Christopher Robin Kino Freisteller Winnie Puuh
Aachen 22:05 Uhr

Mäddchere-Sitzung der Öcher Börjerwehr als Südseeparadies

Wenn die Öcher Mäddchere wieder tanzen, dann ist Fettdonnerstag: Die Stadtwache Oecher Börjerwehr hatte zum Beginn der tollen Tage an Weiberfastnacht zum „Waschtag am Südseestrand“ eingeladen. Seit vielen Jahren ist diese Damensitzung eine große Bereicherung im Aachener Karnevalsprogramm. Mehr…

Eschweiler 21:50 Uhr

Eischwiele: Hier feiert „das beste Publikum der Welt“!

Die Lebensfreude stand ihm ins Gesicht geschrieben. Und das nicht nur in Form von Lippenstiftabdrücken. Prinz Wolfgang II. strahlte übers ganze Gesicht, als er von der Sparkassenbühne an der Marienstraße aus auf die tausendköpfige Menge blickte, die ihm da zujubelte. Mehr…

Aachen 20:13 Uhr

Markt bleibt im Schneegestöber ziemlich leer

Das nasskalte Wetter ist bestimmt nicht geeignet, die Stimmung in höchste Höhen schnellen zu lassen. Zumal es auf dem Markt an vielen Ecken zieht wie Hechtsuppe. Eigentlich also kein Grund, total fröhlich zu sein. Aber irgendwie ist es des Narren Pflicht, zu feiern. Was aber gerade auf dem Markt immer schwieriger wird. Mehr…

Düren 19:24 Uhr

3000 Jecke rocken beim Behördenball die Arena...

„Wir feiern Geburtstag“, lacht Helmut Göddertz vom Organisationsteam. „20 Jahre Behördenball in Düren. Es ist echt kaum zu glauben.“ Aber wahr. Und auch bei der 20. Auflage der großen Weiberfastnachtsfete, die zum achten Mal in der Arena Kreis Düren stattgefunden hat, rockten rund 3000 bunt kostümierte Jecken die Arena – zu Live-Musik von den „Blue Diamonds“ aus Jülich und den „Echte Fründe“ aus Düren. Mehr…

Kupferstadt 19:01 Uhr

Bürgermeisterin kapituliert vor dem Prinz der Herzen

Die Stolberger sind zumindest an Karneval ihrer Zeit gerne ein wenig voraus. Für viele beginnen die tollen Tage gegen 7 Uhr – auf dem Mittelbahnsteig des Stolberger Hauptbahnhof. Denn rechtzeitig zieht es viele Narren von der Vicht zum Karnevalsauftakt nach Köln am Rhein. Mehr…

Köln 18:45 Uhr

Kölsche Jecken: Hinten schneller als vorne

Professor Michael Schreckenberg wird dieses Jahr im Kölner Rosenmontagszug ganz vorne mitfahren. Er macht das nicht zum Spaß, er ist im Dienst der Wissenschaft unterwegs. Der bundesweit bekannte Verkehrswissenschaftler wird dieses Jahr bei Zugleiter Christoph Kuckelkorn auf dem Wagen mitfahren – und sechs Stunden lang das Stauverhalten im Rosenmontagszug untersuchen. Mehr…

Roetgen 17:51 Uhr

„Die lustigen Weiber von Roetgen“ groß in Fahrt

„Ja, das Studium der Weiber ist schwer“, heißt es in der Operette „Die lustige Witwe.“ Ganz so schwer aber war es Weiberfastnacht mit den „Lustigen, närrischen Weibern von Roetgen“ doch nicht. Die ritten auf einer klaren Linie: „Alle Macht den Weibern!“ Mehr…

Aachen/Köln/Düsseldorf 17:38 Uhr

Schlips, Schnaps und Schunkeln: Es ist wieder Weiberfastnacht

Ob Eschweiler, Düren oder Aachen: Wer richtig jeck ist, den bremst auch das wenig närrische Wetter nicht. Pünktlich um 11.11 Uhr ist am Fettdonnerstag das Rheinland in die tollen Tage gestartet. Vielerorts setzten die Narren zum Sturm auf die Rathäuser an. Und das war erst der Anfang. Bis zum Höhepunkt am Rosenmontag heißt es für die Jecken: Bloß in Form bleiben! Mehr…

Monschau 17:32 Uhr

Narren sollen der Bürgermeisterin zeigen, wie es geht

„Ich habe den Eindruck, ihr freut Euch, dass wir gleich Eure Bürgermeisterin absetzen“, sagte Bernd Pontzen, Präsident der KG Biebesse Höfen, nachdem die Karnevalsgesellschaft im Monschauer Rathaus eingezogen war. Die Jecken hatten sich mit der Bürgermeisterin zwar auf eine friedliche Übernahme geeignet, ganz kampflos wollte Margareta Ritter dann aber doch nicht aufgeben und wartete mit ihrer ersten Büttenrede auf, bevor sie den Rathausschlüssel an Prinz Daniel I. und Prinzessin Stefanie I. überreichte. Mehr…

Übach-Palenberg 17:30 Uhr

Die Jecken erhalten Hilfe aus Landgraaf

Aprilwetter am Fettdonnerstag, und dennoch gab es kein Halten für die Narren aus Übach-Palenberg. Pünktlich um 13.11 Uhr traf der Festausschuss Übach-Palenberger Karnevalsvereine, angeführt von der Stadtgarde Baesweiler, auf dem Rathausplatz ein. Die Jecken formierten sich zur Rathausstürmung. Mehr…

Simmerath 17:20 Uhr

Bürgermeister Hermanns hat „nix mehr zu kamelle“

Chefsprecher Bruno Nellessen brachte es bildlich, wenn auch in nicht ganz korrektem Amtsdeutsch auf den Punkt: „Der Bürgermeister hat hier nix mehr zu kamelle!“ Karl-Heinz Hermanns trug es mit Fassung, als ihm Fettdonnerstag um Punkt 11.11 Uhr vor versammelter Mannschaft für die kommenden Tage die Oberhand über die Gemeinde Simmerath entzogen wurde. Mehr…

Erkelenz/Wegberg/Ratheim/Wassenberg 17:20 Uhr

Rathäuser haben keine Chance gegen närrische Übermacht

Gleich an vier Orten der Region hatten die Stadtoberen Donnerstag nichts zu lachen, denn die Narren übernahmen das Regiment. In Erkelenz zogen die Möhneleut mit einem Rammbock bewaffnet zum Alten Rathaus. Beim Ansturm auf das Alte Rathaus stand Bürgermeister Peter Jansen bereits hinter der Türe, ließ sich trotz einiger Gegenwehr schließlich fesseln und zur Bühne geleiten. Mehr…

Heinsberg 17:10 Uhr

Datt Petra und singe Leo sehen aus wie neu

Nee Kenger, watt war datt schööön. Das sitzt die Redaktion voll konzentriert am Computer, um – wie sich datt jehört – für de Leserinnen und Leser selbstverständlisch auch im Fastelovvend dä Überblick zu behalten und alles in et Blatt zu bringen, watt de meisten heut wegen dä dicke Kopp sowieso nisch mehr lesen können. Un dann passiert et. Mehr…

Herzogenrath 17:03 Uhr

Narren legen den Herzogenrather Kämmerer in Fesseln

„Ob Sonne, Schnee oder Regen, Karneval in Roda ist ein Segen.“ Das Motto, unter dem Prinz Andreas I. und Prinzessin Sabine I. in Herzogenrath das Zepter schwingen, passt bestens zu diesem Fettdonnerstag. Sie belagern mit Verstärkung des Dreigestirns Prinz Dieter III., Bauer Rolf und Jungfrau Wilhelma sowie die Kinderprinzessin Lisa I. und deren Truppen das Rathaus. Mehr…

Stolberg 16:15 Uhr

Jeck sein: Das geht auch ohne Alkohol!

Karneval geht auch ohne Alkohol - das bewiesen am Donnerstag zahlreiche Jugendliche pünktlich um 11.11 Uhr bei der Karnevalsparty im Jugendzentrum Westside. Mehr…

Konzen 16:12 Uhr

Jecke Dorfchronisten besingen Konzens Schlaglöcher

„Konzen alaaf“ schallte es am Mittwochnachmittag lautstark durch den Konzener Saal der Gaststätte „Achim und Elke“, denn das Ortskartell und der diesjährige verantwortliche Verein, die Freiwillige Feuerwehr der Löschgruppe Konzen, hatten zum traditionellen Seniorenkarneval eingeladen. Den Karnevalisten wurde ein facettenreiches Programm geboten, welches von Jung und Alt gestaltet wurde. Mehr…

Alsdorf 15:59 Uhr

Schüler haben reichlich Stoff für närrische Lästereien

Karnevalistisch betrachtet, ist es eigentlich ganz gut für Ofdens Gymnasiasten, dass der Schulneubau im Annapark noch nicht steht. Denn solange sie in einer maroden Schule lernen müssen, finden die Schüler zur „Gardeströpp“-Sitzung immer reichlich Stoff für Lästereien. Neben dem Spott für die Lehrer, versteht sich. Mehr…

Eischwiele 15:31 Uhr

Die längste Theke steht im Rathaus

„Mir jonn iesch, wenn der Rudi am schweeße is‘!“ Sprach Prinz Wolfgang II. und hielt Wort. Bürgermeister Rudi Bertram kam Donnerstagmorgen ans Schwitzen. Traditionell packten er und die Mitglieder des Karnevalskomitees mit an, als der Straßenkarneval um 11.11 Uhr offiziell eröffnet wurde und 300 Liter Freibier im Rathausfoyer an die Narren gebracht wurden. Mehr…

Eischwiele 15:31 Uhr

Lachen, Singen und Schunkeln als Medizin für die Patienten

Normalerweise läuft Elmar Wagenbach, Geschäftsführender Vorstand, im Anzug durch das St.-Antonius-Hospital. Also in einem „normalen“ Anzug mit Krawatte & Co. Am Donnerstag sah das ein wenig anders aus. Elmar Wagenbach war geschminkt, trug ein Clownkostüm – und befand sich damit in bester Gesellschaft. Mehr…

Berlin 14:58 Uhr

Arbeitnehmer haben an Karneval keine Narrenfreiheit

Ausgelassene Partys, Alkohol in Strömen und bunte Kostüme: Viele Fasching-Fans sind an Karneval auch im Büro im Ausnahmezustand. Doch sie sollten es nicht übertreiben: „Im Büro gilt an Karneval nichts anderes, als was sonst gilt”, sagte Hans-Georg Meier, Fachanwalt für Arbeitsrecht dem dpa-Themendienst. Mehr…

Stolberg 14:51 Uhr

Münsterbusch: Erstmals ein karnevalistischer Gottesdienst

„Wir kommen alle, alle, alle in den Himmel, weil wir so brav sind. Das sieht selbst der Petrus ein. Er sagt ‚Ich lass gern Euch rein. Ihr ward schon auf Erden, die reinsten Engelein!‘“ sang die Gemeinde Herz-Jesu in Münsterbusch mit gleicher Stimmkraft von Herzen wie „Wenn das Brot, das wir teilen“ aus dem Gotteslob. Mehr…

Aachen 14:29 Uhr

Jecker Treffpunkt Hauptbahnhof: Narren zieht es nach Köln

Fettdonnerstag noch vor 11.11 Uhr entwickelt sich der Aachener Hauptbahnhof zu einem Treffpunkt vieler Jecken aus der Region. Denn viele wollen den Auftakt zum Straßenkarneval in Köln feiern und reisen mit dem Zug von Aachen in die andere Domstadt am Rhein. Mehr…

Rio de Janeiro 10:30 Uhr

„Kölsche Jung” mit Herz und Trommel beim Karneval am Zuckerhut

In diesem Jahr fiel Chris Quade Couto die Wahl zwischen den Karnevalshochburgen Köln und Rio de Janeiro schwer. Die Domstadt bietet unter dem Motto „Fastelovend em Blot - he un am Zuckerhot” (Karneval im Blut - hier und am Zuckerhut) brasilianische Motive und Stimmung. In Rio zieht dagegen die Sambaschule Unidos da Tijuca mit dem Thema Deutschland durchs Sambódromo. Mehr…

Köln 10:17 Uhr

Kostümkauf in Köln: Nicht nur zur Karnevalszeit!

Es ist mit das erste, was Zugezogenen in Köln auffällt: Die vielen Kostümgeschäfte haben nicht nur vor Karneval geöffnet, sondern ganzjährig. Der Rheinländer nutzt nämlich auch viele andere Gelegenheiten zum Verkleiden. Dazu gehören Beachclub-Partys, Oktoberfeste, Nikolausfeiern und Halloween. Mehr…

Aldenhoven 08:30 Uhr

Mit gedruckten Worten durch die Straßen

Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern, denken Sie? Wenn es hoch kommt, packen Sie darin noch den Fisch ein? Oder stopfen ihre nassen Schuhe damit aus? Oder putzen damit die Fenster? Zugegeben, die Zeitung ist ein Werk, das sehr schnell vergeht. Das muss aber nicht sein. Mehr…

Aachen 07:36 Uhr

Närrische Ratssitzung: Politische Spitzen und viel Selbstironie

Am Ende waren sie nicht mehr zu unterscheiden. Wer war noch mal Ratsfrau oder Ratsherr? Wer gehört zu welcher Fraktion? Wer stürmte als einfacher Jeck das Rathaus? Angeführt von der Öcher Penn und dem AKV feierten und schunkelten die Aachener Narren im bunt geschmückten Foyer des Rathauses einen lautstarken, lebhaften Auftakt in die heiße Phase des Karnevals. Mehr…

Aachen/Köln 07:34 Uhr

Karnevalshits: Da singen wir mit! Aber warum?

Und so liegen wir uns wieder in den Armen und bekennen es laut: die Liebe zur Kaiserstadt! Die Liebe zur Domstadt! Und wir hoffen, dass wir alle in den Himmel kommen. Und wissen, dass kein Tag jemals so schön war wie dieser. Darum, Freunde: Trinkt noch einen mit! Mehr…


Ältere Artikel finden Sie per Klick auf den jeweiligen Erscheinungstag

Artikel im Archiv

Januar 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
September 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Oktober 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
November 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Dezember 2012
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Januar 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
September 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Oktober 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
November 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Dezember 2013
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Januar 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
September 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Oktober 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
November 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Dezember 2014
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Januar 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
September 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Oktober 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
November 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Dezember 2015
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Januar 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
September 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Oktober 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
November 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Dezember 2016
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Januar 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
September 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Oktober 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
November 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Dezember 2017
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Januar 2018
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Februar 2018
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
März 2018
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
April 2018
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Mai 2018
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juni 2018
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
Juli 2018
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
August 2018
  • MO
  • DI
  • MI
  • DO
  • FR
  • SA
  • SO
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31