AKV-Sitzung: Gewinner der Leserjury stehen fest

Von: re
Letzte Aktualisierung:
Christian Lindner
Ritter Christian Lindner im Aachener Narrenkäfig. Foto: dpa

Aachen. Tausende unserer Leserinnen und Leser haben die Programmpunkte der TV-Sitzung zum „Orden wider den tierischen Ernst“ des Aachener Karnevalsvereins beim Gewinnspiel unserer Zeitung bewertet. Ordensritter Christian Lindner kassierte dabei die besten Noten.

Jetzt steht fest, welche Leserjury-Teilnehmer Preise gewonnen haben: Unsere Leserin Diana-Maria Pütz gewinnt einen opulenten Brunch für sechs Personen im Aachener Restaurant „Kohlibri“. Heike Hertel reist - natürlich mit Begleitung - auf Kosten des Pullman Quellenhof Aachen für zwei Nächte in ein Nobelhotel nach Stuttgart.

Ein Verwöhnwochenende im Aachener Quellenhof darf Marion Sengotta genießen - mit Drei-Gang-Menü und 60-minütiger Behandlung in der „Fit and Spa Lounge“.

Stefanie Brandt gewinnt ein iPad Air inklusive kostenloser ePaper-App unserer Zeitung - gesponsert vom Mediastore von Zeitungsverlag Aachen und NetAachen.

Aachener Bank und das Audi-Zentrum Aachen laden Alastair Cooper in Begleitung zu einem Wochenende in Hamburg ein. Höhepunkt der Reise ist der Besuch des Musicals „König der Löwen“.

Einen kompletten Tisch für acht Personen beim nächsten „Festival der Oecher Lieder“ im Eurogress reservieren wir für unsere Leserin Martina Hähn-Haaken. Alle Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Herzlichen Glückwunsch!

Abräumer der Ordensverleihung: Bestnote für Ritter Christian Lindner 

Klarer Verlierer im Ranking zum Orden „Wider den tierischen Ernst“ ist EU-Kommissar Günther Oettinger mit der vernichtenden Note 4,1. Nur Rainer Brüderle (FDP) schnitt 2007 mit einer 4,2 schlechter ab. Vor allem Aachener Lokalmatadore wurden indes hervorragend „zensiert“: Lennet Kann bekam eine 2,3 und ist damit auf Platz 9 des Rankings. Platz 8 ging an die drei Moderatoren der Fernsehsitzung: AKV-Vize Gerrards, AKV-Präsident Werner Pfeil und Tagesschau-Sprecher Jens Riewa (2,3). Nur eine Nuance besser schnitt Parodist Jörg Knör (2,3) ab.

Den 6. Platz teilen sich Prinz Bernd I. und Märchenprinz Paul II. mit Hofstaat und Garden (2,2). Nomen est Omen: Die „4 Amigos“ kamen mit der Jury-Note 2,1 auf Platz 4. Als bester Öcher Programmpunkt heimsten Josef, Jupp und Jüppchen die Bronzemedaille mit einer tollen 1,9 ein. Auf dem zweiten Platz landete TV-Comedian Guido Cantz (1,6).

Abräumer der Ordensverleihung „Wider den tierischen Ernst“ ist allerdings Ritter Christian Lindner mit der Bestnote 1,3. Damit reicht er beinahe an die bisher beste Ritterrede von Gloria von Thurn und Taxis heran, die 2010 eine 1,12 von der AZ-Leserjury erhielt. Lindners Laudator, Vorjahresritter Cem Özdemir, muss sich mit einer 2,2 begnügen.

Schon seit 21 Jahren werden von einer Leserjury die Programmpunkte bewertet. Insgesamt vergab die Jury für die Ordensverleihung eine glatte 2,3. Allerdings kassierte die TV-Zusammenfassung mit 2,9 deutlich schlechtere Werte. 

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert