil. Gemeinsam mit weiteren Organisationen, die zur Initiative „Stop Tihange“ gehören, ruft das Aktionsbündnis dazu auf, am kommenden Samstag, 21. April, Anzeige gegen den belgischen Staat und den Betreiber der Pannenmeiler zu erstatten. Mehr...
Aachen  15.04.2018 18:29 Uhr

Gregory Jaczko: „Ich hätte Tihange nicht ans Netz gelassen“

16639404.jpg Er ist der prominenteste Vertreter der internationalen Vereinigung unabhängiger Nuklearexperten. Gregory Jaczko war von 2009 bis 2012 Vorsitzender der staatlichen Atomaufsichtsbehörde Nuclear Regulatory Commission. In Aachen kritisierte er das Vorgehen der belgischen Atomaufsichtsbehörde Fanc im Umgang mit den Meilern Tihange 2 und Doel 3 massiv. Mehr...
Aachen  13.04.2018 20:28 Uhr

Ein Manifest gegen Tihange und Doel

16639765.jpg Dass Tihange 2 vom Netz muss, ist keine neue Forderung – seit Jahren wünschen sich das Atomkraftgegner besonders in der Region Aachen und in Teilen Nordrhein-Westfalens. Aber am Freitag hat dies nicht irgendjemand gefordert, sondern ein Zusammenschluss renommierter Kernenergie-Experten. Mehr...
Aachen  12.04.2018 20:12 Uhr

Atomexperten geben Sicherheits-Einschätzung zu Tihange

16144136.jpg Wie gefährlich sind die Risse im Reaktorbehälter des belgischen Kernkraftwerks Tihange? Einschätzungen will ein Netzwerk internationaler Atomexperten am Freitag in Aachen vor einer Fachkonferenz geben. Die Sicherheit von Tihange 2 ist wegen der Risse umstritten. Schirmherr der Fachkonferenz ist nach Angaben der Städteregion Aachen NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU). Mehr...

Die Homepage wurde aktualisiert