Sporter des Jahres Freisteller Sportlerwahl Sportlergala Freisteller
Deiters

Caritas-Frauen bereiten Boschelns Senioren eine tolle Narrenschau

Von: akf
Letzte Aktualisierung:
k-caritas-fotos
Diese netten Damen versorgten nicht nur ihr eigens mitgebrachtes Baby, sondern auch die Gäste in der gut gefüllten Kreuzkirche in Boscheln mit bester Karnevalslaune. Foto: Markus Bienwald

Übach-Palenberg. Wie ein roter Faden hat sich der rheinische Schlachtruf „Caritas Alaaf - Senioren Alaaf - Boscheln Alaaf” durch das närrische Menü gezogen. Die Boschelner Caritas war im Gemeindezentrum Kreuzkirche für Stunden in ihrem Element.

Die aktive Damenriege in der Regie der Vorsitzenden Käthe Altdorf präsentiert Unterhaltung vom Feinsten. Der traditionelle Senioren-Karnevalsnachmittag hatte es in sich: Schunkeln, Tanzen, Singen, Lachen und anderen eine Freude machen.

Für ihre Narrenschau hatte sich das Team mit etlichen neuen Gesichtern einiges einfallen lassen. Musik, Tanz und Vortrag wechselten einander in rascher Folge ab.

Nicht mit Applaus gegeizt

Die Boschelner Seniorinnen und Senioren kamen vollends auf ihre Kosten, waren begeistert und geizten nicht mit Applaus. Mit dabei als Ehrengäste waren Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch und Pastor P. Mathäus.

Zu den Akteuren aus eigenen Reihen zählten Rita Beging, Marcella Bischof, Gertrud Riemenschneider, Trixi Höwing, Irmgard Hofbauer, Gisela Vitten, Heike Cosic, Petra Grein, Marion Hammacher und Sabrina Scheja. Für den musikalischen Rahmen sorgte mit seiner „Quetschkommode” Stefan Miehling. Für das leibliche Wohl verantwortlich waren Berti Dewald, Veronika Olschok, Maria Fitzek, Agnes Burbaum, Ursula Scheya, Kathi Kubetschek, Gabi Otto, Brigitte Schleibach, Anni Steffens und Toni Grilc.

Schlafmütze und Nachthemd

Mit Schlafmütze, Nachthemd und Kerzenleuchter eröffnete das engagierte zehnköpfige Ensemble bei Musik und Tanz den Narrenreigen. Was einem so alles beim Besuch einer „Eheberatung” passieren kann, wussten Trixi Höwing, Petra Grein und Gertrud Riemenschneider als erfahrenes „Ehepaar” zu erzählen.

Marion Hammacher und Irmgard Hofbauer warteten mit dem Sketch „Gespräch beim Frühstück” auf und landeten damit einen Volltreffer.

Grandiös als „derbe Arzthelferin” war Rita Beginn im Sketch „Arzt und Billa”; auf Anordnung verpasste sie ihren „Patienten” Marion Hammacher, Petra Grein, Sabrina Scheja, Heike Cosic, Gisela Vitten, Marcella Bischof und Trixi Höwing eine „Spritze” nach der anderen. Das Ensemble hatte die Lacher rasch auf seiner Seite. Als „Ne arme Deuvel” wusste in gekonnter Weise nochmals Rita Beginn zu begeistern.

Mit Tanz und dem „Fliegerlied” brachten Trixi Höwing, Gertrud Riemenschneider, Petra Grein, Gisela Vitten, Sabrina Scheja, Heike Cosic, Marion Hammacher und Marcella Bischof nochmals richtig Stimmung „in die Bude”, denn das Publikum wurde mit einbezogen und zum aktiven Mittun eingeladen.

Für ständige Auflockerung im bunten Reigen sorgte Musikus Stefan Miehling, der so manchen Witz auf Lager hatte.

Nach einer kurzen Pause suchten sich „Malerin” Trixi Höwing und ihre „Assistentin” aus dem Publikum ihre „Kandidaten” heraus. Mit dabei waren unter anderem Pastor P. Mathäus und Seniorenvereins-Vorsitzender Josef Fröschen.

Nach den gelungenen Sketchen „Gisela Schlämmer”, „Reitschule Gut Sitz” und schließlich - als Höhepunkt - „Die Verjüngungkur” gab es beim großen Finale viel Beifall vom Publikum, das sicherlich zufrieden den Heimweg antreten konnte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert