Fettdonnerstag: Karneval in der ganzen Stadt

Von: Georg Dünnwald
Letzte Aktualisierung:
fett_bu
Wer auf dem Markt den Fettdonnerstag feiern möchte, muss eine dieser Zugangsschleusen passieren. Dort wird darauf geachtet, dass keine harten alkoholischen Getränke mit zur Karnevalsfeier genommen wird. Glasflaschen sind außerdem verboten. Foto: Harald Krömer

Aachen. Am Donnerstag sollten die Männer aufpassen. Zumindest die Schlipsträger. Denn die Langbinder werden mit Sicherheit von jecken Wivern gekappt werden. Am Donnerstag beginnen die tollen Tage, am Donnerstag werden die Narren die Stadt lahmlegen.

An gleich vier Stellen ist offizieller Start des Straßenkarnevals. Auf dem Markt gibt sich die Oecher Penn mit einem attraktiven Programm die Ehre. Zwischen 11 und 13 Uhr gibt die Penn Gas, ab 13 Uhr steigt auf dem Markt dann eine Jugendfete, die quasi nahtlos übergeht in die legendäre Penn-Party im Festzelt auf dem Katschhof.

Am Burtscheider Jonastor werden sich hunderte Narren treffen, um mit den Oecher Spritzemänner Wiverfastelovvend zu feiern. Los geht es um 11 Uhr. Auch in Forst wird gefeiert. Zum Trierer Platz lädt die 1. Forster KG Närrische 11 zum jecken Treiben ein. Auch auf d´r Brand ist der Teufel los. Die Unterbähner feiern am alten Brander Bahnhof und werden dabei vom Wirt der Bahnhofsgaststätte tatkräftig unterstützt.

Dass bei allen Fest namhafte Öcher Jecken-Künstler auftreten, ist selbstverständlich für die Anbieter.

Achtung: Am Markt sind Eingangsschleusen mit Sicherheitskräften vorgesehen. Denn harte Getränke und Glas sind verständlicherweise auf dem Platz verboten. Also keine besoffenen Jugendlichen mehr und auch keine Scherben auf dem Pflaster - und keine fliegenden Flaschen.

Jugendliche können (alkoholfrei) ab 13 Uhr den Markt übernehmen oder in den Jakobshof zur Undergroundfete schlurfen. Dort ist es warm, die Stimmung bestimmt super, der Eintritt ist frei und die Getränke kosten mit einem Euro pro Glas wenig.

In Richterich bieten im größeren Festzelt am Sportplatz die Koe Jonge und Gastronom Matthias Erfohrt ab 13 Uhr Fastelovvend an, die Burtscheider Kurpakrterrassen öffnen sich den Jecken bereits um 12 Uhr, die Penn lässt ab 18 Uhr die Planen des Festzeltes auf dem Katschhof offen. Die Fettdonnerstagsfeten kosten alle Eintritt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert