Aachen - Schunkeln vom Jonastor bis raus nach Walheim an Fettdonnerstag

FuPa Freisteller Logo

Schunkeln vom Jonastor bis raus nach Walheim an Fettdonnerstag

Von: hr
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Alte Weiber, Karnevalisten und Jecke aller Arten aufgepasst: Am Fettdonnerstag geht die Narretei mit dem Start in den Straßenkarneval in die heiße Phase. Aber wo läuft was? Und wer feiert wo?

Die „Nachrichten“ geben einen Überblick:

Seit Jahren hat sich Burtscheid für alle Öcher Jecken am Fettdonnerstag zum Hotspot entwickelt. Am Jonastor haben die Oecher Spritzemänner auch diesmal wieder ein jeckes Programm zusammengestellt mit allem, was der Aachener Fastelovvend zu bieten hat.

Ab 11.11 Uhr moderiert Präsident André Lander unter anderem die eigenen Kräfte an, Kurt Joußen als Lennet Kann, die Kenger vajjen Beverau, Kurt Christ, die 4 Amigos und Hans Montag. Außerdem treten hier Prinz und Märchenprinz, Mike I. und Julius I., gemeinsam auf. Anschließend können die Jecken gleich in Burtscheid weiterfeiern, die Kurpark-Terrassen öffnen um 12 Uhr.

Etwas später geht es dann auch in der Innenstadt jeck zu. Dafür sorgt die Tropi-Garde, die ab 13 Uhr zum zweiten Mal im Hof gastiert und neben den Amigos und den Originalen viele eigenen Musiknummern wie die Jonge us et Leäve oder die Böstomeritz-Sisters bringt. Dazu sorgen die Samba-Trommler der Aixotic Sambistas zusätzlich für Stimmung.

Das Penn-Zelt öffnet um 12 Uhr

Nur wenige Meter vom Hof entfernt, öffnet um 12 Uhr das Penn-Zelt auf dem Katschhof. Die Stadtgarde marschiert gegen 13 Uhr ein.

Außerdem feiert die Närrische 11 ab 11.11 Uhr unter dem Motto „Jeck op Foorsch“ am Saalbau Kommer – bei gutem Wetter sogar unter freiem Himmel. Die Brander Unterbähner laden ebenfalls ab 11.11 Uhr ins Festzelt in den Gewerbepark Brand ein. Neu im jecken Kalender ist die „Oche A‘Love“-Party der Prinzengarde im Zelt an der Eissporthalle. Dort geht‘s um 13.11 Uhr los.

Zur gleichen Zeit startet die jecke Justizia im Justizzentrum am Adalbert­steinweg ihr närrisches Treiben. Die Aachener Funkengarde feiert ab 15 Uhr im Gartenverein Schönforst, Schwalbenweg 10, und die Erste Walheimer KG lädt ab 20 Uhr ins Festzelt am Jakob-Büchel-Haus, Prämienstraße 57, ein. Den jecken Weibern ist die einzige Sitzung am Fettdonnerstag ab 15 Uhr im Eurogress vorbehalten. Dorthin lädt die Börjerwehr zur Mäddchere-Sitzung ein.

An alle Jecken zwischen zwölf und 18 Jahren richtet sich wie immer die alkoholfreie „Undergroundparty“ im Apollo in der Pontstraße. Der städtische Fachbereich Kinder, Jugend, Schule lädt gemeinsam mit dem Jakobshof-Team zur Party mit aktuellen Hits und Karnevalsmusik ein. Startschuss ist um 14 Uhr, Ende um 18.30 Uhr. Der Eintritt und die Garderobe sind frei. Alkoholfreie Getränke wie Cola, Limo und Wasser kosten einen Euro. Auch öffnet wieder die Cocktailbar des Klubs und mixt Alkoholfreies für 2,50 Euro.

Damit die Feierei auch im Rahmen bleibt, hat das Aachener Ordnungsamt verstärkt Kontrollen angekündigt. Im Mittelpunkt stehen nach Auskunft des städtischen Presseamts vor allem die Einhaltung des Jugendschutzes und das Sanktionieren von Wildpinklern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert