1. Blog Mathieu
    - Chefsachen aus der Redaktion
  2. Menschenskinder
    - Ein Vater berichtet √ľber Kind und Kegel
  1. Aixtra Bewusst
    - Arno Ostl√§nder √ľber (Zwischen-)Menschliches
  2. Auf der Couch
    - Die Therapiestunde mit Monika Koch
  3. Motorblog
    - Rolf Reiners √ľber alles, was rollt
  4. Querbeet
    - Peter Behrens aus dem gr√ľnen Bereich
  1. Aachener Allerlei
    - Das tägliche Leben im Westzipfel
  2. Bitte, bitte! Danke, danke!
    - Kartoffelkäfer, Tivoli-Kicker und Fußballkult
  3. Sportplatz
    - Spannende Spiele und pfiffige Vereine
  4. Weltweit
    - Aus der Region rund um den Globus
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Sonntag, 22. Oktober 2017
Und wieder ist Montag …
Montag Routine

Was bedeutet der Montag? Warum geht es uns am Sonntag schon schlecht, weil Morgen die neue Woche startet?

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Freitag, 20. Oktober 2017
Interviews im Knast
17 Studierende der FH Aachen waren an zwei Tagen - nat√ľrlich freiwillig - im Gef√§ngnis. Sie hatten Gelegenheit, in der Justizvollzugsanstalt Aachen zu recherchieren. Wer entscheidet, ob ein Strafgefangener vorzeitig entlassen wird? Warum ist die R√ľckfallquote so hoch? Wie sieht die Arbeit im Vollzug aus? Wie geht man in der JVA mit Gewalt um? Was sagen die Gefangenen? Die Studentinnen und Studenten hatten in ihrem Journalistik-Projekt, das ich betreue, die M√∂glichkeit, mit der JVA-Leitung, dem Chef der Justizvollzugsbediensteten, der Sozialp√§dagogin der JVA und einem engagierten ehrenamtlichen B√ľrger, der sich jede Woche um die Resozialisierung junger Inhaftierter k√ľmmert, zu sprechen - und mit sieben Strafgefangenen. Das Ergebnis dieser Gespr√§che sind sechs Seiten in unserem aktuellen Wochenend-Magazin am morgigen Samstag und ein Video - ein bislang in Deutschland einzigartiges Projekt.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Montag, 16. Oktober 2017
Angst √ľberwinden: Sei st√§rker als Deine Angst!
Angst √ľberwinden Sei st√§rker als Deine Angst!

Nat√ľrlich darfst Du √§ngstlich sein und Dich f√ľrchten. Du darfst schwach sein und nicht weiter wissen. Wirklich ‚Äď denn das hilft Dir, Deine Probleme zu l√∂sen!

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Auf der Couch
Monika Koch

Donnerstag, 12. Oktober 2017
Fake-Profile : eine kleine, exemplarische Fallgeschichte.
Immer wieder erlebe ich Klienten beiderlei Geschlechtes, die von hervorragenden, aber auch niederschmetternden Erfahrungen mit Dating-Portalen berichten.

Ein Klient, ich nenne ihn Stefan, 28 Jahre jung, erz√§hlte mir in unserem schon l√§nger zur√ľckliegenden Erstgespr√§ch, wie stark er sich hintergangen gef√ľhlt hatte und wie sauer auf sich selbst gewesen war. Was war da passiert?

Der junge Mann lernte seine ‚ÄěTraumfrau‚Äú ganz unspektakul√§r als Tinder-Nutzerin kennen. Sie lockte ihn dann aber schnell auf eine andere, ihm nicht bekannte Plattform und nun kam der Klient f√ľr einige Tage aus dem sich Wundern nicht mehr heraus.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Sonntag, 8. Oktober 2017
Wann bin ich gut genug?
Wann bin ich gut genug?

Immer wieder sagen wir uns, dass wir nicht gut genug sind, wie wir sind. Wir m√ľssen schlanker, kl√ľger, erfolgreicher und noch vieles mehr sein ‚Ķ Was m√ľssen wir wirklich ver√§ndern? Was ist gut genug und wie kommen wir dorthin?

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Freitag, 6. Oktober 2017
Sehr knapp - seit √ľber zwei Jahrzehnten...
Bei der Expo Real in M√ľnchen schl√§gt die Region Aachen immer gro√ü auf. Bei der Gewerbeimmobilienmesse werden wichtige Netzwerke gepflegt und geschaffen. Gut so! Wir berichten heute im Wirtschaftsteil dar√ľber. Der Aachener Oberb√ľrgermeister Marcel Philipp verk√ľndete dort jetzt, es gebe die "eindeutig gr√∂√üte Nachfrage" f√ľr Gewerbefl√§chen seit 20 Jahren, aber in Aachen w√ľrden nur begrenzt Fl√§chen zur Verf√ľgung stehen. √Ąhnliches hatte k√ľrzlich der f√ľr die Wirtschaftsf√∂rderung zust√§ndige Dezernent erkl√§rt. Was f√ľr eine √úberraschung! Das Thema war schon akut, als ich noch als Lokalchef aktiv war, 1994 habe ich diese T√§tigkeit beendet...Damals blickten alle beseelt auf das deutsch-niederl√§ndische Gewerbegebiet "Avantis". Das reichte trotz mancher Warnungen der rot-gr√ľn regierten Stadt Aachen. Jetzt, √ľber zwei Jahrzehnte sp√§ter, stellt man fest, dass die Fl√§chen zu knapp sind und man die "regionale Zusammenarbeit verst√§rkt in den Fokus" (Philipp) nehme. Sensationelle Erkenntnisse sind das, sp√§te vor allem.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Sonntag, 1. Oktober 2017
Liebe und Ehe f√ľr Alle!
Liebe und Ehe f√ľr Alle!

Jetzt ist sie da ‚Äď die Ehe f√ľr Alle. Mag man esglauben, dass wir das jetzt erst schaffen? Ein paar Fakten und Gedanken dazu, wie sich unsere Gesellschaft entwickelt hat und wann. Wann durften Frauen arbeiten oder zum ersten Mal w√§hlen? Schauen wir es uns an.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Mittwoch, 27. September 2017
Verdrängen? Verändern!
Verdrängen. Verschieben. Vertagen. Statt: verändern!

Die CDU hat zwar hoch verloren, aber alles richtig gemacht. Sie muss nichts aufarbeiten. Sagt der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Aachen-Land, Axel Wirtz, gegen√ľber unserer Zeitung. Der Verzicht auf eine selbstkritische Analyse wirkt seltsam angesichts der Tatsache, dass die CDU im Kreis Aachen seit der kommunalen Neugliederung 1972 nun keinen Bundestags- und keinen Landtagsabgeordneten mehr hat. Diese traurige Bilanz wird auf den "Rest des bundesweiten Schulz-Hypes" geschoben.

Schulz hat also der CDU den Rest gegeben? Das sagen heute Leute, die vor Wochen noch herzlich (und in der Sache gar nicht mal falsch) √ľber den "Schulz-Hype" gelacht und ihn bestritten haben.


 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Sonntag, 24. September 2017
Weiter so?
Es wird weiter geredet, als wäre nichts passiert und als hätte die große Koalition 14 Prozent an Stimmen nicht verloren, sondern gewonnen: Jubel, Jubel, Jubel während der Ansprachen der Spitzenkandidaten bei der CDU und bei der SPD. Die AfD zieht mit mehr als 13 Prozent in das Parlament ein; da wäre es angebracht, mit Selbstkritik und Demut vor einem solchen Desaster zu reagieren.
Die CDU-Bundesvorsitzende Angela Merkel hat das zweitschlechteste Resultat f√ľr die Union seit 1949 zu verantworten, der SPD-Bundesvorsitzende Martin Schulz das schlechteste Nachkriegsergebnis seiner Partei. Rund 60 Prozent der AfD-W√§hlerinnen und -w√§hler haben sich f√ľr die Rechtsau√üen entschieden, weil sie von den anderen Parteien entt√§uscht waren.
Wir berichten aktuell auf unseren Online-Seiten und morgen ausf√ľhrlich in den Printausgaben √ľber die Bundestagswahl.


 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Sonntag, 24. September 2017
Kraft aus den Träumen mit Hypnose
Kraft aus den Träumen mit Hypnose

Wie kann ich im Traum Probleme lösen? Es geht wirklich einfach. Dabei sind ein paar Dinge wichtig. Ganz kurz auf den Punkt gebracht: Das genau ist zu tun.

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Auf der Couch
Monika Koch

Dienstag, 19. September 2017
Multitasking : nur ein Mythos, der auch noch dumm macht ?
Wundersamerweise setzt sich nur allm√§hlich die Erkenntnis durch, dass Multitasking nicht funktioniert, weil das menschliche Hirn das einfach nicht mitmacht. Zwar werden vor allem M√ľttern von kleinen Kindern zurecht Multitasking- F√§higkeiten nachgesagt. Denn sie k√∂nnen gleichzeitig das Kind auf der Schaukel, das Handy in der rechten Hand und die T√ľte Eis in der linken Hand im Auge behalten und sich dabei auch noch mit der Nachbarin unterhalten. Frage aber bleibt, wie schnell ist diese Beispielmutter an der Schaukel, wenn ein Ungl√ľck droht ? Wie stark ist sie durch ihre Gleichzeitigkeit abgelenkt und ist sie schnell genug reaktionsf√§hig ?
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Sonntag, 17. September 2017
Jeden Tag hast Du eine neue Chance
Psychologische Beratung und Hypnose Bewusstes Zentrum Aachen

Du bist traurig und verzweifelt, weil ein neuer Tag beginnt, eine neue Woche, ein neuer Monat ‚Äď und Du immer noch nicht wei√üt, was die neue Zeitspanne Dir bringt? Es ist Deine Chance ‚Äď nutze sie!

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Immer wieder begegnen mir im Praxisalltag Menschen, die bei den Themen Depression, √Ąngste und Panik ausschliesslich negative Vorstellungen √ľber die m√∂gliche Behandlung haben und auch Psychopharmaka erst mal √§ngstlich gegen√ľberstehen und sich jeglicher Hilfe verweigern. Und vor allem den von mir dann meist vorgeschlagenen Termin in einer psychiatrischen Praxis, um hier eine klare Diagnose gestellt zu bekommen und vielleicht auch eine hilfreiche Medikamentation, wird oft abgelehnt. Wenn jedoch eindeutige Symptome vorliegen, die eine psychiatrische Vorstellung und Tablettenhilfe rechtfertigen, kann pharmazeutische Unterst√ľtzung im Therapieprozess sehr unterst√ľtzend sein.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Dienstag, 8. August 2017
Wulff und der Ehrensold
Das Thema Christian Wulff, der Ehrensold und die Prokura f√ľr ein t√ľrkisches Modelabel ist doch reizvoll, also wird es dazu in der Aachener Zeitung einen Kommentar geben. Darin hei√üt es u.a: "Man h√§tte auch vermuten k√∂nnen, dass die Aufregung mit der H√∂he des Ehrensolds zu tun habe und der Behauptung, jemand, der ohne Gegenleistung 236000 Euro j√§hrlich vom Staat erhalte, habe schon genug Einkommen. Das wiederum ist purer Sozialneid. Wer so argumentiert, vergisst, dass selbst der Alt-Bundespr√§sident davon Steuern bezahlen muss und zwar den Spitzensteuersatz. Der gilt progressiv bereits f√ľr einen Alleinverdiener, der 54000 Euro im Jahr verdient. An dieser Stelle k√∂nnte man nun √ľber Gerechtigkeit diskutieren, aber das Feld ist ja bereits von wahlk√§mpfenden Politikern, die nur das Wohl des Steuerzahlers im Blick haben, schon besetzt."
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Samstag, 5. August 2017
Ich will Zufriedenheit
Ich Will Zufriedenheit Buddha Psychologie

Wie schaffe ich es, dass ich zufrieden bin? Andere Menschen sind doch so gl√ľcklich, aber ich schaffe es nicht. Wie kann ich endlich zufrieden sein und meine innere Ruhe finden?

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Mittwoch, 2. August 2017
Die Anti-Diesel-Kampagne
Diesel-Gipfel in Berlin. Heute. Seit Tagen: eine regelrechte Anti-Diesel-Kampagne. Dann, pl√∂tzlich, von "heute journal" (ZDF) bis "Tagesthemen" (ARD), h√∂ren wir Wissenschaftler, die den Diesel in seiner modernsten Form (Adblue, Euro 6) f√ľr den abgas√§rmsten Verbrenner halten, ohne den die Klimaziele √ľberhaupt nicht mehr zu erreichen sind, und Experten, die in einer seri√∂sen Rundumperspektive endlich wirksame Mobilit√§tskonzepte f√ľr die Innenst√§dte statt nur Kosmetik (Umweltzonen) fordern. Bei uns √§u√üerst sich in der heutigen Ausgabe RWTH-Professor G√ľnther Schuh dazu. Es tut der hitzigen und einseitigen Debatte gut, wenn Menschen, die in diesen Wahlkampfzeiten nicht an eine Partei oder eine Organisation gebunden sind, mit Sinn und Verstand, vor allem mit k√ľhlem Kopf, ihre Sicht der Dinge darstellen k√∂nnen. Wir werden weiter berichten.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Sonntag, 30. Juli 2017
Wie gerne w√ľrde ich Dich zur√ľckholen ‚Ķ
trauerbewältigung hypnose aachen

Vieles w√ľrden wir gerne noch kl√§ren und besprechen. So vieles w√§re noch zu sagen, zu verzeihen ‚Ķ aber wie geht es, wenn ein Mensch gestorben ist? Was, wenn wir das Thema nicht mehr besprechen / aufl√∂sen k√∂nnen und wir es nicht schaffen, Frieden zu finden?

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Blog Mathieu
Bernd Mathieu

Donnerstag, 20. Juli 2017
Karli und die Kinder
Diese Woche steht, keine √úberraschung, auch bei uns ganz im Zeichen des Aachener Reitturniers. Der CHIO ist die gr√∂√üte Sportveranstaltung des Jahres in Deutschland. √úber 320.000 Zuschauer werden auch diesmal wieder dabei sein. Und zur ganz gro√üen Freude der Kinder ist nat√ľrlich auch Karli, das Turnier-Maskottchen, das fr√∂hlich-freundliche Pferd, immer unterwegs. Heute nahm er diese beiden kleinen Geschwister f√ľrsorglich ganz lange in seine gro√üen Hufe. Ein sch√∂nes Motiv mitten im gro√üen Stadion mit den vielen tausend Menschen.
 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Aixtra Bewusst
Arno Ostländer

Montag, 10. Juli 2017
Mit Hypnose abnehmen
Mit Hypnose abnehmen Aachen

Abnehmen möchten 2/3 und zunehmen 1/5 aller Deutschen. Nur ca. 10% sind mit ihrer Figur zufrieden. Wie soll das gehen, mit Hypnose abzunehmen? Was passiert dabei und wie geht man am besten vor?

 Kommentare (0)    Trackbacks (0)  
Auf der Couch
Monika Koch

Freitag, 16. Juni 2017
Die Borderline-Störung (BLS) in Kunst, Literatur, Film und Medien.
Der Begriff Borderline-St√∂rung (BLS) wird in Unkenntnis des Krankheitsbildes nicht nur in den Medien missverst√§ndlich und manchmal eher spektakul√§r benutzt. Tatsache ist, dass die Borderline-Erkrankung sehr negativ besetzt ist und damit auch schnell verh√§ngnisvolle Klischees bedient. Trotz einer un√ľbersehbaren Zahl von Ratgebern und Chat-Rooms der Menschen, die mit dieser Diagnose leben und sie teilweise hervorragend bew√§ltigen, werden ‚ÄěBorderliner‚Äú nach wie vor diskriminiert. √úber das Leid der Betroffenen gibt es immer noch zu wenig Kenntnis, ebenso √ľber deren intuitive emotionale St√§rken, gro√üe Kreativit√§t und Leistungsf√§higkeit.


Ein " Borderline-Mensch" zeichnet sich zumeist durch ein Pers√∂nlichkeitsbild mit vielen Facetten aus : √úberdurchschnittlich intelligent und kreativ, handelt er sehr intuitiv. Es existiert ein gro√üer Gerechtigkeitssinn. Der Mensch mit Borderlinez√ľgen kann auch sehr hartn√§ckig sein und ungerne aufgeben. Nicht selten zeigt sich gro√üe Hilfsbereitschaft und Flexibilit√§t. Borderline-Betroffener zu sein bedeutet somit nicht nur eine sehr hohe Emotionalit√§t, sondern auch gro√ües Einf√ľhlungsverm√∂gen zu haben. Menschen, denen vertraut wird, erfahren daher auch gro√üe Loyalit√§t.

Andererseits ist es Fakt, dass Depressionen, generalisierte √Ąngste, Zw√§nge und S√ľchte, nicht selten mit einer Borderlinest√∂rung Hand in Hand gehen k√∂nnen. Beziehungen mit einem Borderliner sind daher immer eine gro√üe Herausforderung. Die √ľberdimensionale Furcht vor dem Verlassen-Werden und der rabiate Wechsel zwischen N√§he und Distanz, bis zur schroffen Ablehnung und Handgreiflichkeiten, aber auch meist Gewalt gegen sich selbst, machen Beziehungen zu einer Gef√ľhlsachterbahn !

Borderline hat also viele Gesichter und zeigt sich nicht nur an den meist geschickt versteckten Selbstverletzungsspuren.

Schuld und Schamgef√ľhle geh√∂ren daher ebenso in den BLS-Kanon, wie enorme Selbstwertzweifel.

 Kommentare (38)    Trackbacks (0)  
(Seite 1 von 125, insgesamt 2494 Einträge)
ÔĽŅÔĽŅÔĽŅ
Oktober '17
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Zur√ľck zurück weiter Vorw√§rts