FuPa Freisteller Logo

Spitzenprogramm: Da gibt es absolut nichts zu meckern

Von: Georg Dünnwald
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Das Jahr 2011 wird sicher als eines der jecksten in die Annalen des Öcher Fastelovvend eingehen. Was am Samstagabend bei der Prinzenproklamation im Eurogress geboten wurde, war kurz gesagt: spitze! Zudem wurde mit Alwin Fiebus eine Tollität zum Anfassen, ein richtiger Volksprinz, inthronisiert.

Locker und leger war dabei der kurze Auftritt des neuen AKV-Präsidenten Werner Pfeil. So wie er die Ehrengäste begrüßte, könnte das glatt zu einem eigenen Programmpunkt werden. Souverän und witzig führte AKV-Vize Rolf Gerrards durchs Programm. Der Prinz des Jahres 2000 kann es eben. Er und AKV-Elferrat Achim Floegel stellten das Programm zusammen. „Viel besser als in den vergangenen Jahren”, war von vielen zu hören.

Das lag an den vielen Höhepunkten: „Wir haben alle einen Knall”, sang Jupp Ebert. Er war ebenso top wie die Mitglieder der Kölner Luftflotte, die mit Tanz und Akrobatik zeigten, was die Domstädter unter Fasteleer verstehen. Die Musik dazu spielte live der flotte AKV-Sound-Express unter der Leitung von Dieter Graf.

Hofstaat integriert

Schon vor dem Prinzenspiel waren Alwin Fiebus und sein Hofstaat voll ins Geschehen integriert. Ob als DJ-Ötzi (Ralph Cleef), ob als Jürgen Drews (Gustl Brammertz) oder Udo Jürgens (Rainer Basner)), als Bruce Kapusta (Harald Boug) oder de Höhner (Guido Paffendorf), Stimmung pur und Spaß an d´r Feud´.

Der Stimmenimitator Jörg Knör kam beim närrischen Publikum sehr gut an, es war der erste Ausflug des bundesweit bekannten Parodisten in den Karneval. Eine riesige Show bot die Bigband „de Bajaasch” aus Neuss. Und die „Friends of Fantasy” der KG Horbacher Jonge zeigten, dass sie es verdientermaßen zu Meisterehren im Schautanz gebracht haben.

Die Abräumer des Abends waren die 4Amigos. Der Saal stand Kopf, die Narren hielt nichts mehr auf den Stühlen. Zugabe um Zugabe forderten die Zuschauer. Leider fehlte am Samstag der neueste Hit von Paul Pooetz aus der Viktoriastraße: „O Sole mio”. Zuvor traten auch die Lennet Girls auf.

Besonderes Spektakel

Ein besonderer Programmpunkt ist immer der Aufmarsch der Vereine. Da marschieren die organisierten Karnevalisten mit Fahnen, Uniformen, teilweise mit Musikzügen in den Europasaal ein und defilieren auf der Bühne am Prinzen vorbei. Auch am Samstag war es wieder ein besonderes Spektakel.

Center TV Aachen wird heute Abend ab 20.15 Uhr über den Karneval im Allgemeinen und die Prinzenproklamation im Besonderen umfassend berichten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert