Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller
Deiters

Würms jecke Damen in Fahrt

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
k-damenwürm-foto
Eine der tollen Gasttanzgruppen stellten auch „Inferno” aus Birgden, die mit ihrem Rock´n´Roll-Einsatz voll zu überzeugen wussten. Foto: Bienwald

Geilenkirchen-Würm. Da bebte das Festzelt am Sportplatz in Würm ganz gewaltig, als rund 250 Frauen ihre große Frauensitzung zelebrierten. Auf Einladung der Katholischen Frauengemeinschaft Würm, die auch Organisation, das Bühnenspiel und die Arbeit hinter den Kulissen übernahm, erschienen die Damen kostümiert zu einer „männerfreien” Sitzung.

Nun ja, fast männerfrei war sie, denn zu Beginn zog erstmal die Karnevalsgesellschaft (KG) „Würmer Wenk mit den „Roten Funken” und viel Tamtam ins Festzelt.

KG-Präsident Manny Walter hatte seine Garden, Tanzmariechen Madita und das Prinzenpaar Sven I. und Gloria I. (Cüppers) mit dabei.

Die Sitzung war ein wahrer Genuss, sie wird in der mittlerweile 40-jährigen Geschichte der Frauengemeinschaft nicht unvergessen bleiben. Nach der Begrüßung durch Vorsitzende Marion Steigner stieg Moderatorin Sunny direkt als „Abba”-Sängerin mit ihren Backgroundtänzerinnen voll in den jecken Abend ein. Gleich 22 Programmpunkte wie Büttenreden, einstudierte Sketche, Tänze, Showeinlagen und Geschichten auch dem wahren Leben, natürlich mit den Augen einer Frau gesehen, begeisterten die Damen. Da machte so mancher Sportsfreund seine eigene Erfahrung beim Friseur, und auch eine ultimative Lobhudelei auf das Prinzenpaar, vorgetragen von der eigenen Schwester Nicole, durfte nicht fehlen.

Bei den „Lollipops” mit Petra Jöris, Claudia Hilgers, Angelika Mainz, Astrid Plein und Anke Hensen, wurde klar, dass manche ihre Gesichter dort haben, wo es keiner vermutet. Und bei der „Mittagspause” mit Lilian Kukla und Elisabeth Küppers machte der Herr Amtsvorsteher klar, warum er immer so entspannt von der Arbeit nach Hause kommt. Der „Tatort” endete bei Pia Hensen, Vivian Gerads, Frauke Kukla, Kathrin Hilgers, Sabine French, Alice French und Anke Claßen mit einem zum Glück nicht echten Blutvergießen und die Engel nahmen am Ende ihres Chorvortrages den lieben Petrus doch noch mit auf die Reise. Aber nicht nur die eigenen Truppen ließen die Damen im Zelt „außer Rand und Band” agieren, auch die Gastvereine ernteten viel Applaus. „Glamour in New York” hatten sich „Stardust” vom FC Germania Bauchem auf die Fahnen geschrieben, ein rockiges „Inferno” lieferte die gleichnamige Showtanzgruppe aus Birgden, „Destiny” aus Würm entführten die Frauen in den Dschungel, dazu gesellten sich noch „Grils United” aus Lindern und „Flashdance” von der Frauentanzgruppe aus Lindern.

So feierten die Damen bis in die Nacht, und das noch für den guten Zweck. Denn der Erlös der Damensitzung ging an den Förderkreis „Hilfe für krebskranke Kinder” in Aachen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert