Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller
Deiters

Kleine Narren besuchen die „Kaffeevisite” des AKV

Von: Jutta Katsaitis-Schmitz
Letzte Aktualisierung:
florebild
Obs Spaß gemacht hat? Die kleinen Narren waren begeistert vom Programm der Florresei im Alten Kurhaus. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. „Da ist er! Da ist er!”, ruft der vierjährige Tim aufgeregt in der „Klangbrücke” des Alten Kurhauses. Auf der Bühne suchten gerade die beiden Clowns vom Circus Gioco verzweifelt nach dem „Himbär”, den die kleinen Zuschauer natürlich längst entdeckt hatten.

Nicht weniger spannend und sogar viel lautstärker gings nebenan im Ballsaal zu, denn dort war die Bühne von vielen, vielen Pippi Langstrumpfs, Seeräubern, Spanierinnen und Harlekinen umringt. Sie lieferten sich gerade ausgelassen mit Bauchredner Jens und seinem „Fiffi” ein Rededuell. Ein kunterbuntes, dreistündiges Bühnen- und Mit-Mach-Programm erlebten die Kinder hier mit Papa und Mama, Onkel und Tante, Oma und Opa bei der traditionsreichen AKV-„Kaffeevisite”, die ihre Wurzeln im Jahr 1829 bei der Muttergesellschaft „Florresei” hatte.

Hatte AKV-Präsident Horst Wollgarten alle Kinder und Erwachsenen begrüßt, so gab es für Märchenprinz Jan I. beim Auftritt mit dem Hofstaat und der Prinzengarde eine große Überraschung.

Ein Tag im TV-Studio

Der „Fernsehmann” David Lulley übergab ihm als Geschenk des AKV einen Gutschein, der ihm einen Tag lang die Türen ins Studio des „Net-Aachen-Alemannia-Fan-TVs” öffnet. Auch der große Prinz Dirk IV. war selbstverständlich mit von der Partie und mit ihm und seinem Hofstaat zogen die Kinder zum Gardemarsch „Garde muss sein” in einer Riesenpolonaise über die Bühne.

„Das ist unser Motor, weshalb wir hier alljährlich die Kaffeevisite ausrichten”, erklärte begeistert Moderator Rolf Gerrards, der neben Horst Neundorf , OB Marcel Philipp, Melanie und Andreas Collet, Willi Schillings und Guido Hoss dem Team der AKV-„Kaffeevisite” angehört.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert