Deiters

Fettdonnerstag: Jecke Weiber fordern ihren Tribut

Von: dd
Letzte Aktualisierung:
fett_bu
Jecke Weiber und solche, die es gerne wären, feiern morgen überall in der Stadt. Foto: Harald Krömer

Aachen. Donnerstag geht´s den Männern an den Kragen - besser an den Schlips. Denn am Donnerstag ist Weiberfastnacht, Fettdonnerstag, dann ziehen wild gewordene Frauen mit Scheren durch die Gegend und - ritschratsch - ist die Krawatte ab.

Donnerstag ist aber auch der Auftakt zum Straßenkarneval. Um 10.45 Uhr geht´s auf dem Markt los. Die Oecher Penn bietet ein närrisches Programm vom Feinsten. Schunkelseligkeit und Amüsement ist angesagt.

Krakeelern und Jugendlichen, die meinen, Fettdonnerstag sei zum Saufen da, wird dabei Gottseidank das Leben schwer gemacht. Schleusen mit Sicherheitsleuten sorgen an den Markteingängen dafür, dass keine Gläser und keine Flaschen auf den Platz mitgebracht werden können.

Mitgebrachte Getränke wie Bier, Sekt und Wein werden in Halbliterbecher umgefüllt, Schnaps ist verboten. Das Penn-Programm geht bis 13 Uhr, dann übernimmt ein lokaler Radiosender und feiert mit dem Nachwuchs die Bütz-Mich-Party. Ab 13 Uhr sind die Jugendlichen ab zwölf Jahren auch in den König-Keller, Gasborn, zur Undergroundfete eingeladen. Alkoholfreie Getränke sind schon ab einem Euro zu haben.

Um 11 Uhr wird am Burtscheider Abteitor geschunkelt. Jede Menge Narren zieht´s dort hin. Die Oecher Spritzemänner bieten immer ein tolles Programm an. Mit von der Partie ist der singende Friseur Hans Montag, der im 25. Jahr seiner Karriere mit dem Fußgängerorden geehrt wird.

Die Brander Unterbähner sind ab 11.11 Uhr jeck drauf. Im Festzelt auf dem Brander Marktplatz wird gefeiert, was das Zeug hält.

Ebenfalls um 11.11 Uhr legt die 1. Forster KG Närrische Elf los. In der Gartenanlage von Kommer, Forster Linde 57, ist Fastelovvend angesagt.

Närrisches Zentrum

Auf dem Münsterplatz ist die Tropigarde ab 13 Uhr aktiv. Das aktuelle Programm der Jecken aus dem Ostviertel wird in Auszügen gebracht, der Münsterplatz ist am Nachmittag ein närrisches Zentrum.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert