Quiz Freisteller Bend Autoscooter

„Paul Poets” riss auch die Krüzzbrür von den Stühlen

Von: Gerd Simons
Letzte Aktualisierung:
kreuzbrüderbild
Gesangsstark und stimmungsvoll: Auch „De Spetzbouve” brachten die Krüzzbrür um Präsident Martin Waldeck im Stimmung. Foto: Martin Ratajczak

Aachen. „Fastelovvend es schönn!” Unter diesem imaginären Motto stand die Große Sitzung der „Krüzzbrür” des Pfarrausschusses Heilig Kreuz im Eurogress. Vor der Kulisse des Ponttors und der Pfarrkirche Heilig Kreuz präsentierte Sitzungspräsident Martin Waldeck ein feines Karnevalsprogramm.

Leider waren an diesem Abend nicht so viele Gäste erschienen wie erwartet, aber das tat der guten Fastelovvendsstimmung keinen Abbruch. Die KG Oecher Prente präsentierte in ihrem 2 x 11. Jubeljahr ihre tolle Tanzabteilung, die mit ihren aktuellen Sessionstänzen zu überzeugen wusste. Gut aufgestellt zeigten die „Galaxy-Dancers” ihre Hommage an den „King of Pop” Michael Jackson.

Gesangsstarker Prinz

Einen guten Lauf in dieser Session hatte „Et Hühldöppe” alias Werner Heck aus Büttgenbach, der mit seinen zungenbrechenden Endlosredeschleifen begeistern konnte. Herzlich empfangen wurde Prinz Karneval von Aachen Dirk IV., der, in Begleitung seines Hofstaates und der Prinzengarde der Stadt Aachen, neben seinem Prinzenlied „Jetzt es d´r Prenz in d´r Saal” auch den neuen Song aus seinem Repertoire „Vür Öcher lieben das Leben” vorstellte.

Eine gute Adresse für tolle Karnevalsmusik sind die „De Spetzbouve” aus Brand. Mit Oecher und rheinischen Karnevalshits konnte das Sextett musikalische Akzente setzen. Was ihnen bisher noch fehlte, war ein närrischer Hit. Aber der zeichnet sich jetzt mit ihrer Interpretation des Songs „D´r Puff es pleite” ab, der sofort ins Ohr und in die Beine geht.

Stehend Ovationen ernte René Brand von den „4 Amigos” als Paul Poets für seine Öcher-Platt-Version von „Nessun Dorma”, die er live gesungen hatte. Großartig in Form waren auch die „4 Amigos” selbst, die von allen Aachener Karnevalsjecken wie auf Händen getragen wurden.

Weitere Höhepunkte im Programm des Pfarrausschusses Heilig Kreuz, das von Programmgestalter Matthias Schmitz liebevoll zusammengestellt wurde, waren Angelia Kutsch, René Pschierer und die die Spaßkapelle „Sjlappe Kroam Vols”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.