Aachen - Open-Air-Fest zum Karlspreis

Open-Air-Fest zum Karlspreis

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Anlässlich des kulturellen Rahmenprogramms zur Verleihung des Internationalen Karlspreises an Professor Dr. Andrea Riccardi, den italienischen Historiker und Gründer der Gemeinschaft von Sant´Egidio, findet am Donnerstag, 21. Mai, von 11 bis 23 Uhr, auf dem Katschhof das Open-Air-Fest zum Karlspreis statt.

Ab 11 Uhr wird der Festakt auf Video-Großleinwand auf dem Markt übertragen. Danach empfängt Oberbürgermeister Dr. Jürgen Linden Andrea Riccardi und weitere Karlspreisträger auf der Katschhofbühne.

Zu Ehren des diesjährigen Karlspreisträgers, findet im Anschluss ein vielfältiges Bühnenprogramm mit Live-Musik auf dem Katschhof statt: 13 bis 14.30 Uhr Nincs pardon: Südosteuropäische Volksmusik und Jazz. Die Gruppe lädt ein zu einer Reise durch die Klangwelten von Jazz, Gypsy Swing und osteuropäischer Volksmusik.

Mit Begeisterung, Temperament, Experimentier- und Spielfreude wird Musik aus Frankreich, Ungarn, Rumänien, Bulgarien und Armenien gespielt - kombiniert mit Jazz. Besetzung: Nina Leonards, Stefan Michalke, Manni Hilgers und Steffen Thormählen.

Ab 15 Uhr spielt „Pacifica”. Superstars wie Eros Ramazotti, Adriano Celentano und Zucchero verkörpern die italienische Lebensart und haben mit ihrer Musik internationalen Ruhm erlangt. Auf ihren Spuren bewegt sich die Band Pacifica, deren Sound den Originalen verblüffend nahe kommt. Arnaldo Gentile, das Stimmwunder aus den Abruzzen, und seine 5-köpfige Band bieten ein Programm der größten Hits italienischer Popmusik.

Ab 18.30 Uhr präsentiert Heiko Wätjen „Songs from next door”. Heiko Wätjen spielte und spielt mit zahlreichen Bands der unterschiedlichsten Stilrichtungen, von Funk bis Klezmer und von Bigband-Jazz bis Heavy Rock.

Heute arbeitet er als Instrumentalist, Sänger, Songwriter und Dozent nach dem Motto: Hauptsache Musik, womit sie gemacht wird, ist zweitrangig. Songs from next door - eine Auswahl aus vielen Dingen, die passiert oder eben nicht passiert sind.

Singer und Songwriter dürfen mal ernst sein, mal witzig, mal funky, mal ruhig, mal sentimental, mal rockig - wie das Leben. Die Besetzung ist ein buntes who-is-who der Aachener Szene: Christian Vedder - Gitarre, Malcolm Kemp - Gitarre, Rene Schwiers - Tasten, Markus Proske - Bass sowie Yann Le Roux - Schlagzeug.

Um 19 spielen Oboja & the Obonixxx. Oboja Adu, Tänzer, Choreograph, Sänger, Komponist und DJ aus Accra, Ghana, gilt als Erfinder des Afro-Pop als Tanzstil. Der Star der westafrikanischen Tanz-Szene lebt seit 1992 in Europa.

Uwe Brandt von der Stadt Aachen wird die Karlspreis-Open-Air-Veranstaltung gemeinsam mit Bernd Büttgens, stv. Chefredakteur unserer Zeitung, moderieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert