Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller
Deiters

Die Wikinger erobern Strauch

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
k-strauch-kinderbild
Zu Gast beim Kinderkarneval in Strauch: Die Steckenborner Turngruppe „Dschungel Kids” unter der Leitung von Gabi Löhr. Foto: Alfred Mertens

Strauch. Keine Kostüme und Mühen gescheut hatten die Verantwortlichen des Kinderkarnevals in Strauch. Im vollbesetzten Zelt wurde den kleinen und großen Besuchern ein fast dreistündiges kurzweiliges Programm geboten, dass unter dem Motto „Die Wikinger” stand. Vorträge, Sketche und Tänze bestimmten das Bild auf der Bühne.

Das Organisationsteam mit Christof und Anke Breuer, Jörg und Anne Braun, Wolfgang Johnen, Heike Löhrer, Thomas und Christa Johnen sowie Gisela Virnich marschierte zu Beginn der Veranstaltung in ihren Wikinger-Kostümen auf die Bühne. Ortskartellvorsitzender Raimund Löhrer wohnte dem Kinderkarneval ebenso bei wie im späteren Verlauf auch Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns. Die Bewirtung der Besucher hatten Mitglieder der Straucher Feuerwehr übernommen. Hermann-Josef („Stolli”) Stollenwerk sorgte für musikalische Unterhaltung.

Die „Dschungel Kids”, eine Turngruppe aus Steckenborn, legte unter der Leitung von Gabi Löhr einen tollen Tanz auf die Bühne. Lisa Breuer, Rico Peters, Anna Henn, Samira Surova, Joyce Peters, Samira Fredt, Verena Nießen, Julie Siemons, Merlin Henn, Maike Johnen, Yannik Hürtgen und Anna König wussten das Publikum, das eine Zugabe forderte, zu überzeugen.

Auf eine „3 Wörter Wette” (von Doris Schmitz-Clahsen einstudiert) hatten sich Leonie und Tim Schmitz eingelassen; die Wettschuld (Eis) musste letztlich eingelöst werden. „Du siehst ja doof aus”, ein Sketch der Familie Virnich (Gerd, Gisela, Markus, Lukas und Jonas), wurde vom Publikum aufmerksam verfolgt. Elegant stolzierten die „jungen Models” Sina und Jana Breuer, Lara Funken, Maike Johnen und Dana Henn bei der Lady-Gaga-Modenschau über die Bühne. Die beiden Büttenredner Niklas Scheen und Tim Schmitz „verdienten” sich eine Rakete. Sie berichteten dem Publikum unter anderem über „ein brennendes Finanzamt” und über „Löschpapier, das sie ins Feuer warfen”. „Das Zelt zum Kochen” brachten Andr, Franziska, Linda und Michele Breuer sowie Anne und Nick Zitzmann mit ihren „Skihits”; Anja Nießen-Zitzmann und Petra Breuer hatten die Hits vorbereitet.

Die Wikinger rudern gemeinsam, wobei Halvar die entsprechenden Kommandos erteilt. Alle Beteiligten rudern jedoch wild durcheinander. Wickie kommt vorbei und sagt: „Papa, so kommen wir nicht weiter nach Flake. Ich habe eine Idee. Wir benötigen jemand, der den richtigen Takt vorgibt”. Diese kleine Bühnengeschichte wurde durch die Trommlergruppe Andandor Pascal stimmgewaltig fortgesetzt. Mit „Cotton Eye Joe” legten die „Cowgirls” unter der Leitung von Helga Löhr einen fetzigen Tanz auf die Bühne.

Ein „Wikinger-Duell” lieferten sich Katja, Dirk und Jana Semleit sowie Sonja, Laurenz und Gino Renner, die mit ihren „Booten” im Festzelt Utensilien einsammeln mussten. Von „Neuem aus Flake” berichtete Jutta Breuer in ihrem Vortrag. Über „Das weiß doch jeder Straucher” informierten Franziska, Linda, Michele und Theresa Breuer sowie Sophie Schmitz (Nachwuchs des Straucher Trommler- und Pfeiferkorps) das Publikum. Vera Wimmer, Heike Löhrer und Gisela Virnich hatten dabei die Vorarbeiten geleistet. Der Vortrag

„Es war einmal” lag in „Breuer-Händen” (Alexander, Hannah, Linda, Michele, Nicole und Theresa). Mit einem Tanz der „Alten Herren” (Ernst Bolz, Dieter Herzog, Dirk Semleit, Klaus Breuer, Friedel Strauch, Werner Braun und Manfred Werner) des RSV Hertha Strauch, der von Martina Braun einstudiert worden war, endete der Straucher Kinderkarneval.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert