Aachen - Jürgen Brammertz bleibt Kommandant der Penn

AN App

Jürgen Brammertz bleibt Kommandant der Penn

Von: Georg Dünnwald
Letzte Aktualisierung:
penn_bu1
Gruppenbild mit Dame: Ein Bierchen auf die neue Kommandantur der Oecher Penn. Jürgen Brammertz (hinten, 3.v.r.) bleibt Kommandant der Stadtgarde. Marketenderin Nadine Staerk gratulierte den Mitgliedern des Vorstandes, der für zwei Jahre gewählt wurde. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Zweieinhalb Stunden brauchten die fast 140 anwesenden Mitglieder der Oecher Penn - aktive und inaktive - um im Waffensaal des altehrwürdigen Marschiertors die Weichen für die nächsten zwei Jahre zu stellen.

Eine harmonische Jahreshauptversammlung, bei der Stadtgarde Generalversammlung genannt, wurde absolviert. Der Rechenschaftsbericht war schnell erledigt, Kommandant Jürgen Brammertz vermeldete Erfolge ohne Ende, so ist die Traditionsgarde beispielsweise auf mehr als 470 Mitglieder angewachsen. Auch die Programmangebote des größten Aachener Karnevalsvereins seien gut angekommen, stellte Brammertz befriedigt fest. Und da habe die Penn ja auch einiges zu bieten.

Die Herrensitzung Anfang Januar sei mittlerweile Tradition, der Hausball im Goldenen Schwan ebenso, der große Penn-Ball am Karnevalssamstag sowieso. Weitere Höhepunkte der Stadtgarde seien die große Galasitzung, das närrische Angebot an Fettdonnerstag auf dem Markt, „das kommt selbst bei eisigsten Temperaturen an”, war Brammertz stolz auf geleistete Arbeit.

Nicht vergessen werden dürfe, dass die Penn gemeinsam mit Festzeltwirt Alwin Fiebus, der bekanntlich der nächste Öcher Karnevalsprinz ist, an den tollen Tagen das „einzigartige Festzelt” auf dem Katschhof betreibe, mit tausenden von Besuchern. Gut komme auch immer das Erbsensuppenessen am Mittag des Karnevalssamstag an, bei dem 1111 Liter unters Volks gebracht werden. Schließlich sei ein weiterer Höhepunkt die Vereidigung au Puttes än Wachelter (Blutwurst und Wacholder) der Penn-Rekruten am Fastnachtssonntag.

Positive Zahlen

Da blieb den Mitgliedern - vor allem nachdem Zahlmeister (Schatzmeister) Michael Siemons ausschließlich positive Zahlen präsentiert hatte - nicht anderes übrig, als die alte elfköpfige Kommandantur zu entlasten und frohgemut an die Wahl eines neuen Vorstands zu gehen.

Jürgen Brammertz bleibt in den nächsten zwei Jahren Kommandant, an Stelle von Vollrath Luitjens wurde Dieter Windrath neu in das Leitungsgremium gewählt. Luitjens, der als Regimentsschreiber (Schriftführer) agierte, kandidierte aus persönlichen Gründen nicht mehr. Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Heinz-Josef Billmann, Georg Cosler, Oliver Klöcker, Heinz-Hubert Lillot, Ekkhart Matthies, Peter Müller, Michael Peltzer, Dirk Roemer und Michael Siemons. Die Aufgabenverteilung untereinander werden die Vorstandsmitglieder laut Satzung in einer der nächsten Sitzungen vornehmen.

Kommandant Brammertz hatte aber noch einen Erfolg zu vermelden. Der Waffensaal des Marschiertors, das die Residenz der Stadtgarde ist, wurde umfangreich restauriert. Vier Monate brauchten aktive und zahlreiche inaktive Mitglieder des ältesten Aachener Karnevalsvereins dafür. „Harte Arbeit war das”, sagte Pressesprecher Oliver Klöcker den „Nachrichten”. Das Boden wurde mit Aachener Blaustein gestaltet, der Thekenbereich - direkt neben dem Waffensaal gelegen - umfangreich erneuert. Ein neuer Tresen, Wandschränke Kühlschubladen, Geschirrspülmaschine und sogar eine Waschmaschine erleichtern jetzt der Thekenmannschaft die Arbeit.

Alles wurde in Eigenarbeit gemeistert, so professionell, dass mancher Wirt glücklich wäre. Jetzt arbeiten Tim Aretz, Sebastian Boog, Martin Frantzen, Markus Grundsfeld, Patrick Rohner, Hans-Paul Roemer und Franz Josef Hagen noch mal so gerne hinter und vor der Theke.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert