Vier Bonbons für den Mann des Abends

Von: Christoph Velten
Letzte Aktualisierung:
4876108.jpg
Wohlfühlatmosphäre: Cem Özdemir mit seiner Frau Pia Maria Castro und seinem Freund, dem Vorsitzenden der NRW-CDU, Armin Laschet.

Aachen. Für Jens Riewa ist es eine unruhige Nacht. Immer wieder hört er diese Stimme. „Taa taa, taa taa, taa taa.“ Riewa wälzt sich nach rechts, dann nach links. Schließlich steht er auf, geht den Geräuschen nach, die ihn um den Schlaf bringen, den er doch so nötig braucht in der Nacht vor seiner Premiere als Moderator auf der AKV-Bühne.

Gemurmel, dann Tusch, gesprochen, immer wieder. Die Stimme kommt aus dem Hotelzimmer nebenan, er kennt sie. Es ist Cem Özdemir, der designierte Ordensritter „Wider den tierischen Ernst“, der bis tief in die Nacht seine Rede probt. Und weil Özdemir Profi ist, spricht er den Tusch, der am Abend von der Kappelle kommen soll, einfach mit.

Es ist nur eine kleine Anekdote, die „Tagesschau“-Sprecher Riewa am späten Abend nach der gelungenen Festsitzung erzählt. Aber sie zeigt einen Menschen Cem Özdemir, der nichts dem Zufall überlässt und aus dieser Sicherheit seine zur Schau getragene Lockerheit enwickelt, die so mancher an ihm bewundert.

Eine halbe Stunde vor der Festsitzung steht er lächelnd im Saal. Er parliert hier, schüttelt Hände dort. Aufregung, Nervosität? „Neugier“, antwortet er. „Ich bin vorbereitet.“ Kein Wunder, würde Riewa vielleicht sagen. Sorgen bereitet dem Bundesvorsitzenden der Grünen nur der niedersächsische Wahlkampf. Nein, nicht das Ergebnis. Die Grünen haben das beste Ergebnis der Partei-Geschichte eingefahren – wie in den vergangenen Monaten und Jahren fast überall im Land. Özdemir sorgt sich um seine Stimme. Die habe ein wenig gelitten, sagt er und greift in seine Hosentasche. Vier Hustenbonbons sollen ihn über den Abend bringen. Auch in dem Punkt ist er vorbereitet.

Doch noch sind es ein paar Stunden hin bis zu seinem Auftritt. Noch ein kurzes Interview für den WDR, die Hände locker in der Hosentasche. Die Aufregung der Umstehenden, die bei einer Live-Schaltung fürs Fernsehen fast zwangsläufig entsteht, lassen ihn kalt. Locker beantwortet er die Fragen der Reporterin, während ein paar Meter neben ihm rund 20 junge Frauen in ziemlich kurzen Röcken Aufstellung nehmen. Man wartet, bis Özdemir fertig ist. Dann geht die Sitzung los.

Zwei sind übrig

Özdemir und seine Frau sitzen dem Aachener CDU- Oberbürgermeister Marcel Philipp gegenüber, zwei Tische weiter ein Freiherr an Champagnerflasche, davor der Promifriseur Udo Walz, der so aussieht, als wüsste er nicht so genau, wie er ins Eurogress geraten konnte. Und alle feiern sie den Grünen-Politiker Özdemir. „Das macht mich schon stolz“, sagt er hinterher. Und die Stimme? Er guckt nach. Zwei Bonbons sind übrig. Wer weiß, was der Abend noch bringt. Vorbereitung ist alles.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert