Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller
Deiters

Olympias Feuer leuchtet Narren

Von: ch
Letzte Aktualisierung:
hoengen-3
Olympisches Feuer, das springt, singt und außerdem noch tanzt: Das gab es - dank dieser knatschjecken Frauen aus dem Pfarrkarneval von St. Marien zu Mariadorf. Foto: Wolfgang Sevenich

Alsdorf. Wer den unverfälschten Volkskarneval zu schätzen weiß, sieht sich in Hoengen und Mariadorf eigentlich immer gut aufgehoben. Auch in diesem Jahr herrschte am Zugweg durch die beiden Alsdorfer Stadtteile gute Stimmung. Die herzliche Nähe zwischen den Akteuren auf den Wagen und in den Gruppen sowie ihrem Publikum war immer wieder deutlich spürbar.

Sinn für Aktualität und Humor bewiesen dabei die Karnevalistinnen aus der Mariadorfer Pfarre. Sie zogen als „olympische Flammen” auf. Ihr Kopfschmuck mit viel Gelb und etwas Rot zog die Blicke der Jecken am Wegesrand ebenso auf sich wie die symbolischen Ringe auf der Brust.

Diese Gruppe hatte sich spür- und sichtbar viel Mühe gemacht - und konnte schon aus diesem Grunde fest auf die Sympathien der Zuschauer rechnen. Doch auch ihre Mitstreiter im Kampf um die Gunst der Narren von Hoengen und Mariadorf konnten sich sehen lassen.

So marschierte dem Prunkwagen der KG Kroohne eine fast unübersehbar lange von Chinesen in authentischen Kostümen voraus. Prächtig präsentierten sich zudem die Blauen Funken aus Hoengen. Der Schlussakzent indes blieb den stark vertretenen Karnevalisten aus Warden vorbehalten, die ihren eigenen Umzug schon am Sonntag hinter sich gebracht hatten. Sie boten gleich mehrere Wagen auf, darunter ein Fahrzeug mit den beiden kleinen Majestäten Janik I. und Wiebke. Viele Sympathien ernteten darüber hinaus die „großen” Narrenherrscher GisbertI. und Sonja, die mit dieser Triumphfahrt ihre knatschjecke Regentschaft krönten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert