Alsdorf - Ein Traum geht für Prinz David I. in Erfüllung

Ein Traum geht für Prinz David I. in Erfüllung

Von: Daniel Gerhards
Letzte Aktualisierung:
als-proklamationbild
Schon bei der Proklamation bestens in Stimmung: Prinz David I. und Prinzessin Sabrina sind in Amt und Würden. Foto: Gerhards

Alsdorf. Jetzt kann die Session für die Alsdorfer Jecken so richtig losgehen. Mit Prinz David I. und Prinzessin Sabrina sind die Oberhäupter des karnevalistischen Treibens in Amt und Würden.

Auf der Proklamation der Tollitäten zeigte das Festkomitee Alsdorfer Karneval, was in ihm steckt. Die Karnevalsvereine proklamierten ihr Prinzenpaar in der Alsdorfer Stadthalle. Zunächst marschierten alle 13 angeschlossenen Karnevalsgesellschaften und Interessengemeinschaften auf. Dann wurde es spektakulär: Sieben Tanzmariechen aus den Alsdorfer Vereinen zeigten ihr Können mit eingesprungenem Spagat und scheinbar schwerelos umher wirbelnden Beinen.

Danach wurde es Zeit, dass die beiden Hauptpersonen auf die Bühne kamen. Beim Einmarsch hatte man den Eindruck, dass David Schmitt - der wenige Minuten später Prinz David I. sein sollte - es kaum erwarten konnte, auf die Bühne zu kommen. Quirlig lief und sprang er durch die Reihen. Seine Frau Sabrina verteilte Rosen und Bützchen an die Alsdorfer Jecken. Trotz - oder gerade wegen - ihres Eifers dauerte es einige Minuten, bis sich die beiden ihren Weg zur Bühne gebahnt hatten.

David Schmitt erhielt die Symbole seines karnevalistischen Amts. Der Präsident des Festkomitees, Klaus Mingers, überreichte ihm das Zepter. Die Prinzenkette bekam er vom Vorsitzenden des Festausschusses, Willi Plum. Die Prinzenmütze hatte der Präsident der Ex-Prinzen, Josef Zentis, für David I. im Gepäck. Da fehlte nur noch eins: der Schlüssel zur Stadt. Da ließ sich Alsdorf Bürgermeister Alfred Sonders nicht lange bitten. Den goldenen Schlüssel gab er gerne weiter - denn die Kassen der Stadt seien ja ohnehin schon leer.

Die beiden Tollitäten sind echte Aldorfer - beide sind in Alsdorf-Mitte aufgewachsen. Ihre Verbundenheit mit der Stadt bewiesen sie in einem kurzen Film, in dem sie die Bergbautradition und die Alsdorfer Wahrzeichen zeigten. Im Karneval ist der 30-jährige David „ein echter Senkrechtstarker”, erklärte Präsident Mingers. Seit 2007 ist er in der KG Scharwache aktiv. Nach zwei Sessionen im Offizierscorps machte der selbständige Konstruktionstechniker gleich den Sprung an die Spitze der Alsdorfer Jecken. Seine 28-jährige Frau Sabrina nahm er kurzerhand mit.

„Jetzt geht´s rund”

Nachdem die Geschäftsführerin des Festkomitees, Birgit Dammers, die Proklamationsurkunde überreicht hatte, richtete David I. einige Worte an die Karnevalisten. Dabei kullerten dem frisch gebackenen und sichtlich gerührten Prinzen ein paar Tränen über die Wangen. Denn für ihn, so sagte er später, ging in diesem Moment ein Traum in Erfüllung. Prinz David: „Die ersten Schritte sind uns so richtig leicht gefallen. Das war so schön, wir werden das nie vergessen.” Für die beiden sei es eine besondere Ehre, das viermal elfjährige Jubiläum ihrer Scharwache als Prinzenpaar zu feiern. Bevor Prinz David sein Sessionslied anstimmte, gab es für ihn nur noch eins zu sagen: „Jetzt geht´s rund.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert