Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller
Deiters

Verwaltung flüchtet vor Narrenschar ins Zelt

Von: Herbert Keusch
Letzte Aktualisierung:
stadtprinz
Nach der Rathauserstürmung und der Schlüsselübergabe übernahm Stadtprinz Karl-Heinz I. (Beckers) von den Hatterather „Schanzeremmele” das Regiment und damit die närrische Herrschaft über die 28200 Bürger von Geilenkirchen. Foto: Georg Schmitz

Geilenkirchen. Mit einem kleinen, aber feinen Programm haben die Narren am Freitagnachmittag nicht das Geilenkirchener Rathaus, sondern das Zelt auf dem Marktplatz erstürmt.

Denn wegen der eisigen Kälte hatten sich die Mitarbeiter der Verwaltung mit Bürgermeister Thomas Fiedler hierhin zurückgezogen. Und dennoch herrschte auch diesmal wieder ausgelassene Stimmung unter der Narrenschar.

„Geilenkirchen hat viel zu bieten”, waren die ersten Worte, die Bürgermeister Thomas Fiedler den Besuchern im Zelt sagte. Kürzlich sei der Landeskonservator hier gewesen. „Ich war richtig nervös, denn ich wusste nicht, was der hier wollte”, so Fiedler. Geilenkirchen sei mit Paris zu vergleichen, habe ein einmaliges historisches Schätzchen zu bieten, das mit dem Rang eines Eiffelturms in der französischen Hauptstadt zu vergleichen sei. „Sie haben hier den Alten Extramarkt”, wiederholte Fiedler die Worte des Landeskonservators. Um das Zelt zu stürmen, wurde dem Stadtprinzen Karl-Heinz I. (Beckers) von der Jubiläums-Karnevalsgesellschaft - die Gesellschaft besteht närrische 44 Jahre - „De Schanzeremmele” aus Hatterath eine wohl nicht so schwierige Aufgabe gestellt.

„Ich wette”, so Fiedler, „dass der Stadtprinz nicht in der Lage ist, 15 kostümierte Jecken auf die Bühne zu bringen und gemeinsam mit diesen Narren das Fliegerlied zu singen.” Er selbst nannte einen Wetteinsatz, der es noch in sich haben könnte. „Sollte ich wider Erwarten die Wette verlieren, dann werde ich für den Rest des Jahres rund um das Rathaus den Schnee wegschaufeln.”

Vorher hatte der Bürgermeister Orden der Stadt an die Prinzenpaare und weitere verdiente Karnevalisten verteilt. Ausgezeichnet wurde auch der Nacksenordensträger: Diesen Orden erhielt aus der Hand von Thomas Fiedler sein Vorgänger Andreas Borghorst, der sich während seiner Amtszeit um das Brauchtum Karneval große Verdienste erworben hat.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert