Karneval Freisteller Symbolbild Luftschlange

Alle Artikel im
Online-Archiv

Klicken Sie auf den jeweiligen Erscheinungstag, um eine Übersicht
der Nachrichten zu erhalten, die an diesem Tag online erschienen sind.

Schmidt 11:09 Uhr

Straßenkarneval von einem anderen Stern

Eine rekordverdächtige Zuschauerzahl bescherte dem Schmidter Karnevalszug eine prächtige Kulisse. Die Besucher strömten aus Nah und Fern in den Ort. Vielleicht lag es ja daran, dass die Diskussion um die mögliche Absage von Rosenmontagszügen deutlich mehr Besucher als sonst anlockte. Mehr…

Memphis 11:08 Uhr

Nowitzki gewinnt mit Dallas wieder: Sieg in Memphis

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen Basketballliga NBA nach zuletzt drei Niederlagen wieder gewonnen. Die Texaner setzten sich bei den Memphis Grizzlies mit 114:110 nach Verlängerung durch. Mehr…

Berlin 10:49 Uhr

Berliner Senator: Straßen nicht „dem linken Mob” überlassen

Berlins Innensenator Frank Henkel hat die Randale vermummter Gewalttäter in Kreuzberg und Neukölln als „Terroraktionen” scharf verurteilt. Die Bilder zeigten, „dass es linken Chaoten nur um Zerstörung geht und sie vor dem Eigentum ihrer Mitbürger keinen Respekt haben”. Mehr…

Aachen/Nordeifel 10:47 Uhr

Dritter Geschäftsführer in der Unternehmensführung

Das in der Pascalstraße ansässige IT-Unternehmen Bauer + Kirch wurde 1988 von Andreas Bauer und Stefan Kirch gegründet. Mit einem Team von derzeit 40 Mitarbeitern entwickelt das Unternehmen Software- und Online-Anwendungen sowie mobile Apps. Das Unternehmen unterhält auch eine Niederlassung im Gewerbegebiet Imgenbroich. Mehr…

Aachen/Köln/Düsseldorf 10:34 Uhr

Wetterroulette zu Rosenmontag: Daumen hoch in Aachen

Absage oder nicht? Fast bis zur letzten Minuten wollen sich unter anderem die Jecken in Düsseldorf die Entscheidung offen halten, ob sie den Rosenmontagszug wegen eines Sturmtiefs absagen. Meteorologen sind nicht sehr optimistisch. Der Festausschuss Aachener Karneval (AAK) geht allerdings davon aus, dass die beiden großen Aachener Karnevalsumzüge wie geplant stattfinden. Mehr…

Frankfurt/Main 10:30 Uhr

Der Mann der Stunde: Kramnys VfB eilt von Sieg zu Sieg

Jürgen Kramny hat eine besondere Eigenschaft. Der Trainer des VfB Stuttgart redet außergewöhnlich schnell - aber was dann dabei herauskommt, ist meist betont sachlich, wohl überlegt und manchmal sogar etwas bieder. Mehr…

Berlin 10:30 Uhr

„Special One” hilft nicht: Berlin-Trip kein BVB-Vergnügen

Berlin ist für Borussia Dortmund auch unter Trainer Thomas Tuchel irgendwie kein Vergnügen mehr. Dabei hatte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke mit dem derzeit vereinslosen Star-Trainer José Mourinho einen ganz speziellen Gast mit ins Olympiastadion gebracht. Mehr…

Duisburg 10:25 Uhr

Autohersteller drücken Preise mit Eigenzulassungen

Fast jeder dritte Neuwagen wird in Deutschland inzwischen zuerst auf den Hersteller oder einen Händler zugelassen, bevor er an Kunden verkauft wird. Der Anteil der Eigenzulassungen ist nach Angaben des CAR-Instituts an der Uni Duisburg-Essen im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Mehr…

Manchester 10:05 Uhr

Trump für noch „viel schlimmere” Methoden als Waterboarding

Der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump will im Fall eines Wahlsieges nicht nur die höchst umstrittene Verhörmethode „Waterboarding” gegen Terroristen wiedereinführen. Er würde noch „verdammt viel Schlimmeres” zulassen, als diese Form des simulierten Ertränkens, sagte der Multimilliardär in der letzten TV-Debatte der republikanischen Kandidaten vor der nächsten Vorwahl am Dienstag im Bundesstaat New Hampshire. Der Ex-Gouverneur von Florida, Jeb Bush, sagte dagegen, er würde an dem Verbot dieser Praxis nicht rütteln. Mehr…

Düsseldorf 10:00 Uhr

Wetterdienst schraubt Sturmprognose für Rosenmontag nach oben

Der Deutsche Wetterdienst hat seine Sturmprognose für Nordrhein-Westfalen an Rosenmontag noch einmal nach oben korrigiert. „Wir erwarten für den Vormittag Windstärke 8 bis 9”, sagte die Meteorologin vom Dienst beim DWD in Essen. Gestern sah es noch so aus, als ob die Böen für einige Stunden lediglich Windstärke 7 erreichen könnten. Das Sicherheitskonzept des Düsseldorfer Karnevals sieht vor, dass der Zug ab Windstärke 8 abgesagt wird. In Köln und Mainz gibt es eine solch strikte Grenze nicht. Mehr…

Mainz 09:59 Uhr

BDA-Vize Braun wirbt für Zeitarbeit für Flüchtlinge

Vize-Arbeitgeberpräsident Gerhard Braun fordert den Wegfall von Hürden für Zeitarbeit, um Flüchtlinge schneller in Jobs zu bringen. „Das Beschäftigungsverbot für Flüchtlinge in der Zeitarbeit von 15 Monaten muss fallen, weil Zeitarbeit ein wichtiger Einstieg in den Arbeitsmarkt ist”. Mehr…

Ingolstadt 09:59 Uhr

Ein Pfiff macht FCA wütend - Ingolstadt im Elferglück

Den Schuldigen für ihren Derby-Frust hatten die von Markus Weinzierl angeführten Augsburger Fußball-Wutbürger schnell ausgemacht. An Schiedsrichter Michael Weiner entlud sich der kollektive Zorn der Schwaben nach dem 1:2 (1:0) beim FC Ingolstadt. Mehr…

Bordeaux 09:56 Uhr

Vier Deutsche reiten beim Weltcup-Finale

Vier deutsche Springreiter haben sich für das Weltcup-Finale in Göteborg qualifiziert. Christian Ahlmann, Marcus Ehning, Marco Kutscher und Daniel Deußer reiten am Osterwochenende in Schweden um den wichtigsten Hallentitel. Bei den Springreitern wird der Weltcup-Sieger erst beim Final-Turnier ermittelt. Ehning sicherte sich den Platz durch Rang vier beim Weltcup-Springen in Bordeaux. Gescheitert ist Ludger Beerbaum. Er kam in Bordeaux auf Platz elf, das reichte bei insgesamt neun Weltcup-Starts in dieser Saison in der Qualifikation nur zu Platz 31. Mehr…

Berlin 09:55 Uhr

Linke fordert „Rekrutierungsstopp” für Minderjährige

Die Zahl minderjähriger Rekruten in der Bundeswehr hat sich einem Medienbericht zufolge seit 2011 mehr als verdoppelt. Mehr als 1500 der rund 21 000 Rekruten im vergangenen Jahr seien noch nicht volljährig gewesen, schreibt der „Spiegel”. Mehr…

Seoul 09:20 Uhr

Südkorea will mit USA über Aufstellung von Abfangraketen reden

Nach dem nordkoreanischen Raketentest hat Südkorea den Beginn offizieller Gespräche mit den USA über die umstrittene Lieferung amerikanischer Abfangraketen angekündigt. Beide Länder hätten sich darauf geeinigt, über die Möglichkeit der Aufstellung von Raketen des Typs THAAD durch die US-Streitkräfte in Südkorea zu reden, teilte der stellvertretende Verteidigungsminister Yoo Jeh Seung in Seoul mit. Die Ankündigung dürfte vor allem China und Russland beunruhigen, die strikt gegen eine Aufstellung von THAAD-Raketen in Südkorea sind und diese als Bedrohung ansehen. Mehr…

Düsseldorf 09:12 Uhr

Entscheidung über Düsseldorfer Rosenmontagszug fällt erst Montag

Die Organisatoren des Düsseldorfer Rosenmontagsumzugs wollen erst morgen entscheiden, ob sie den Zug wegen einer Sturmwarnung absagen. Die Wetterprognose sei noch zu unsicher, teilte das Comitee Düsseldorfer Karneval mit. Die Koordinierungsgruppe werde am Rosenmontag um 8.00 Uhr zusammenkommen und eine Entscheidung treffen. Das sei zwar sehr kurzfristig, sagte der Sicherheits- und Organisationschef beim Comitee Carneval, Sven Gerling. „Aber wenn es nötig ist, könnte man den Zug sogar noch absagen, wenn er schon losgefahren ist.” Mehr…

Seoul 09:02 Uhr

Nordkorea brüskiert Weltgemeinschaft mit Raketenstart

Allen internationalen Warnungen zum Trotz hat Nordkorea nur einen Monat nach seinem weltweit kritisierten Atomtest eine Weltraumrakete gestartet. Die Trägerrakete habe den Satelliten „Kwangmyongsong-4” (Leuchtender Stern) erfolgreich auf eine Erdumlaufbahn gebracht. Mehr…

Athen 08:56 Uhr

Griechenland baut 5 Hotspots

Flüchtlinge in Griechenland sollen künftig in fünf auf Inseln gebauten Aufnahmezentren registriert werden. Der erste dieser sogenannten Hotspots ist auf der Insel Lesbos bereits in Betrieb. Er liegt bei Mória wenige Kilometer nördlich der Inselhauptstadt Mytilini. Mehr…

Berlin 08:51 Uhr

CDU beharrt auf vereinbarten Asyl-Beschlüssen

Trotz neuer Irritationen in der SPD über das gerade erst auf den Weg gebrachte Asylpaket II bestehen Unionspolitiker bestehen darauf, den Familiennachzug für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge auszusetzen. CSU-General Scheuer: „Jeder Karnevalsverein” ist besser organisiert als die SPD. Mehr…

Bogotá 08:09 Uhr

Kolumbien: Mehr als 3100 Zika-Fälle bei Schwangeren

In Kolumbien steigt die Zahl der Zika-Infektionen bei Schwangeren nach Angaben der Staatsführung weiter an. Inzwischen gebe es 3177 Fälle, sagte Präsident Juan Manuel Santos bei einer Sondersitzung mit dem Gesundheitsbehörden in der Hauptstadt Bogotá. Mehr…

Leipzig 08:09 Uhr

Spannender Fed Cup: Kerber & Co wollen Sieg gegen Schweiz

Mit dem Stand von 1:1 geht das deutsche Fed-Cup-Team um Angelique Kerber in den entscheidenden Sonntag. Nach dem Sieg von Kerber und der Niederlage von Andrea Petkovic ist das Viertelfinale gegen die Schweiz offen, eine Prognose schwer zu treffen. Mehr…

Rangun 07:57 Uhr

Suu Kyi verhandelt mit Militär in Myanmar über Präsidentschaft

– Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi verhandelt mit dem Militär in Myanmar über eine Verfassungsänderung, damit sie Präsidentin werden kann. Das sagten übereinstimmend Mitglieder ihrer Partei, der Nationalliga für Demokratie, und Politiker, die der Armee nahe stehen. Drei Monate nach dem Wahlsieg Suu Kyis tritt morgen erstmals die Nationalversammlung aus beiden Häusern des Parlaments zusammen. Sie muss bis Ende März einen Präsidenten wählen. Suu Kyi kann laut Verfassung nicht antreten, weil ihre Söhne Briten sind. Mehr…

Hamburg 07:53 Uhr

HSV gegen Köln, Hoffenheim gegen Darmstadt

Der Abschluss des 20. Bundesliga-Spieltages spielt sich in der unteren Tabellenhälfte ab: Der Hamburger SV empfängt den 1. FC Köln. Danach spielt Hoffenheim zuhause gegen Darmstadt. Der HSV ist mit zwei Niederlagen schlecht in die Rückrunde gestartet. Derzeit stehen die Hamburger auf Platz 11. Drei Punkte besser auf Platz 9 stehen die Kölner. Hoffenheim erlebt Abstiegskampf pur: Der Tabellen-17. muss gegen die zwei Plätze besser stehenden Darmstädter unbedingt gewinnen. Mehr…

Berlin 06:55 Uhr

Vermummte Randalierer demolieren 20 Autos in Berlin-Neukölln

Dutzende Randalierer haben in Berlin-Neukölln 20 Autos demoliert. Auch auf einen Polizeiwagen flogen Steine. „Zeugen beobachteten etwa 50 bis 100 Täter”, sagte ein Sprecher der Polizei. Sie hatten sich mit Schals, Skimützen und Kapuzenpullis vermummt. Als die Polizei am Abend mit Blaulicht vorfuhr, waren die Randalierer verschwunden. „Es gab keine Verletzten und auch keine Festnahmen”, sagte der Sprecher weiter. Der für politisch motivierte Straftaten zuständige Staatsschutz ermittelt. Mehr…

Peking 06:54 Uhr

China „bedauert” Raketenstart Nordkoreas

China hat den Start einer Langstreckenrakete durch Nordkorea „bedauert”. Das berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Die Regierung in Peking hatte Pjöngjang zuvor mehrfach vergeblich zur Zurückhaltung aufgefordert, um die Spannungen in der Region nicht weiter eskalieren zu lassen. Am Dienstag war sogar der Unterhändler im Atomstreit mit Nordkorea, Wu Dawei, zu Gesprächen in Pjöngjang. Zu dem Zeitpunkt verkündete Nordkorea die Pläne für den Satellitenstart, sodass einige Beobachter schon über eine mögliche Brüskierung seines großen Wirtschaftspartners spekulierten. Mehr…

Hamburg/Sinsheim 06:40 Uhr

Hoffenheim will unten raus, der HSV die Wende

Für Hoffenheim geht es fast schon um alles, für den Hamburger SV sollte langsam die Wende her. Zum Abschluss des 20. Spieltages der Fußball-Bundesliga spielt der Tabellen-17. Hoffenheim zuhause gegen den Tabellen-15. aus Darmstadt (17.30 Uhr). Mehr…

Taipeh 06:01 Uhr

Madonna nennt Erdbeben in Taiwan „furchterregend” - Beileid für Opfer

Superstar Madonna hat das Erdbeben in Taiwan als „furchterregend” beschrieben. Bei ihrem zweiten Konzert in Taipeh, wo die Sängerin im Hotel von den Erdstößen überrascht worden war, sprach Madonna den Familien der Todesopfer ihr Beileid aus. „Mir tut es sehr leid. Uns tut es sehr leid. Wir sollten sie in unserer Erinnerung halten und daran denken, wie viel Glück wir gehabt haben”, zitierte sie die Nachrichtenagentur CNA. Auf ihrer Rebel-Heart-Welttournee hatte Madonna am Donnerstag in Taipeh ihr erstes Konzert gegeben und war gestern von dem Erdbeben überrascht worden. Mehr…

New York 05:58 Uhr

Sondersitzung des UN-Sicherheitsrats zu nordkoreanischem Raketenstart

Die Vereinten Nationen haben den Start einer Weltraumrakete aus Nordkorea verurteilt und für heute eine Sondersitzung des UN-Sicherheitsrats in New York einberufen. Der Raketenstart verletzte bestehende Resolutionen des Sicherheitsrats und sei „tief beklagenswert”, erklärte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon. Nordkorea hatte zuvor den erfolgreich verlaufenen Start einer Trägerrakete verkündet. Diese habe einen Satelliten auf eine Erdumlaufbahn gebracht, berichteten nordkoreanische Staatsmedien unter Berufung auf die nationale Raumfahrtbehörde. Mehr…

Sydney 04:41 Uhr

In Burkina Faso entführte Australierin wieder frei

Eine mit ihrem Ehemann von Extremisten in Burkina Faso entführte Australierin ist wieder frei. Australiens Premierminister Malcolm Turnbull bestätigte dem Rundfunksender ABC ihre Freilassung, ohne die näheren Umstände zu erläutern. Er dankte den Regierungen von Burkina Faso und dem Niger für ihre Bemühungen. Zu den Chancen des Mannes, ebenfalls freizukommen, äußerte sich Turnbull nicht. Laut ABC lebten der Mann und seine Frau, die beide über 80 Jahre alt sind, seit 1972 in Burkina Faso. Der Mann betrieb ein Klinik. Mehr…

Gelsenkirchen 04:39 Uhr

Heftige Randale nach Schalke-Spiel

Randalierende Fans des FC Schalke 04 haben am Gelsenkirchener Hauptbahnhof 23 Polizisten verletzt. Sie warfen nach der Partie gegen Wolfsburg Flaschen und Steine auf die Beamten. Die Polizisten waren gerade damit beschäftigt, die Abreise der Gästefans zu sichern. Anschließend rannten die Randalierer ins Vereinsheim der Fangruppe „Hugos”. Erst nach langen Gesprächen mit der Polizei kamen sie wieder auf die Straße, wo die Beamten die Identität von 143 Fans feststellten und Platzverweise aussprachen. Mehr…

Bogotá 04:35 Uhr

Fast 3200 Zika-Fälle bei Schwangeren in Kolumbien

In Kolumbien steigt die Zahl der Zika-Infektionen bei Schwangeren nach Angaben der Staatsführung weiter an. Inzwischen gebe es fast 3200 Fälle, sagte Präsident Juan Manuel Santos in Bogotá. Insgesamt hätten die Behörden bislang mehr als 25 000 Zika-Fälle registriert. Ob es sich dabei um bestätigte Infektionen oder um Verdachtsfälle handelte, ist noch unklar. In dem südamerikanischen Land seien aber bislang keine Schädelfehlbildungen bei Neugeborenen in Verbindung mit einer Zika-Infektion festgestellt worden. Mehr…

Seoul 04:30 Uhr

Nordkorea brüskiert Nachbarländer mit Raketenstart

Trotz internationaler Warnungen hat Nordkorea nach südkoreanischen Angaben eine Langstreckenrakete abgefeuert. Südkoreanische Medien berichteten zunächst, der Start sei womöglich fehlgeschlagen. Später meldete die Nachrichtenagentur Yonhap dann, die Rakete habe offenbar ein Objekt auf eine Erdumlaufbahn gebracht. Das nordkoreanische Regime kündigte eine Stellungnahme für den Mittag an. Südkorea, die USA und Japan beantragten eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats in New York. Mehr…

Fehmarn 03:24 Uhr

Fischkutter sinkt vor Fehmarn

Zwei Fischer sind bei einem Unglück vor der Küste der Ostseeinsel Fehmarn ums Leben gekommen. Wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger in Bremen mitteilte, konnten der Kapitän des Kutters und ein Besatzungsmitglied nach einer mehrstündigen Suche nur noch tot aus dem kalten Wasser geborgen werden. Die groß angelegte Rettungsaktion hatte begonnen, nachdem der Kutter „Condor” am Abend 6,5 Kilometer östlich von Fehmarn vermisst worden war. Wie es zu dem Unglück kam, ist noch unklar. Mehr…

Washington 03:23 Uhr

USA fordern nach Nordkoreas Raketenstart „ernste Konsequenzen”

Die USA haben Nordkoreas Start einer Langstreckenrakete als „destabilisierend und provokativ” verurteilt. Zugleich setzten sich die Vereinigten Staaten für „ernste Konsequenzen” ein, erklärte US-Sicherheitsberaterin Susan Rice in Washington. Auch US-Außenminister John Kerry prangerte den Raketenstart als Bedrohung für die Sicherheit der Region und der USA an. Er sagte, dass die USA der Verteidigung ihrer Verbündeten, darunter Südkorea und Japan, „eisenhart” verpflichtet seien. Mehr…

02:49 Uhr

Pennball: Über 2000 Jecken feiern mit der Stadtgarde

Beim Kostümball der Stadtgarde Oecher Penn haben am Samstagabend mehrere Live-Bands und Djs den über 2000 bunt Kostümierten eingeheizt - im Aachener Eurogress wurde bis in den frühen Morgen ausgelassen gefeiert. Fotos: Andreas Steindl Mehr…

Port-au-Prince 01:36 Uhr

Einigung auf Übergangsregierung in Haiti

Im Karibikstaat Haiti ist eine drohende Regierungskrise kurz vor Ablauf der Amtszeit von Präsident Michel Martelly abgewendet worden. Der Präsident einigte sich mit dem Parlament auf die Ernennung einer Übergangsregierung, teilte die Organisation Amerikanischer Staaten mit. Die Kammer soll einen Übergangspräsidenten für die nächsten 120 Tage ernennen. Martelly scheidet heute offiziell aus dem Amt. Die Wahl eines Nachfolgers war wegen Protesten und Manipulationsvorwürfen seit zweimal gescheitert. Mehr…

Berlin 01:34 Uhr

CDU-Vize Klöckner kritisiert SPD-„Hü und Hott” wegen Asylpakets II

CDU-Vizechefin Julia Klöckner hat die SPD wegen der neuen Irritationen über das Asylpaket II scharf kritisiert. Für schnelle Entscheidungen in der Flüchtlingspolitik brauche man verlässliche Partner, sagte Klöckner der dpa in Mainz. Nur wenige Tage nach dem Beschluss im Kabinett sorgten Äußerungen von SPD-Chef Sigmar Gabriel für Verwirrung. Die ARD zitierte ihn mit den Worten, die Aussetzung des Familiennachzugs für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge sei nicht mit ihm verabredet gewesen. Mehr…