Aachen 19:23 Uhr

Tim I. lacht mit der Sonne um die Wette

So viel Sonne hat Aachen seit Wochen nicht gesehen: Tim I. (Führen) stand am Sonntagmorgen pünktlich um 11.11 Uhr auf seinem Prinzenwagen und lachte mit derselben um die Wette, als sich der Kinderzug an der Oppenhoffallee in Bewegung setzte. Mehr…

Hückelhoven-Ratheim 18:57 Uhr

Ratheim: Tolles Wetter macht Jecken großzügig

Mit rund 1000 Teilnehmern in 60 Gruppen gehört der Tulpensonntagszug in Ratheim schon zu den Schwergewichten im hiesigen Karneval. Besonderes Glück hatten die Jecken mit dem Wetter, denn beim Startschuss des knapp zwei Kilometer langen närrischen Lindwurms schien die Sonne trotz frostiger Temperaturen um die Null Grad. Mehr…

Jülich 18:55 Uhr

Die Sonne lacht über dem Jülicher Kengerzoch!

Rund 1300 gut gelaunte Jecke zogen, eingerahmt von Zugsicherungs- und Rettungsdiensten, in 45 bunten Gruppen am Tulpensonntag im jecken Lindwurm des 53. Jülicher Kengerzochs durch die Herzogstadt. Es war zwar bitterkalt mit Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt, aber über Jülich lachte die Sonne. Mehr…

Müntz 18:35 Uhr

Närrischer, nächtlicher Lindwurm mit Romantik-Touch

Soweit das Auge reichte standen dicht an dicht kostümierte Jecken, unter ihnen viele Kinder, an den Straßenrändern im nächtlichen Müntz und warteten nach der begeisternden Premiere im Vorjahr auf den Startschuss zur zweiten Auflage des Müntzer Nachtzugs. Mehr…

Welz 18:07 Uhr

2. Auflage des Welzer Nachtzuges lockt viele Narren an

Es war eine gute Idee der Interessengemeinschaft Welzer Karneval, im vergangenen Jahr den Straßenkarneval in der Region durch einen Nachtzug zu bereichern. Es kam sehr gut an und so wurde beschlossen auch in diesem Jahr den Karnevalszug wieder auf den Freitagabend zu verlegen. Mehr…

Eschweiler 17:40 Uhr

Vor 85 Jahren gründete der „Löwenpeter“ die KG

Der Rosenmontagszug startet in diesem Jahr in Blau und Weiß. Die KG Blaue-Funken-Artillerie Eschweiler wird den närrischen Lindwurm durch die Inde-stadt anführen. Aus gutem Grund: Denn auf den Tag genau vor 85 Jahren wurde das stolze Korps von Peter Dohmen aus der Taufe gehoben. Hier ein kurzer Rückblick auf achteinhalb Jahrzehnte Narretei und Eischwiele Fastelovend. Mehr…

Eischwiele 17:40 Uhr

Im Marschtakt zum Ratssaal: KGs halten zusammen

Eigentlich sollte er seit Jahren in Rente sein. Doch Paul Bonn denkt nicht daran, die Rolle zu wechseln und vom aktiven Zugteilnehmer zum Zuschauer zu mutieren. Deutschlands ältester Fahnenschwenker schreibt die eigene Legende fort. Und marschierte so auch am Samstag den ungezählten Uniformierten, die mit klingendem Spiel durch die Eschweiler Innenstadt zum Rathaus marschierten, die Stadtfahne schwenkend voran. Und so wird man ihn auch heute erleben: an der Spitze des Rosenmontagszugs, wie seit Jahrzehnten. Mehr…

Eischwiele 17:31 Uhr

Der singende Prinz rockt das jecke Rathaus

Wenn der Samstag eine Art Generalprobe für den Rosenmontag war, dann erwartet Eischwieles Jecke und ihren Prinzen am Rosenmontag Kaiserwetter. Bei strahlendem Sonnenschein marschierten am Samstag tausende uniformierte Jecke aus sämtlichen Karnevalsgesellschaften der Indestadt aufs Rathaus – und ebenso viele jubelnde „Fans“ standen bestens gelaunt Spalier an den Straßen. Der mit schmissiger Musik bewegte Zug bildete die Vorhut für die Männer, die seit fünf Wochen an der Inde für beste Stimmung sorgen. Mehr…

Waldfeucht-Haaren 17:19 Uhr

Einer der schönsten Züge im Kreis Heinsberg

Der Höhepunkt der tollen Tage in Haaren ist der große Karnevalsaufzug am Tulpensonntag. Er gilt als einer der schönsten im Kreis Heinsberg, und das hat sich weit über die Grenzen der Gemeinde Waldfeucht herumgesprochen. So kamen auch diesmal die bunten Gruppen von nah und fern. Mehr…

Heinsberg 17:19 Uhr

Die Narren stürmen das Heinsberger Rathaus

High Noon in Heinsberg am Samstag. Bürgermeister Wolfgang Dieder als Heinsberger Marshall blickte vor dem Sturm auf das Rathaus auf viele Unterstützer, die sich oberhalb der Treppe des Rathausplatzes versammelt hatten. Etwas tiefer formierten sich Kalle Mohnen und seine große Jeckenschar. Mehr…

Höngen 17:18 Uhr

Der Selfkant wird zur jecken Monarchie

In Zeiten knapper Kassen handelt Selfkants Bürgermeister Herbert Corsten wie ein Fuchs: Die Rathausstürmung verlegte er in die Aula der Selfkantschule. Und die erwies sich als prächtige Narrenhalle. Mehr…

Stolberg-Werth 17:07 Uhr

„Werther‘s Echte“: Da fliegen die Kamelle

Mit den Zombies hatte die von Erich Herzog geleitete Gruppe ein Horrorkabinett auf die Beine gestellt. Getreu dem Motto „Mächte der Nacht“ hatten sich die 14 Männer und Frauen in Untote verwandelt, deren Aussehen von „blutverschmierten“ Hemden und Hosen sowie totenkopfähnlichen Masken dominiert wurde. Ihnen folgte eine Gruppe die das Motto nicht so streng ausgelegt hatte, sondern sich als Maler ausstaffiert hatten, die bauschige weiße Anzüge und hell leuchtende Perücken trugen. Mehr…

Scherpenseel 17:03 Uhr

Langer Weg für den bunten Narrenwurm in Scherpenseel

Ein hartes Stück Arbeit lag mit dem langen Zugweg vor den Jecken in Scherpenseel. Denn ihr Tulpensonntagszug startet traditionell schon in Windhausen. Von dort geht es übers freie Feld zunächst nach Siepenbusch und dann in die Hochburg nach Scherpenseel. Mehr…

Geilenkirchen-Hatterath 17:02 Uhr

Gefeierter Sitzungskarneval in Hatterat mit hohem Besuch

„Klein, aber fein“ lautet seit jeher die Devise des Hatterather Karnevalsverein „Schanzeremmele“ in dem 420-Seelen-Ort. Mit Kinder- und Kappensitzung in der mit 150 Menschen ausgereizten Festhalle Kohnen und einem Rosenmontagszug mischen die HKV-Narren in der fünften Jahreszeit immer mit. Mehr…

Gangelt-Langbroich 16:22 Uhr

1800 Narren tanzen durch Langbroich

Sonnenschein und beste Stimmung prägten wieder einmal den Karnevalszug der „Langbröker dicke Flaa“, der sich zu dem großen Publikumsmagneten am Karnevalssamstag entwickelt hat. Auf knapp 40 Wagen und Fußgruppen hat man das Teilnehmerfeld reduziert. Mehr…

Eschweiler 16:09 Uhr

Jetzt ist „Der Lange“ auch Ehrenhelmträger

„Prinz Wolfgang“ prangte es in großen Lettern an der Wand des Festsaals der Feuerwache am Florianweg. In den bunt geschmückten Saal hatte die Freiwillige Feuerwehr Eschweiler den amtierenden Narrenherrscher Prinz Wolfgang II., seinen Zeremonienmeister Frank und ihr Gefolge zum traditionellen Prinzenempfang eingeladen. Neben einem tollen Programm mit Musik, Tanz und Büttenreden stand dabei auch wieder die Verleihung des Ehrenhelms der Feuerwehr an. Dieser ging diesmal an einen Unterstützer der Feuerwehr, der selbst ein Urgestein der Eschweiler Fastelovend ist. Somit schloss sich am Freitagabend der Kreis. Mehr…

Aachen 15:45 Uhr

Stimmung am Neumarkt: „Der liebe Gott ist Frankenberger!“

„Der liebe Gott ist Frankenberger!“ ertönt es aus den Lautsprechern am Neumarkt. Auf der Bühne steht Hans-Dieter Jurewicz, Sprecher der Frankenberger Interessengemeinschaft und Mitorganisator der traditionellen Karnevalsfete im Viertel. Jurewicz strahlt bis über beide Ohren – denn das Wetter spielt mit. Auf dem Neumarkt versammeln sich immer mehr jecke Schaulustige, unter ihnen auch Bewohner des Vinzenz-Heims, „für sie lassen wir immer vorne etwas mehr Platz“, erklärt Jurewicz. Mehr…

Düren 15:28 Uhr

Junge Narren sorgen im Haus der Stadt für Stimmung

Bürgermeister Paul Larue ritt zwar nicht auf dem Rücken eines Elefanten ins Haus der Stadt, aber seine Kostüm hätte durchaus gepasst. Larue trat am Sonntag beim traditionellen Karnevalsempfang der Stadt als Sultan auf. Mehr…

Jülich 15:28 Uhr

Martin Marquardt ist der 51. Ordensträger beim Lazarus Strohmanus

Als 51. Träger des Hexenturmordens der Historischen Gesellschaft Lazarus Strohmanus zählt Martin Marquardt nunmehr zu „einer handverlesenen Gemeinschaft“. Die mit amüsanten Anekdoten gewürzte Laudatio hielt Vorgänger Klaus Schröder am Sonntag im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Gesellschaft mit ihrem traditionellen Vereidigungsprozedere. Mehr…

Ameln 15:28 Uhr

Die „Total Verdöschten“ feiern ausgelassen

Für viele dörfliche Karnevalsgesellschaften wird es immer schwieriger, im Reigen der jecken Aktivitäten eine attraktive Sitzung anzubieten. Dies war das Resumée von Sitzungspräsident Wilfried Schopen, nachdem der verkleinerte Elferrat in Begleitung der Kindertanzgruppe „Die Knallfrösch“ zur Kostümsitzung der KG Total Verdötsch in das Amelner Festzelt eingezogen war. Mehr…

Kreuzau 15:11 Uhr

Wolfgang Richter erhält Tillmann-Gottschalk-Orden

Nein, eine „Rampensau“ will er nicht sein. Und die Blitzlichtgewitter sind ihm ein Graus. „Da schickt er dann seine Frau Resi hin“, charakterisierte Bürgermeister Walter Ramm als (noch) amtierender Träger des „Tillmann-Gottschalk-Verdienstordens“ seinen Nachfolger Wolfgang Richter. Mehr…

Imgenbroich 15:01 Uhr

Imgenbroicher Lumpensitzung: Programm mit viel Lokalkolorit

Für die Lumpensitzung macht sich seit Jahren eine Handvoll „Ömscher Jonge“ stark; ein tolles Programm mit reichlich Lokalkolorit lockt die Jecken ins Festzelt. So war es auch am Samstagabend. Zunächst mussten die Organisatoren und das närrische Publikum einen kleinen Schock verkraften: Die Heizung war ausgefallen. Mehr…

Stolberg-Werth 14:08 Uhr

„Mächte der Nacht“ ziehen durch Werth

Gruseliges Narrentreiben in Werth: Mit den Zombies hatte die von Erich Herzog am Tulpensonntag geleitete Gruppe ein Horrorkabinett auf die Beine gestellt. Getreu dem Motto „Mächte der Nacht“ hatten sich die vierzehn Männer und Frauen in Untote verwandelt, deren Aussehen von „blutverschmierten“ Hemden und Hosen sowie totenkopfähnlichen Masken dominiert wurde. Mehr…

Stolberg-Münsterbusch 14:01 Uhr

Überraschung in Münsterbusch: Prinz „inkognito“

Das Wetter war den Mönsterböscher Jonge hold, und die Jecken waren es auch. Bei strahlendem Sonnenschein säumten viele bunt kostümierte Narren weite Teile der Zugstrecke und verbreiteten echte Karnevalsstimmung. Die Münsterbuscher KG hatte einen vielfältigen und klingenden Umzug auf die Beine und Räder gestellt, an dessen Ende sie dem Narrenvolk eine Überraschung präsentieren konnten. Mehr…


Ältere Artikel finden Sie per Klick auf den jeweiligen Erscheinungstag

Artikel im Archiv

Januar 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
September 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Oktober 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
November 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Dezember 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Januar 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
September 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Oktober 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
November 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Dezember 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Januar 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
September 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Oktober 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
November 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Dezember 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Januar 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
September 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Oktober 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
November 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Dezember 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Januar 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
September 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Oktober 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
November 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Dezember 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Januar 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
September 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Oktober 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
November 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Dezember 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Januar 2018
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2018
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
  • 26
  • 27
  • 28

Die Homepage wurde aktualisiert