Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller

Der neue Ritter begeistert mit Humor

Von: Bernd Mathieu
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ritter Jürgen Rüttgers hat selbst die größten Skeptiker überzeugt: Seine Rede bei der 60. Festsitzung zur Verleihung des Ordens wider den tierischen Ernst war ein ritterliches Meisterstück. Dass er große Teile seiner launigen Anmerkungen vor drei Jahren schon einmal bei der Prinzenproklamation im westfälischen Warendorf - fast wörtlich - gehalten hatte, störte offensichtlich den veranstaltenden Aachener Karnevalsverein nicht.

Und das zurecht begeisterte Publikum ahnte ohnehin nichts von der Wiederholungstat des nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten.

Gutes ist immer und überall gut, mag sich der gebürtige Kölner gedacht haben und zündete ein närrisches Feuerwerk im legendären Aachener Vogelkäfig. Ganz Landesvater, skizzierte der CDU-Politiker mit Witz die unterschiedlichen NRW-Mentalitäten: „Letztens wurde mir berichtet, dass sich jetzt schon drei verabredet haben, um miteinander zu feiern. Sagt der Rheinländer, okay, ich bringe das Bier mit. Sagt der Westfale: okay, ich bringe den Schinken mit. Sagt der Lipper: okay, ich bringe meinen Schwager mit.”

Es folgt die Passage aus der Warendorfer Schatztruhe: ein durchschnittlicher Tag eines nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten in der närrischen Zeit. Diese karnevalistische Odyssee durch närrische Morgenappelle, alternative Karnevalsfeiern und Prunksitzungen (stets mit Bier und Frikadellen) nennt er die „Chronologie des täglichen Wahnsinns”. Armer Ministerpräsident!

Mario Adorf, Vorjahresritter und Laudator, interpretiert die unselige „Kinder-statt-Inder”-Bemerkung von Rüttgers als simplen Hörfehler. Rüttgers habe „Kinder und Rinder” gemeint und sei somit der Prophet und Erfinder von „Bauer sucht Frau”. Die Aufzeichnung der Ordensverleihung wird heute um 20.15 Uhr in der ARD ausgestrahlt. Der WDR erwartet einen Marktanteil in Höhe der 13 Prozent des Vorjahres, ansonsten droht der Abstieg ins WDR-Regionalprogramm. Unter dem Druck der Quote wurde die Sitzung stärker als je zuvor auf das Format „Revue” angepasst.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert