Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller
Deiters

Schminke hält den Tränen stand

Letzte Aktualisierung:
k-lehmschwalbebild
Mit dem Ehrentanz erfreute Mariechen Simone I. nicht nur das Prinzenpaar. Ihr temperamentvoller Tanz, kraftvoll und energiegeladen, mit wunderschönen Kombinationen und turnerischen Einlagen begeisterte die Närrinnen und Narren in Kesternich restlos.

Kesternich. Mit unzähligen bunten Luftballons ist das Festzelt der „Kester Lehmschwalbe” am Samstag geschmückt gewesen, auf den Tischen standen Primeln in allen Farben - ein freundliches Willkommen für die vielen Gäste, die zum Teil genauso bunt kostümiert waren.

Es wurde ein fröhlicher Abend, der neue Prinz, Mirko I. Jansen und seine Prinzessin Kathrin wurden mit großer Freude inthronisiert.

Den Rahmen für diese Feierlichkeiten bot ein unterhaltsames Programm voller karnevalistischer Höhepunkte. So zeigte sich die Tanzgarde bestens aufgelegt bei ihren schwungvollen Darbietungen.

Die „Erdnuss” brach mit einer zündenden Büttenrede das Eis. Und „Die Jecke”, vier musikalische freche Jungs aus dem Dorf, warteten mit Überraschungen auf: Michael Siebertz hatte als „Mausi Lugner” so manche Anekdote parat, er muss während des letzten Jahres wohl seine Augen und Ohren überall gehabt haben. Mit origineller Musik komplettierten Udo Leuchtenberg, Manfred Niessen, Guido Lennartz und André Simons das Ganze, da war das närrische Publikum aus dem Häuschen!

Die „Dancing Queens”, trainiert von Simone Siebertz und Jessica Johnen, waren eine Augenweide. Mit dem Ehrentanz erfreute Mariechen Simone I. nicht nur das Prinzenpaar; sie musste tief durchatmen, denn noch hatte sie ihre aufgewühlten Gefühle, ihre unbändige Freude über die neuen Tollitäten, die aus ihrem Freundeskreis kommen, nicht im Griff.

Die Schminke hielt den Tränen Stand, und ein temperamentvoller Tanz, kraftvoll, energiegeladen, mit wunderschönen Kombinationen und turnerischen Einlagen begeisterte die Närrinnen und Narren restlos. Wieder einmal bekam sie den verdienten, donnernden Applaus.

„Eifeler Buure” brachten das Zelt zum Kochen; sie konnten genauso gut Karnevalslieder wie Rockiges. Offensichtlich ist Prinz Mirko I. „born to be wild”, denn er klatschte und rockte auf seinem Platz, so gut es ging!

Die entzückenden Lehmschwalbenboys kamen diesmal als Wickies, ihr lustiger Tanz enthielt drollige Figuren und gekonnte Schrittfolgen und machte allen so viel Spaß, dass eine Zugabe gefordert wurde. In bunten Kostümen mit tollen Hüten machte sich dann die holländische Gruppe „Jod Jeck” daran, die Herzen des Publikums zu erobern, was auch gelang. Und ein peppiger Showtanz der Tanzgarde beendete das Programm.

Nächsten Sonntag Kindersitzung

Am Sonntag, 31. Januar, gehört das Festzelt dann den Lehmschwälbchen; die Kindersitzung, zu der alle Kinder bis 16 Jahre freien Eintritt haben, beginnt um 14.30 Uhr. Und alle sind schon neugierig, wer in diesem Jahr Kinderprinz wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert