Kreis Düren - Fünf Sponsoren lösen die Spaßbremse namens Haushaltssperre

Fünf Sponsoren lösen die Spaßbremse namens Haushaltssperre

Letzte Aktualisierung:

Kreis Düren. Von wegen „Schluss mit lustig!”: Am Mittwoch, 10. Februar, darf im Kreishaus gelacht, gesungen, geschunkelt und gebützt werden.

Wie es seit Jahren guter Brauch am Vortag von Wieverfastelovend ist, wenn Landrat Wolfgang Spelthahn die jecke Prominenz zum größten närrischen Stelldichein von Prinzen, Prinzenpaaren und Dreigestirnen an der Rur einlädt, so wird es auch 2010 sein. Die mit der Haushaltssperre für den Kreis Düren Ende des vergangenen Jahres erfolgte Absage des närrischen Empfangs ist vom Tisch.

Denn mittlerweile gibt es eine Antwort auf die Frage „Wer soll das bezahlen, wer hat soviel Geld?” Fünf Sponsoren sorgen dafür, dass die jecke Tradition auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten nicht wie ein Luftballon platzt, neben dem Regionalverband Düren namhafte Firmen.

Es wäre jammerschade gewesen, so der Landrat, wenn das große Rendezvous der närrischen Prominenz hätte ausfallen müssen, insbesondere weil der Kreis 2009 erstmals auch den Kinder- und Jugendtollitäten eine Bühne geboten hatte. Der Empfang des Kreises sei mit seinem regen Ordenstausch stets ein Höhepunkt der Session.

Mit vereinten Kräften haben die Sponsoren die Spaßbremse namens Haushaltssperre gelöst. So übernehmen die Narren am 10. Februar die Regentschaft im Kreishaus. Um 15 Uhr bilden die Kinder- und Jugendtollitäten die Vorhut, um 17.30 Uhr schließt sich der 38. Empfang der Erwachsenen nahtlos an. „Der Indemann im leuchtenden Gewand regiert die Narren im Indeland” lautet das Motto des Tages.

Fazit: Et hätt halt noch immer joht jejange...
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert